Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Mein Schwiegervater ist auch bi, Teil I

Autorenname *
anonym
[email protected]

Mein Schwiegervater ist auch bi, Teil I

Ich heiße Kurt und bin seit fast zehn Jahren mit Mona verheiratet. Das läuft gut, wir haben jeden Tag geilen Sex und wir brauchen das so. Unsere Beziehung ist von Anfang an offen, schon seit einigen Jahren sind wir auch leidenschaftliche Swinger, wobei ich meine starke Bi-Seite auslebe und meine Frau sich gerne von mehreren Kerlen gleichzeitig ficken und fremdbesamen lässt. Ganz kurz, nachdem wir uns in unserem Dorf kennenlernten, hat Mona mir offen gesagt, dass sie auch andere Männer braucht und dass sie es auch schon seit langem mit ihrem Vater treibt. Sie ist eben schwanz- und spermageil und sie steht auf reife Kerle, klar, da hat ihr Alter sie geprägt. Ich bin ja auch auf ältere Männer scharf und ihren Vater fand ich schon immer auch geil. Wenn wir unsere Triebe ohne Tabus ausleben und zusammen oder auch mal jeder für sich geilen Spaß haben, genießen wir beide das ohne Probleme.

Aufgewachsen sind wir im südlichen Niedersachsen, meine Schwiegereltern betreiben in unserem Dorf einen großen Reitstall mit Hengsthaltung, denn mein Schwiegervater züchtet Hannoveraner Pferde. Mona ist ihre einzige Tochter und sie soll den Stall später mal übernehmen, denn der läuft gut und ich bin ja auch ein Pferdemann.

Mona und ihr Vater

Meine Frau hatte ihren ersten geilen Sex mit ihrem Vater, den hatte sie im Pferdestall dabei erwischt, als er eine seiner Reitschülerinnen durchfickte. Das kam häufiger vor, sie guckte sich das immer an und es hat sie gleich angemacht, wie ihr Alter da zur Sache ging, wobei die Mädels ganz scharf auf den waren, denn er hat einen ganz enormen Schwanz, und da drauf stehen ja viele Frauen.

Mein Schwiegervater ist ein lockerer, immer noch gut aussehender Typ: Ein mittelgroßer, bäriger Glatzkopf, kräftig gebaut, und von der Reiterei und der Arbeit mit seinen Pferden hat er einen strammen Arsch in der Hose und er ist wie gesagt sehr gut bestückt. Als unsere Beziehung anfing, hat Mona mir alles erzählt, eben, dass sie es auch mit ihrem Vater treibt und wie das mit den beiden angefangen hat.

Es war damals nämlich sie, die ihren Alten zuerst angemacht hat. Meine Frau kennt da keine Tabus: Wenn sie auf einen Kerl scharf ist, geht sie direkt zur Sache und so war´s auch bei Lothar, den hat sie einfach angebaggert und er musste es gleich mit ihr treiben – und das mit den beiden geht bis heute so. Ich finde das okay, mein Schwiegervater ist ein geiler Typ und es macht mich richtig scharf, wenn Mona mir im Detail schildert, was sie so machen und wir schieben dabei oft gleich auch eine Nummer. So hat das mit den beiden damals angefangen:

Sonntags haben die Stallhelfer frei, da macht mein Schwiegervater morgens immer die Stallarbeit selber, das ist dann ja nur das Füttern. Das weiß seine Tochter natürlich und sie ist einfach in die Box von Rocky, dem prächtigen Deckhengst, gegangen und hat angefangen, den zu striegeln, was der sehr mag. Dann, als sie ihren Vater auf dem Gang hört, wie der da Stroh verteilt, hat sie sich die Reithose heruntergezogen, mit der einen Hand den Hengst gestriegelt und sich mit der anderen die feuchte Muschi gewichst. Sie steht da, wichsend neben dem geilen Hengst, mit gedämpfter Stimme stöhnend:
„Jaaa, mein Rocky, jaa, ich mag dich. Du bist so ein geiler Kerl, komm her, du bist mein großer Hengst!“

Sie steht da gebückt an die warme Hinterhand des Hengstes gelehnt, fingert ihre nasse Möse, macht da herum und kriegt im Augenwinkel mit, dass ihr Vater leise in die Tür der Box tritt, sich bei der Nummer vor Geilheit die Arbeitshose aufknöpft und ganz ungeniert anfängt, seinen großen Schwanz zu wichsen, so macht den das an, seine stöhnende ****** da bei dem Hengst! Das geht eine ganze Weile so, bis Mona sich erschrocken zur Seite dreht:

„Oh, Paps! Ich dachte, hier kommt jetzt keiner,… da wollte ich mal den Rocky verwöhnen, der mag das ja, wenn ich den striegle.“

Ihr Vater lächelt sie beruhigend an, er steht da breitbeinig an der Tür, hat seinen enormen Riemen in der Hand und wichst den einfach weiter. Er grinst sie an und nickt ihr zu:

„Ja, is ja schon gut, meine Mona. Ich weiß ja: ****** Mädchen mögen große Hengste, und du bist ja mein Pferdemädchen, das is schon okay so. Und unser Rocky is ja auch ein prächtiger Kerl, das siehst du ja.“

Na ja, und dann ist Mona einfach zu ihrem Vater hin und hat dem zum ersten Mal den Schwanz geblasen. So hat das mit denen angefangen, dass sie zusammen regelmäßig ficken und ihren Spaß haben. Mona ist von ihrem Vater in alle Sauereien eingeführt worden. Ich find das super und so bleibt`s ja auch in der Familie!

Den Lothar fand ich ja früher schon sehr geil, der war immer gut drauf, aber er war ja mit Bea verheiratet. Ich hatte längst mitgekriegt, dass er auch manche von den Mädels da fickte, seine Frau war zwar auch attraktiv: Gut gebaut, und von der hat meine Mona die geilen dicken Titten. Aber ihr Mann, dieser geile Hengst, der kriegt eben nie genug vors Rohr, diesen starken Trieb hat er seiner Tochter vererbt, das ist mir klar. Ich konnte mir zu der Zeit einfach nicht vorstellen, dass Lothar auch auf Schwänze stehen könnte, so ein bulliger Typ!

Dass ich`s zu der Zeit auch schon oft mit Männern trieb, wusste im Dorf niemand, das war da einfach kein Thema, und die meisten in meinem Alter hatten schon eine feste Freundin, mit der sie es machten. Zwar hatte ich auch schon ein paar Mal eine Frau gefickt, aber seit einiger Zeit war ich auch scharf auf Kerle und so fuhr ich oft in der Mittagspause oder nach Feierabend zum Autobahnrastplatz an der A33. Da gab es immer Gelegenheiten, mit geilen Ehemännern oder auch LKW-Fahrern rumzumachen, da zu ficken oder denen die Schwänze bis zum Abspritzen zu blasen, denn ich stehe ja auf Sperma, genau wie meine Frau.

Und dann lernte ich Mona kennen, die hat mich gleich richtig scharf gemacht und wir haben uns gefunden. Das kam so:
Jedes Jahr im August gibt es bei uns einen Reiterball in der Schützenhalle. Den organisieren Monas Eltern, deren Reiterhof direkt nebenan liegt.

Es ist schon spät, ich habe bei dem heißen Wetter viel Bier getrunken und bin ganz schön breit, als ich draußen mit ein paar Kumpels zusammen rauchend auf dem Hof stehe. Da kommt Mona an und bittet mich um eine Zigarette. Ihr kurzer Rock und die geilen Möpse in dem engen Shirt, ich werde gleich scharf! Als sie sich etwas an mich lehnt und mir einfach ihre warme Hand auf den Arsch schiebt, spüre ich mein hartes Rohr in der engen Jeans. Sie guckt zu mir hoch:

„Kurt, komm, wir gehen mal zu den Pferden, hier sind mir zu viele Leute.“

Drüben sind die Boxen, die Pferde stehen da und haben ihre Köpfe nach draußen geschoben, da ist es halbdunkel und wir stellen uns daneben. Mona geht mit der Hand nach unten und betastet einfühlsam meine Beule im Schritt, sie lächelt:

„Oh Mann, das fühlt sich ja gut an. Kurt, ich finde dich schon lange geil, du bist irgendwie besser drauf als die anderen hier.“

Als wir uns küssen, schiebt sie mir die Hand hinter den Gürtel, dann knöpft sie meine Hose auf, geht vor mir in die Hocke und bläst meinen Schwanz wie noch niemand vorher, bis ich ihr meine heiße Sahne in den Rachen spritze. Boah! Und sie hat alles schön geschluckt, das hatte sie bei ihrem Vater gelernt. So hat das mit uns angefangen und ich bin jeden Tag froh, dass ich diese Frau habe, die keine Tabus kennt und eigentlich immer gut drauf ist, das hat sie wohl von ihrem Vater, mit dem sie es immer noch so gerne treibt. Meinem geilen Schwiegervater habe ich dann auch mal beim Ficken zugeguckt. Da hat er seine Ehefrau Bea so richtig rangenommen, aber das ist ein weiteres Kapitel in unserer geilen Familiengeschichte…


Report
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (18 votes, average: 3,00/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
2 comments
    1. Ich finde ja auch ab und zu mal einen schönen Schwanz wichsen und blasen vertreibt Kummer und Sorgen. Ich habe es im Mai ausprobiert so mit knutschen,wichsen und gegenseitig blasen und dann die geile Ficksahne geschluckt also das hätte ich gerne mal wieder aber der Typ mit dem ich das 4x gemacht habe meldet sich leider nicht mehr ich vermute mal das seine Frau dahinter gekommen ist. Unter seiner Email Adresse erreiche ich ihn auch nicht aber vielleicht ergibt sich ja nochmals etwas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte kommentieren Sie für 18 Jahre oder älter. Wenn Sie sich anmelden, können Sie Ihre Kommentare verfolgen. Register *

X