Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


Experiment im Wohnmobil alias Jugendurlaub

Liebe xHamster,

ich freue mich Euch meinen neusten Teil aus meinem Phallus-Logbuch vorzustellen!
Mehr Schwanzgeschichten findet ihr auf meinem Blog: phalluslogbuch.blogspot.de

Folgende Geschichte ereignete sich vor ca. 10 Jahren so – oder so ähnlich; oder ausgeschmückt; oder gewünscht! 🙂

Experiment im Wohnmobil alias Jugendurlaub – Teil 1

Urlaub am Baggersee. Nicht die Erfüllung für die erholungsbedürftige Seele, aber mit Freunden, einem Wohnmobil, ein paar Kästen Bier und Grillgut kann ein Wochenende sehr entspannend sein.

Man kann es fast pures Glück nennen, dass wir auf dem sehr sperlich bewohnten Campingplatz mit eigenem Schwimmsee so schnell Bekanntschaft zu zwei Mädels in unserem Alter schließen konnten.

Melanie war 22, ca. 1,75, blond, lange Haare, schlank, ein strammes B-Körbchen, Jeansrock und Top über dem Bikini und diejenige, die selbstbewusst auf uns 3 Jungs zukam und sich und ihre Freundin Britta vorstellte. Britta, 20 Jahre alt, stand mit ihren 1,65m, braunen Locken, Bluse, Jeans und Brille ein wenig in Melanies Schatten. Sie wirkte fast schüchtern und mitgeschliffen, obwohl beide hübsch waren und sich nicht verstecken mussten. Britta hatte auch pralle D-Titten, die mir sofort aufgefallen sind.

Nach 3 Tagen kannten wir uns und verbrachten die Abende zusammen beim Grillen und letztlich zum Fernsehen oder Playstation spielen in unserem Wohnmobil. Die Mädels fragten uns langsam aus, bezüglich ob wir Single wären oder etwas in Aussicht hätten. Wie wir genau auf das Thema kamen kann ich nicht mehr beantworten, doch…

„Du weißt nicht was ein Gangbang ist?!“ sagte Melanie entsetzt und mit einem hämischen Grinsen auf dem Gesicht.

„Nein. Woher soll ich das wissen? Ich treib mich doch nicht auf Pornoseiten rum oder sowas…“. Es war Britta anscheinend peinlich, dass wir auf das Thema Sex gekommen sind, aber wir Jungs hatten natürlich alle nichts dagegen.

„Stell dir vor ich mach jetzt die Beine hier breit und jeder von den Jungs darf einmal drüber. Das ist ein Gangbang.“ erklärte Melanie schnell.

„Hast du schon mal einen gehabt?“ fragte ich neugierig. „Nein, hab ich nicht, aber wär sicher lustig.“ antwortete sie mit einem Lächeln.

„Was soll daran lustig sein? Ist doch sicher anstrengend.“ fragte Britta ein wenig pikiert, aber mit Interesse und schaute mich an.

„Kann ich nix zu sagen. Ich hatte bisher auch noch keinen.“ sagte ich. „Keiner von uns bis jetzt“ sagte Patrick. Philip nickte nur und starrte auf Melanies Top. Tatsächlich zeichneten sich durch den dünnen Stoff und dem Bikini-Cup die Nippel von Melanie ab. „Also wenn ich mal einen haben sollte, kannst du ja zusehen, vielleicht gefällt dir das ja dann.“ sagte sie und streckte ihren Rücken durch, sodass ihre strammen Brüste weit nach vorn gedrückt wurden.

Philip nutzte die Gelegenheit. Er saß neben Melanie und legte seine Hand direkt auf eine von Melanies Titten. Brittas Mund stand vor Schock leicht geöffnet. Melanie blickte Philip geradewegs an, nahm seine Hand zur Seite. Dann zog sie plötzlich unerwartet ihr Top aus, ihre Finger krallten sich mit unter den Stoff des Bikinis und als ihre zarten Brüste zum Vorschein kamen, regte sich direkt der Drang danach an ihren harten Nippeln zu saugen. „So kommst du besser dran…“ lächelte sie ihn an und legte seine Hand wieder auf ihre blanke weiche Brust. Sie küsste Ihn und ihre Hände suchten sich den Weg an seine Shorts. Auch Patrick sah erst nur verdutzt zu, legte dann seine Hand auf ihre Hüfte und rutschte langsam mit den Fingerspitzen höher. Ihr lief ein Schauer über den Rücken, die kleinen Nackenhaare stellten sich auf und sie zuckte leicht zusammen, als seine Handfläche ihre andere Brust völlig umfasste.

Britta durchbrach die Stille „Was habt ihr vor? Hier und jetzt?“. Mittlerweile hatte Melanie Philips Schwanz aus der Shorts befreit. Sie verwöhnte ihn mit langsamen Zügen, schob die Vorhaut vor und zurück über seine geschwollene Eichel. Sie drehte ihren Kopf, um Patrick ihre Lippen und Zunge für einen Kuss anzubieten, sah mich dabei kurz mit glänzenden Augen an. Jetzt merkte ich, wie sich mein Schwanz härter gegen den Stoff meiner Shorts drückte. „Wieso nicht? Wenn sie es doch ausprobieren will.“ sagte ich und stand auf. Britta und Melanie sahen mir zu, wie ich erst mein TShirt auszog, dann meine Shorts und Boxershorts fallen ließ. Mein rasierter beschnittener Schwanz war erregt und dick angeschwollen.

Melanie war vollauf beschäftigt und reichte ihre Zunge und die weichen Lippen ihres Mundes von links nach rechts zwischen Patrick und Philip hin und her. Philip konnte die kurzen Kusspausen zum Durchatmen gut gebrauchen, denn sein Schwanz wurde schon mächtig von Melanies Händen unter Druck gesetzt. Ihre Auf- und Abbewegungen und das zarte Fingerspitzenstreicheln an seiner Eichel legten immer wieder einen schnelleren Rhythmus an.
Auch Patrick, der sich eher zurückhielt stellte sich nun aufrecht hin und holte seinen Schwanz aus seiner Shorts. Er machte sich nicht die Mühe die Hose komplett auszuziehen, sondern presste seinen Ständer und die Eier durch den Spalt seines geöffneten Reißverschlusses. Melanies linke Hand wanderte direkt dort hin und massierte nun gleichzeitig mit der Rechten im Takt.

Britta saß wie unter Schock auf dem Seitenteil der Couch. Ihr Blick wanderte zu den massierten Schwänzen und Melanie, die aus Genuss ihre Augen gar nicht mehr öffnen zu wollen. Die Haut ihrer nackten Brüste war schon rot vom harten Massieren und Abgreifen der gierigen Männerhände. Ihre Nippel standen aufrecht und sie stöhnte auf, wenn man daran zog oder sie zwischen den Fingern einklemmte.

Ich machte einen Schritt auf Britta zu. „Und was ist mit dir? Machst du mit?“
Natürlich mit voller Absicht schob ich ihr meine stramme Latte fast direkt vor ihren Körper…

———-

Freue mich über Lob & Kritik, sowie über „Gefällt mir“-Klicks oder Besucher auf meinem Profil!
Teil 2 folgt dann sicher!

JW

Autor:
  • Sex Bilder

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X