Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Für Samenspiel-und Melkmaschinenliebhaber

Für Samenspiel-und Melkmaschinenliebhaber

Heute möchten wir mal eine ****** Geschichte für Melk-&Samenfreunde vorstellen.
Hauptpersonen sind eigentlich zwei Frauen und eine Vielzahl an Männern.Begonnen hat das ganze an einen Samstag Abend als wir uns mit Freunden trafen zum sexuellen Austausch,nicht nur sprichwörtlich sondern auch körperlich.Ein Paar erzählte uns das es sich eine Melkmaschine zugelegt hat,sie erzählte dann weiter das es schon immer mal ihr Wunsch war einen Schwanz komplett leerzusaugen.
Da wir alle auf Spermaspiele stehen wollten wir wissen ob da mehr Sperma aus den Schwanz kommt,dies wurde von beiden sofort bejaht.
Wir wollten dann natürlich genau wissen wie das alles funktioniert.
Irgendwann hatten wir dann eine geile aber auch Perverse Idee,die nach und nach konkreter wurde.
Wir Männer wurden mit der Umsetzung beauftragt und das sah folgender Maßen aus.
Eine Melkmaschine mit 4 Melkbechern passend für ein menschlichen Schwanz die über transparente Schläuche zu einen Sammelbehälter führt.Dieser Behälter war ein kleineres Aquarium,im Deckel mit den 4 Eingängen von den Melkbechern.Im unteren Bereich eine drehbare Platte die dazu diente das die Samenflüssigkeit nicht zu dick wird und schön durchgemischt wird.
Unter dieser Platte befand sich ein Ausgang an dem eine Intervallpumpe montiert war.Die Funktionsweise ist schnell erklärt.
Sobald Flüssigkeit,in diesen Fall Samenflüssigkeit,auf sie trifft beginnt sie in kurzen Stößen diese weiter zu Pumpen.Unter dieser Pumpe wurde ein Abzweig montiert und so auf 2 weiterführende transparente Schläuche zu kommen.
Diese zwei Schläuche endeten nach nicht mal zwei Metern an zwei sehr echt aussehenden Dildos.Diese waren mit Hodensack,an dem die Schläuche befestigt wurden.Die Besonderheit an den Dildos war das sie im inneren einen Kanal hatten der vom Sack zur Schwanzspitze führte.
Diese befestigten wir noch an zwei Fickmaschinen.
Bei unseren Testläufen,mit Wasser funktionierte alles reibungslos und aus denn Dildos sah man es richtig geil spritzen.
Wir bauten noch zwei Sitzgelegenheiten,ähnlich wie beim Frauenarzt für die Frauen und positionierten die Fickmaschinen.
Zwei freiwillige Frauen waren auch schnell gefunden.
Zum einen Nicole und zum anderen Nathalie.Zwei Frauen von unseren Freunden.
Da wir 4 Männer einfach zu wenig waren für diese Umsetzung suchten wir Männer die für „Spermaspiele zu haben sind ohne Körperkontakt“
Es meldeten sich unzählige und unseren Treiben stand nichts mehr im Weg.
Wir verabredeten uns an einen Feiertag.
Nicole und Nathalie zogen sich aus was schon mal bei vielen der anwesenden Männer nicht ohne Wirkung blieb.
Nicole hatte sich ein Pfeil rasiert der Richtung Mösenloch zeigt,sehr geil und Nathalie hatten eine geile Landebahn.
Sie begaben sich zu ihren Stühlen und die Fickmaschinen wurden vor ihnen in Position gebracht.
Sie fingen beide an,an ihren Mösen mit den Fingern zu Spielen das sie nach kürzester Zeit schon vor nässe glänzten.
4 Stühle standen bereit für jeweils 4 Herren und darüber hängend die Melkbecher.
Wir sagten den Herren das sie 4 er Gruppen bilden müssen und dann kamen die ersten 4.
Unter dessen sie sich hinsetzten wurde die Melkmaschine gestartet,man hörte auch gleich dieses saugende Geräusch.
Dann war es soweit sie schauten auf die geöffneten Fotzen von Nicole und Nathalie,nahmen die Melkbecher und stülpten sie über ihre Schwänze.
Diese wurden sofort eingesaugt bis zu den Eiern und wieder losgelassen das man den Schwanz,bis auf die Eichel,wieder sah.
Ein geiles Bild,bei jeden zuschnappen sah man wie sich der Hodensack hebt und senkt.
Ein Wahnsinns Stöhnen hörte man im Raum und dann kam die ersten unter lauten schreien.Man sah wie der Samen recht schnell zum Sammelbehälter gepumpt wurde.
Jetzt nahm auch schon die nächste 4 er Gruppe Platz und das Spiel begann von neuen.
Irgendwann sah man wie der Samen nicht mehr nur tropfte ,in den Behälter,sondern langsam zu laufen Beginn. Ich dachte nur“da wird ein alles rausgemolken“.
Die Frauen,Nicole und Nathalie führten sich die Dildos in ihre Fotzen ein und ließen sich von der Fickmaschinen,die sie selber steuern konnten,langsam ficken.
Es war schon eine beachtliche Menge Sperma im Auffangbehählter und der Drehteller war schon nicht mehr zu sehen nur leichte Drehbewegungen sah man als die Intervallpumpe einsetzte.
Konnte schon nicht mehr sagen wieviel Männer abgemolken wurden aber es war geil zu sehen wie die Melkmaschine ohne Erbarmen ihre Arbeit verrichtet.Dieses ständige zuschnappen muss ein wahnsinniges Gefühl am Schwanz sein,aber dazu später.
Alle schauten auf die zwei Frauen und wie das Sperma in kurzen schnellen Stößen durch die Schläuche zu den Dildos gepumpt wurde.
Endlich war es soweit.Man sah wie wie der Samen am Anschluss zum Dildo verschwand und denn Weg zur Schwanzspitze und dann unweigerlich zur Besamung der vor ihr liegenden Stute gepumpt wurde.
Nicole erhöhte das Ficktempo und ein geiles Schmatzen war zu hören.
Nathalie lies sich in langsamen kurzen Stößen ficken und versuchte vom Dildo so wenig wie möglich heraus gleiten zu lassen.
Beiden schauten auf den Dildo der in ihren Fotzen ein und ausfuhr.
Dann folgte von beiden fast gleichzeitig ein Aufschrei,das war der Moment wo der Samen von unzähligen Männern in ihre Fotzen gespritzt wurde.
Ich dachte nur“wie geil ist das denn“
Millionen verschiedener Samen suchen jetzt die befruchtungswillige Eizelle.
Nathalie steigerte jetzt auch wieder ihr Ficktempo und man sah bei beiden wie der Dildo weiß,schleimig wurde und an der Arschritze langsam sich ein kleiner Rinnsal bildete.Die Fotzen wurden regelrecht überschwemmt.
Aber egal ich wollte jetzt auch,stellte mich dazu und dann war es auch schon soweit.Hinsetzten und dann hatte ich den Melkbecher in der Hand mit seinen schon unaufhörlichen Melk-und Sauggeräuchen .
Unzählige Männer standen im Raum und schauten den Treiben zum Teil wichsend zu.
Ich wollte den Melkbecher sanft ansetzen hatte aber nicht mit dem Zuschnapp‘ Effekt gerechnet.
Sofort wurde mein Schwanz bis zu Eiern verschlungen und im nächsten Augenblick wieder freigegeben.
Man war das geil.Zwei hübsche Frauen vor mir liegend die unaufhörlich gefickt und besamt werden und das auch noch tief in ihren Innersten und mittlerweile viele Männer die daneben standen und noch mal auf die geilen Körper zu spritzen.
Bei mir machte sich nach kürzester Zeit ein Ziehen im Hodensack breit und dann war es soweit,ich kam ob ich wollte oder nicht,meine Samenschleuse öffnete sich.
Normalerweise pumpt man ja(Kontraktion),das war hier nicht möglich durch das Melken und durch denn hammerharten Sog blieb meine Samenschleuse geöffnet und die Melkmaschine zog mir denn Samen bis auf den letzten Tropfen aus den Eiern.Es war wie ein nicht endender Orgasmus.
Irgendwann war dann Schluss,ich hatte alles gegeben.Mein Schwanz flutschte heraus und meine Eier schmerzten leicht.
Die Frauen ließen sich immer noch von ihren spritzten Maschine ficken,mittlerweile hatten auch schon paar Herren auf ihren Brüsten und Bauch abgespritzt.
Der Samen lief nur so aus ihren Fotzen.
Ich dachte mir nur“Was wenn jetzt eine von beiden Schwanger wird?“
Überraschender weise war der Gedanke nicht abstoßend sondern sehr geil für mich.
Irgendwann befand sich so gut wie kein Samen mehr im Sammelbehählter und die Frauen stellten langsam ihre Fickmaschinen aus.
Wir halfen ihnen aus ihren Vorrichtungen was zur Folge hatte das bei beiden ein mächtiger Schwall Samen heraus sprudelt.
Ein sehr geiler Anblick.
Wir redeten danach noch über das geschehene und was noch kommen wird.


Report
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (4 votes, average: 2,75/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
2 comments
    1. Mal etwas ganz anders, ich mag solche Experimente auf freiwilliger Basis.
      Bin 74 und hatte lange keine Frau mehr, bin aber immer wieder geil, deshalb experimentiere ich immer wieder mal etwas und denke mir neues aus. Die letzte Anschaffung war ein Penis-Plug mit Reizstrom und Fernbedienung. Das ist eine geile Angelegenheit. Was ich so alles versuche halte ich auch fotografisch fest. Allein ist doch wichsen vor Pornos oder während Sexgeschichten lesen etwas eintönig. Beim experimentieren fliegt die Zeit und es können Stunden vergehen ohne man es merkt.
      Nochmal, ein toller Bericht, würde gerne mehr solche Nachrichten lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte kommentieren Sie für 18 Jahre oder älter. Wenn Sie sich anmelden, können Sie Ihre Kommentare verfolgen. Register *

X