Der Vermieter

Report

Der Vermieter
Teil 1
Meine Familie, dazu gehören meine Eltern Jochen und Irma, meine Gesa und Tom und last but not least mein Mann Werner und ich seine Frau Helga. Wir haben zusammen eine Doppelhaushälfte gemietet, der Vermieter bewohnt mit der Familie die andere Hälfte.
Das Verhältnis Mieter Vermieter ist freundlich und wir treffen uns immer mal zum kleinen Gespräch.
Wir wohnten dort auf den Tag genau 3 Monate, als unser Vermieter mich im Vorgarten ansprach und mir vielmehr uns ein unmoralisches Angebot machte.
Er meinte wir könnten die Miete auch mit Sex bezahlen.
Ich war entsetzt, antwortete nicht und lief ins Haus.
Im Flur angekommen, überlegte ich kurz was ich machen soll, ich werde den Familienrat zusammen rufen mal sehen was die dazu sagen.
Erstmal zu meinen Eltern auf mein Klopfen kam keine Reaktion, also öffnete ich die Tür und was musste ich sehen, mein Sohn vögelt, meine Mutter und mein Vater sieht dabei zu und wichst seinen steifen Schwanz.
Nicht das ich jetzt erschrocken die Tür schloss nein das ist bei uns normal wir ficken alle miteinander. Mama grunzt und quiekte unter ihren Enkel, ihre großen Titten schaukelten hin und her, mein Sohn setzte wohl gerade zum Endspurt an.
“So ist richtig, ich arbeite im Garten und ihr vergnügt euch ohne mich!”
Schimpfte ich lächelnd,
“Ja, dein Sohn brauchte eine Fotze seine Mutter war nicht da, also musste die Oma die Beine breit machen!”
erklärte mir mein Vater,
“Es sieht aber aus, als würde sie es gern machen!”
Ich hatte das gerade ausgesprochen, da bäumte sich mein Sohn regelrecht auf und stöhnte laut, während sein Sperma in meine Mutters Möse spritzte. Mutter hob ihrem Unterleib den Jungen entgegen, damit alles reingeht.
“Hat er es dir mein Sohn gut besorgt, Mami?”
fragte ich grinsend,
“Das hat er, er ist ein guter Ficker!”
kam es schwer atmend von meiner Mutter,
“Ich wollte nur den Familienrat zusammen rufen, um einen interessanten Vorschlag vom Vermieter bekannt zu geben.”
verkündete ich förmlich,
“Mach es nicht so spannend!”
schimpfte meine Mutter und wischte ihre Spalte trocken.
“Wie du willst der vermieter hat Sex anstatt Miete angeboten!”
damit war ihre neugierde gestillt,
“Tolle Idee, ich bin dabei!”
verkündete meine Mutter freudig,
“Aber nur wenn ich zuschauen darf!”
warf mein Vater ein,
“Klar darfst du zusehen, wenn wir es machen, dann machen alle mit, damit wir alle unseren Spaß haben!”
beruhigte ich mein Vater der immer noch sein steifen streichelte,
“Bringt er seine Frau mit?”
fragte mein Sohn der immer noch auf seiner Oma lag und mit ihren Hängetitten spielte,
“Keine Ahnung hast Angst, dass du zu kurz kommst, wenn ein Schwanz mehr da ist?”
fragte ich ihn grinsend,
Er schwieg und stieg von seiner Oma,
“Jetzt bist du dran, Jochen, ich brauche es heute, fick deine Frau!”
forderte meine Mutter und Vati bestieg seine unersättliche Frau, schnell hatte er seinen harten Prügel in das nasse heiße Loch gesteckt und fickte sie mit tiefen Stößen.
“Als nächstes ist dein Mann dran, ich will einen Schwanz nach dem anderen!”
kam es abgehackt von meiner Mutter,
Ich finde es immer wieder schön beim ficken zu zu schauen auch mein Sohn beobachtete seine Oma und sein Opa ganz genau. Oma warf sich hin und her, Vati weiß wie es seine Frau haben möchte. Ich muss meinen Mann holen, er soll ja der nächste sein.
Durch das halbe Haus musste ich und fand mein Werner bei unserer Tochter im Zimmer. Gesa spielte gerade mit Papas Penis als ich herein platzte.
“Schluss ihr beiden Oma ist heute super geil mit Tom hat sie schon gefickt, jetzt reitet Opa sie und danach soll der Schwiegersohn ihr den Rest geben. Wir beide sind erstmal nur Zuschauer.”
fügte ich noch in Richtung Gesa hinzu,
“Also los zur Oma, wir dürfen sie nicht warten lassen möchte mal wissen, wie viel Schwänze sie nacheinander aushält.
sagte ich nachdenklich auf dem Weg zu ihr, Opa stieß seine Frau immer noch.
“Jaa…Jaa…Jaa..”
Quittierte meine Mutter jeden stoß meines Vaters,
“Oma ist schon einmal gekommen dank meiner Vorarbeit!”
berichtete mein Sohn Tom ganz aufgeregt, es war irgendwie geil wir standen am Bett und sahen meine Eltern beim vögeln zu.
“Dann spritzte Papi ab, viermal stieß er tief in sie und spritzte sein Sparma tief hinein und stöhnte dabei hörbar. Papi gab seiner Frau ein Kuss und rollte seitlich von ihr runter, um für den Schwiegersohn Platz zu machen.
Kurz konnten wir die offene Fotze mit den geschwollenen Schamlippen und dem nassen Schamhaar sehen. Mein Werner kniete zwischen Mamis Schenkel und ließ seine Eichel zwischen ihre Schamlippen kreisen, um dann seinen Penis in den Unterleib seiner Schwiegermutter zu stoßen. Meine Mami warf ihren Kopf hin und her, zog dann das Kissen zu sich und presste ihr Gesicht darin.
“Gleich kommt sie nochmal!”
rief mein Vater, aber es dauerte, bis das Bett knarrte, unter den brutalen Stößen meines Mannes meine Mutter strampelte und zuckte, dann verschränkte sie die Beine um den Unterleib meines Mannes und presste ihn an sich. Dann schrie sie plötzlich ihre aufgestaute Geilheit hinaus und kam wild zucken und ließ ihr Schwiegersohn frei das er sie weiter ficken konnte. Dann lag Mutti ganz ruhig da und genoss das Rammeln meines Mannes, bis er sein Sperma in ihr versenkte.
“Das war’s, Oma hat die Kerle fertig gemacht und für uns nichts über gelassen.”
klagte ich in Richtung Gesa,
“Ja, bleibt nur, Mutter und Tochter lecken sich gegenseitig die Schlitze aus!”
meinte Gesa und sah mich mit großen Augen an,
“Das wäre auch was aber hab noch ein Ass im Ärmel da bin ich durch Omas fickerei ganz von ab gekommen, unser Vermieter hat mir Sex statt Miete angeboten.”
berichtete ich ihr,
“Klar, das wäre es doch, ich bin so geil und zu allem bereit.”
meinte meine Tochter freudig,
“Das geht mir ebenso, obwohl deine Zunge in meine Möse wäre auch nicht schlecht, aber das können wir immer noch machen, ich versuche den Vermieter zu erreichen.”

👁️‍🗨️ 3547 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (21 Stimmen, Durchschnitt: 3,81 aus 5)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Nana
Nana
13 Tage zuvor

Ich würde soooo gern so eine Familie kennen lernen… es mit allen machen… von klein auf… Jungs, Mädchen, Mama, , Oma, Opa, Familienhund… 😀
Bitte melden!

CodeyBright
CodeyBright
12 Tage zuvor
Reply to  Nana

Hey Nana, schreib mir mal ;). [email protected]

Luisa63
12 Tage zuvor
Reply to  Nana

Hallo Nana,

du kannst Dich bei mir melden.

[email protected]

Pimmelchen28
Pimmelchen28
12 Tage zuvor
Reply to  Nana

Meld dich unter [email protected]

peter
peter
12 Tage zuvor
Reply to  Nana

hallo nana,
hat dich die geschichte so geil gemacht?
wir sind eine lockere familie.
wenn du willst können wir in kontakt treten.
melde dich unter [email protected] mit deiner person .
lg karin u.peter

Mann1957
Holzmichel57
17 Tage zuvor

Sehr gut, da freue mich auf den Teil 2. In der Familie geht was. Da wäre ich auch gerne Vater oder Opa. Hoch das Röckchen, rein das Stöckchen…und dann noch die geile Oma nehmen.

Alterfuchs
Alterfuchs
17 Tage zuvor
Reply to  Holzmichel57

Ja sage ich doch es ist schön und geil Stiefvater zu sein und gleich 2 Töchter und eine Nichte zu haben ich darf gar nicht daran denken es macht mich immer noch geil obwohl es verdammt lange her ist.

Rentner65
Rentner65
19 Tage zuvor

Zu DDR Zeiten auf Dörfern ohne Genossen Inzest Inzucht und freier Sex in Liebe fickte jede mit Jeden Jung und Alt so wichsen verboten. Auch Tier Sex und Aale usw auch. Ich an der Ostsee und Örtlicher FKK und Urlauber FKK und mit mein von klein an dann Riesen Schwanz Ja wessi Weiber Schmuggelten mein Sperma sogar in Westen,

8
0
Would love your thoughts, please comment.x