Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Female domination

Facesitting Story 1.3

Die Sommerferien vergingen und ich hörte nichts mehr von Jana.
Mein Freund fing nach den Ferien einen Schüleraustausch im Ausland an.
So langsam wuchs Gras über die Sache mit Jana und ich dachte nicht mehr jeden Tag an sie.
Als ich aber eines Tages an ihrem Haus vorbeilief stand ihre Mutter vor der Tür und rief mich zu sich.
Sie war freundlich und sah für ihr alter noch sehr gut aus.
Sie trug einen beigen Jumper in dem ihr großer Arsch prächtig zur Geltung kam.
Das liegt wohl in der Familie dachte ich.
Du hast letztens deine Badehose bei uns am Pool liegen lassen willst du sie eben holen.
Ich errinerte mich an den Tag am Pool aber das ist eine andere Geschichte.

Es ist niemand sonst zuhause erzählte sie mir aber Jana würde gleich wiederkommen.

Ich ging mit ihr ins Haus wir gingen durchs Wohnzimmer wo ich Jana das erste Mal näher gekommen bin bis zum Pool da hing meine Hose zum trocknen über einem Stuhl.
Ich bedankte mich und war schon auf halben Weg durchs wohnzimmer
Als sie mich von hinten packte mich umdrehte und mich fest in ihren Ausschnitt presste.
Sie hatte riesige wohlgeformte Brüste in die sie mein Gesicht versenkte.
Ich merkte wie meine Beine schwach wurden und ich Mühe hatte stehen zu bleiben.
Ich steckte so tief in ihren Busen dass ich nicht atmen konnte.
Was ist los mit dieser Familie ging mir durch den Kopf jetzt auch noch Janas Mutter und ich falle wieder darauf hinein.
Mir wurde schumrig und in dem Moment warf sie mich auf die Couch.
Ich bettelte
“Bitte nicht bitte Hör..mmmpppfffff”
Weiter kam ich nicht da setzte sie sich schon mit ihrem riesigen Arsch auf mein Gesicht mein Kopf verschwand komplett zwischen ihren Arschbacken der weiche Stoff ihrer Hose fühlte sich gut an und roch nach dem selben Waschmittel das die auch für Jana benutzt.
Ich bekam keine Luft und sie war deutlich schwerer als Jana ich hatte Angst dass sie mich erdrückt.
Ich rang nach Luft und strampelte mit den Beinen ich versuchte mit den Händen ihren Arsch anzuheben aber ich schaffte es nicht.
“Denkst du ich hätte nicht mitbekommen was du und Jana hier getrieben habt.
Das hier macht dich also geil ?”
Jetzt ist es endgültig vorbei dachte ich während ich immer mehr ins Land der Träume abdriftete
Kein Licht drang zu mir durch meine Welt bestand nur noch aus ihrem Arsch.
Heute hatte ich eine Jeans an aber trotzdem beulte sich diese leicht aus da mein Schwanz wieder hart wurde.
Langsam wurde ich panisch ich konnte nicht atmen mein Herz schlug wie verrückt und ich versuchte mich zu befreien aber ihr Arsch hatt mich komplett umschlungen.
Plötzlich hörte ich einen Schlüssel im Türschloss.
In dem Moment hebte sie ihren Po leicht an um zu sehen wer es ist.
Ich schnappte nach Luft aber ich konnte nur einen Atemzug nehmen danach landete mein Kopf wieder in ihrem Arsch.
Ich hörte Jana rufen ” ich bin zuhause Mama”
Ich dachte ausgerechnet Jana wäre meine Rettung aus meiner ausweglosen Lage und ihre Mutter würde von mir ablassen aber sie presste ihren Arsch nur noch fester in mein Gesicht.

“Komm rein ich bin im Wohnzimmer ich hab eine Überraschung für dich.” Antwortete ihre Mutter

Die Vorstellung dass Jana mich so sieht und uns erwischt machte mich noch geiler aber gleichzeitig auch panisch.

Jana kam ins Zimmer und fing an zu lachen.
“Da ist mein kleiner Perversling ja wieder
Hast du deinen Spaß mit ihm Mama ?”

“Oh ja komm doch dazu unser kleiner Mann ist schon ganz aufgeregt.”

Janas Mutter hob ihren Arsch an und ich konnte endlich wieder atmen.
Sie stand auf und stellte sich neben ihre Tochter.
Jana hatte ein lockeres Sommerkleid an welches sie aber in diesem Moment auszog  auch ihre Mutter zog komplett blank.
Bei warfen mir ihre Höschen ins Gesicht welche himmlisch rochen.
Beide standen komplett nackt vor mir und schauten mich herausfordernd an.
Der Anblick der beiden ungläubich heißen Frauen die eine sportlich mit dünnem trainierten Bauch und prallen Arsch und die andere mit mehr Kurven und einem riesigen Arsch ließen meinen Penis wachsen.
Ich griff mir an die Hose weil es anfing weh zutun.
“Schau Mal da wer wieder einen steifen in der Hose hat.
Es hat sich nichts geändert du brauchst uns nur anzusehen und dein kleiner Mann wird Steinhart.”

Ich war wie gelämt von der Schönheit der beiden.
Ich fragte “was habt ihr mit mir vor.”

“Das zeigen wir dir” sagte Janas Mutter

Zuerst setzte sich Jana auf meinen Schoß und fing an mich zu küssen ich erwiederte es und fing an ihrem Hals zu küssen sie roch nach ihrem süßen parfume ich arbeitete mich zu ihren Brüsten vor und Küste sie.
Langsam schob sie mich zur Seite und legte mich auf den Rücken.
Jana rutschte weiter an mir hoch und ich liebkoste ihren straffen flachen Bauch.
Ich arbeitete mich bis nach ganz unten vor bis ich ihren lieblichen würzigen Intimgeruch wahrnahm und fing an ihre geile Schamlippen zu küssen und zu lecken.
Dieses Mal ließ sie mir Luft zum Atmen und ich leckte sie noch intensiver.
Mein Schwanz wibte vor Eregung hoch und runter.
Sie wurde immer feuchter und ihr Muschisekret lief langsam über mein Gesicht. Sie fing an zu stöhnen und presste meine Nase tief in ihre Pussy und kam schon wieder auf meinem Gesicht.

Jana rutschte zurück und wölbte ihr Schamlippen um meinen steifen Penis und rutsche auf diesen herum.
Jetzt gesellte sich auch ihre Mutter dazu und platzierte ihre riesige feuchte Möse über meinem Gesicht. Dann ließ sie sich mit ihrem nackten Arsch auf mein Gesicht fallen.
Mein Kopf versank komplett in ihren weichen Arschbacken.
Ihre warme feuchte muschi verschlang mein Gesicht komplett und ich steckte tief in ihr drinn.
Ich atmete nur noch ihren würzigen Intimgeruch ein während Jana über meinen Penis grinded.
Ich steckte bis zum Hals in ihrem göttlichen Arsch als Jana meinen Penis nahm und ihn in ihre enge feuchte muschi schob.
Ich war komplett überfordert und lag nur noch da unfähig mich zu bewegen.
Sie fing an meinen Schwanz zu reiten.
Während ich unter dem Arsch ihrer Mutter um mein Leben kämpfte.
Meine Luft ging mir aus und mein Herzschlag pochte wie wild.
Kurz bevor ich endgültig in ihrer Muschi erstickte kam ich in Janas enger Möse und wurde augenblicklich ohnmächtig.
Es gibt keine schönere Art ohnmächtig zu werden als mit einem Orgasmus während man von einer geilen Muschi erstickt wird.


Report
👁‍ 723 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (3 votes, average: 2,33/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte kommentieren Sie für 18 Jahre oder älter. Wenn Sie sich anmelden, können Sie Ihre Kommentare verfolgen. Register *

Bitte geben Sie Ihre Kommentare als 18 Jahre oder älter ein und teilen Sie nicht private Informationen. Andernfalls wird nicht genehmigt.