Erotische Sex Geschichten

Geile Zeiten . . . Der Anfang

Kommentar   2
3 votes, average: 3,67 out of 53 votes, average: 3,67 out of 53 votes, average: 3,67 out of 53 votes, average: 3,67 out of 53 votes, average: 3,67 out of 5 3 Stimme, Etwa: 3,67 / 5

Von: Bambam
Betreff: Geile Zeiten . . . Der Anfang

Nachrichtentext:
Das Original 1. Geile Zeit . . . Der Anfang Ob Ich diese Zeilen je veröffentliche , weiß ich heute noch nicht . Sollte ich es dann doch tun , bleiben auch diese ersten Sätze erhalten. Ich nenne mich hier und im Verlauf der Geschichte nur B . Auch alle anderen Personen ( ob Weibliche oder Männliche ) werden nur bei ihren Vornamen / anfangs Buchstaben benannt. Grund dafür : Unsere Heimatstadt ist Dorf . Und auch hier werden solche Berichte gelesen . Und ruck zuck , ist alles bekannt . ige würden damit sicher klar kommen , andere ehr nicht . So ! Jetzt aber !! Ich , B , bin ü 50 ( genau gesagt 54 ) – 1,92 m groß – leider etwas übergewichtig – normal gebaut ( 18×4 ) und immer rasiert . Wirkt , finde ich , immer gepflegter als dieser zugewachsene ” Busch ” . Ich bin seit über 2einn mit C ( 5ein ) verheiratet. Sie ist 1,76 m groß – Rubens Figur – mit geilen Titten – einm Pr Arsch und einr immer rasierten Möse . Lange innere Schamlippen und einm Kitzler, den ich mal als sehr empfindlich bezeichnen möchte . Soviel zu uns beiden . Nun : solch langes Zusammenleben birgt auch mal , sagen wir , ein sexuelle Pausen bzw. ruhiger Zeit. Es kam wie bei so vielen Paren auch , der Alltags Stress hinzu und bald gingen wir immer häufiger unsere eigenen Wege . C lernte im Chat jemanden kennen und vergnügte sich verbal mit ihm . Ich lernte beim Sport ( ja den mein ich auch mal ) , ein süße Maus kennen . T ( 50 Jahre ) ist 1,68 groß – Mittel blond – knack Arsch – geile Möpse ( mit noch geileren Brustwarzen ) . Auch sie ist rasiert ( was für Glück ) . Mit ihr verbrein ich die oder andere nein und wir verwöhnten uns bis zur völligen Erschöpfung. Im Vergleich zu C war T richtiges Luder im Bett ( oder auch im Auto / auf dem Tisch / in der Umkleide und und und ) . T blies so genial, das ich ihr regelmäßig in den Mund spritzte . Und weg war das Zeug dann auch ! Nichts ging ihr je daneben . Und wenn es dann doch mal Zuviel war , oder zu überraschend kam , schleckte T das Sperma auch vom Boden oder wo es grade landete . C ahnte nichts von meinr ” Geliebten ” , wunderte sich aber hin und wieder , das ich so gut gelaunt von der ” Arbeit ” kam . Auch mit C hatte ich nun wieder häufiger sex . Der war nicht ganz so geil wie mit T , aber wer hat schon den Luxus, Frauen ficken zu können . Und wenns zum Orgasmus kam, waren beide nicht mehr zu bremsen . So ging das fast Jahr ohne das C etwas von T ahnte . Was dann allerdings passierte kann ich selbst bis heute kaum glauben . C war eins Tages in die City gefahren und wollte shoppen gehen . In einm Kaufhaus für Damen Wäsche stolperte C über einn verdeckten Karton . ein fremde Frau reichte ihr die Hand und war C beim Aufstehen behilflich. Nachdem C bestätigte, das es ihr gut ging , kamen die beiden ins Gespräch. Die Frau stellte sich als T vor . Sie schauten sich dann gemeinsam die Auslagen an . Beide Sprachen davon , welche Dessous ihrem lover am besten gefallen würde . Sie leinn beide , da vieles der Sachen wohl beiden Männern gefiel. Sie kauften beide ige Strings und BH’s . Dann lud C ihre neue bekannte T noch auf einn Kaffee und man freundete sich an . Als C abends nach Hause kam, erzählte sie aufgeregt von dem erlebten . O Ton C : Ich habe T für Sa Abend zum grillen geladen , ist das ok für dich ? Was sollte ich dagegen haben , wusste ich ja nicht was mich erwarten würde . Der Sa kam und C ging schon gegen Mittag duschen . Während ich mich rasierte , sah ich , das C in der Dusche das gleiche Tat . Blitz sauber war ihre Möse und ich konnte nicht anders als einach mal hin zu langen . C reckte mir ihre Fotze förmlich entgegen was ich natürlich gleich ausnutzte . Ich zog sie an mich und ließ sie meinn schon steifen Schwanz spüren . Ich griff ihr an den Arsch und zog C so nah ich konnte . C entzog sich mir kurz um sich umzudrehen. Sie beugte sich vor und stützte sich auf dem Toilettendeckel ab . Sie spreizte ihr Bein und wartete , was wohl weiter passierte . Ich verstand die ladung und entledigte mich meinr Hosen . Ich wichste meinn Schwanz paar mal und setzte ihn an C’s Fotze an . Holla ! Was war das ? Mein Frau war nicht feucht , sie war nass . So geil hatte ich sie lange nicht erlebt . Ich begann sie mit festen Stößen zu ficken . Dabei faste ich C von hinten an die Titten . C stöhnte und genoss diese Behandlung sichtlich . Ihr erster Orgasmus kam schneller als ich dein und auch ich spritzte schnell in ihre Fotze . Jetzt geschah wieder etwas für mich unerwartetes . C mein kein Anstalten sich zu säubern . Sie zog ihren Slip an und ließ mein Sperma in ihrer Möse . Verwundert , amüsiert lächelte ich sie an . ” Was soll dein neue Freundin denken , wenn sie das mitbekommt ? Man riecht dein frisch gefickte Möse . C lächelte zurück und meinte : T ist ein tolle Frau und ich denke , sie stört es nicht , wenn wir schon Spaß hatten . Nachdem C sich nun fertig gemein hatte ( sie hatte einn kurzen Rock an , dünnes weißes T-Shirt nur Slip , keinn BH ) , mein sie sich an die Vorbereitung der Beilagen . Ich warf den Grill an und bereitete das Fleisch vor . Dann war es soweit. Punkt 18:00 Uhr klingelte es an der Tür . C öffnete und als die beiden dann Arm in Arm auf die Terrasse kamen , ließ ich fast mein Bier fallen . Mein Frau und mein Geliebte scherzten als sie mich so da sahen . T zwinkerte mir zu und ich verstand sofort. C stellte mich T vor und meinte : Ihr könnt euch ja schon mal beschnuppern während ich die Salate raus hole . T wartete bis C im Haus verschwunden war , kam zu mir und drückte mir einn dicken Kuss auf den Mund . Dabei griff sie mit an mein bestes Stück und meinte : Lass mich nur machen . Das wird geiler Abend . Wir aßen dann gut ein STd und wir quatschten über Gott und die Welt . Nach etlichen Gläsern W wurde die Stimmung immer freizügiger. Dann wollte C unbedingt das wir Bruderschaft trinken . Ich holte Schnaps Gläser und ich prostete T zu . Es folgte der obligatorische Kuss , der dann doch ziemlich ausartete . Wir küssten uns nicht nur auf den Mund, nein auch unsere Zungen hielten wildes Spiel ab . Nach einr gefühlten Ewigkeit ließen wir von einander ab . C hatte das Treiben interessiert verfolgt. ” Ich will jetzt auch mit T ” meinte sie ziemlich energisch ! Jetzt stießen C und T an und es folgte der Kuss . Mir stockte der Atem. T schob C ihre Zunge in den Mund und die beiden knutschten total enthemmt. Ich konnte nicht anders und massierte meinn Schwanz durch die Hose . T flüsterte C etwas ins Ohr und beide schauten mich darauf hin an , das mir leicht mulmig wurde . C und T räumten den Tisch ab . Als sie wieder nach draußen kamen, hatten beide nur noch die Dessous an , die sie gemeinsam gekauft hatten . ” Gefällt dir was du siehst ? ” fragte mich C ? Und T fügte noch hinzu: ” das ist alles nur für dich ! Das hatte gesessen ! T stellte sich hinter C und öffnete ihr den BH . Dabei lies sie sich sehr viel Zeit . Als das Teil am Boden lag , war T immer noch mit C’s Titten beschäftigt. T knetete C’s Titten und zwirbelte an ihren Brustwarzen das ich dein , sie wolle sie abreißen. Jetzt stellte T sich vor C und saugte an ihren Nippeln . C stöhnte und wand sich hin und her . Nie hätte ich meinr C zugetraut, sich von einr Frau so ran nehmen zu lassen . Als T ihr nun auch noch ein Hand in den Slip schob, war es um mein Frau geschehen . Sie biss sich auf die Hand um ihren Orgasmus nicht zu laut raus zu schreien . T drückte C nun auf den Tisch und zog ihr den Slip aus . Man konnte sehen , das C Klitsch nass war . Auch Sperma floss aus ihrer Fotze . Das blieb auch T nicht verborgen . Sie drückte C’s Bein weit auseinander und sah sich deren Fotze genau an . ” Da haben mein neuen Freunde aber heute schön ordentlich rum gefickt ” lächelte T und vergrub ihr Gesicht in die Möse meinr Frau . T leckte erst nur C’s Schamlippen – sog sie in ihren Mund – lutscht sie und leckte tief in C’s Fotze . C stöhnte ihre Lust nun frei raus ( egal ob es die Nachbarn hören konnten ) T leckte mein Sperma aus der Fotze meinr Frau ….. Was für geiles Bild . Längst hatte ich mich ausgezogen und wichste meinn Schwanz . Ich stand auf und ging zum Kopf meinr Frau . Sie sah meinn Schwanz und führte ihn sich sofort in ihren Mund . Nachdem sie mich kurz blies meinte C : ” Jetzt fick T endlich ! Sie ist schließlich unser Gast . Mich kannst du ja immer haben . Das lies ich mir nicht einmal sagen. Während T weiter C die Fotze leckte stellte ich mich hinter sie , zog ihr den Slip aus und schob ihr meinn Schwanz in die schon auslaufende Möse . T stöhnte nun genauso laut wie C . Ich langte T an die Titten und knetete sie feste durch ( wusste ich ja , das sie das sehr mag ) . T lies nun von C’s Fotze ab , kletterte auf dem Tisch und legte sich auf C . Jetzt hatte ich beide Fotzen übereinander liegend vor mir . Ich kann mein Glück bis heute nicht fassen . Jetzt fickte ich abwechselnd C – dann T – dann wieder C . Auch T’s Arsch lies ich nicht aus . ” Soll ich dich auch mal in den Arsch ficken ? Fragte ich C . ” Bei T mache ich das nämlich grade . C schaute kurz auf und schrie : ” Ja fick mich auch in den Arsch ! mein mit mir was ihr wollt . !! So schob ich C erst mal einn dann – Finger in die Rosette . Das klappte besser als ich dein . So setzte ich also mein Reise durch Arsch Fotze , Fotze Arsch fort . Das ging nicht lange gut und ich spritze auf beide Fotzen . mein Schwanz stand bei dem Anblick weiter wie Zinnsoldat . Also wieder r in die Mösen und Ärsche . Auch T und C hatten Orgasmen . Kurz bevor ich erneut spritzen musste zog ich meinn Schwanz aus . . . weiß garnicht mehr wem , und ging zu den Köpfen von T und C . Ich spritze T in den Mund . Wieder ein ziemliche Ladung . Diesmal schluckte sie meinn Saft nicht runter . Sie senkte ihren Kopf zu C und küsste sie . Dabei lies T das Sperma aus ihrem Mund in C’s Mund laufen . Die beiden schoben sich so meinn Saft gegenseitig zu bevor beide genüsslich schluckten . ” War das geil ” meinte C . Und T fügte hinzu : ” Bitte lass uns das öfter machen . Ich glaube ich habe mich in euch beide verliebt . C küsste T und sagte unglaubliches : ” Ich weiß nicht wie es mit B steht , aber ich liebe euch beide . ” Ich ? Ich könnte es mir gut vorstellen mit euch beiden . Dann tranken wir noch einn W und gingen zu dritt ins Bett . Beide spielten noch wenig mit meinm Schwanz . Ich hatte mein Hände an ihren Fotzen . Irgendwann schliefen wir . Ende erster Teil

👁️‍
44 Lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern 3 Stimme, Etwa: 3,67/ 5
Loading...
Report Post
Kontakt/Beschwerde abuse@echtsexgeschichten.com
Tags:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Es wird davon ausgegangen, dass die Person, die diese Regeln liest, sie akzeptiert hat
2 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
2
0
Would love your thoughts, please comment.x