Waldesstoss (Teil 2)

Kommentar   3

Waldesstoss (Teil 2 zu letzter Episode)
Ich schaue zu Joel nach hinten und wir sehen neben uns einen etwas älteren Mann, der sich stehend seinen grossen Kolben wichst. Er stöhnt: „Was seid ihr nur für zwei versaute, kleinschwänzige Ficker.“ Und dann spritzt er ab. Er schleudert seinen Saft unter Zuckungen aus seinem mächtigen Glied.
„Oh….. deinen grossen Pimmel hätte ich gerne in meinem Loch gespürt. Mein Loch ist noch total heiss und nass. Schade, hast du schon abgespritzt“, seufzt Joel. „Oh ja, ich würde gerne zuschauen, wie der dich aufspiesst und durchhämmert“, sage ich beim Anblick des noch halbsteifen Schwanzes. „Na dann, mal los, bringt ihn wieder auf Touren. Dann steche ich dich, du heisser Knabe. Ich spiesse dich auf mit meiner grossen Lanze“, raunt der Mann.
Joels Rute steht noch immer. Er tritt vor den Mann hin. Umfasst sein Pimmelchen und den halbsteifen Schwanz mit einer Hand. Drückt und reibt sie aneinander. Ich trete hinter den Mann. Lege eine Hand an seine Arschbacken und massiere sie leicht. Mit der anderen Hand greife ich unten durch und fasse seine dicken Eier. Sie liegen schwer in meiner Hand. Ich knete sie sanft. Er stöhnt. Ich blicke von der Seite nach vorne und sehe, wie Joel den steifen Ständer lutscht. Seine Hand umfasst den Schwängel und reibt ihn gefühlvoll. Seine Lippen stülpen sich druckvoll um die Eichel. Die Schwanzspitze fährt in schnellem Takt in Joels Mund ein und aus. Der Prügel zeigt sich in seiner vollen Grösse. Ich habe noch nie so einen Prachtspimmel gesehen mit den Ausmassen von sicher 5 mal 25 Zentimeter. Und der soll in Joels Loch einfahren! Der wird den kleinen Knackarsch von Joel richtiggehend aufspalten. In diesem Moment schnellt der Schwanz aus Joels Mund und federt auf und ab. Ein Traumbild! Meine Rute richtet sich auf.
Jetzt muss ich den Riesenpimmel blasen. Ich kann nicht anders und knie mich vor den Mann hin. Ich versenke den Kolben in meinem Mund. Er passt nur zur Hälfte in meinen Rachen. Ich sauge und lutsche daran. Der Mann stöhnt auf und raunt: „Bevor ich den Jungen durchficke, nehme ich dich, du geile Sau. Knie dich hin, damit ich dich von hinten drannehmen kann.“ Ich gehe auf alle Viere. Der Mann dirigiert seinen Schwanz an mein Loch. Umfährt die Rosette. Unterdessen ist Joel rücklings unter mich gekrochen und hat sich mein steifes Gliedlein geangelt. Er lässt es in seinem Mund verschwinden. Er bläst himmlisch. Und wenn der Kerl mich jetzt mit seinem gewaltigen Prügel durchfickt, werde ich sicher bald in Joels Mund herrlich abspritzen. Ich spüre, wie der Kerl hinter mir mit seiner dicken Eichel auf meinen Schliessmuskel drückt. Er stösst fester zu. Die Schwanzspitze dringt etwas tiefer ein. Mein Loch weitet sich. Sein Schwanz ist sowas von dick, dass mich sein Eindringen mit Lustschmerz erfüllt. Ich ächze und stöhne. Dann locht er tiefer ein. Sein Schwanz bohrt sich langsam bis zur Prostata ein. Ein Wahnsinnsgefühl. Und dann fickt er mich so richtig durch. Ein und aus fährt sein Gemächt. Ich werde beinahe irrsinnig vor Lust und dann spritze ich in Joels Mund ab. Es schüttelt mich durch. Ich schreie. Joel entsaftet mein Pimmelchen. Saugt es aus. Der Kerl schiebt seinen Prügel noch ein paarmal in mein Loch. Dann zieht er den schweren Pimmel raus und ich falle auf Joel herunter. Ich atme schwer.
Joels Pimmelchen steht kerzengerade vor meinen Augen. Er ist sowas von aufgegeilt. „Ric, mach es mir. Lass mich spritzen!“ Ich stülpe meine Lippen über seine Eichel und beginne ihn druckvoll zu blasen. Sein Schwänzlein verschwindet ganz in meinem Mund. Er übernimmt die Führung und fährt in meinen Mund ein und aus. Dann spritzt er ab. In mehreren Schüben ergiesst er sich in mir. Er schreit und ich schlucke seinen Saft. Sauge das Pimmelchen leer.
„Ric, du hast sein Pimmelchen geil geblasen. Und der hat zuckend in deinen Rachen abgespritzt. Jetzt nehme ich mir den kleinen Knackarsch von diesem Jüngling vor. Wie heisst du schon wieder und wie bist du überhaupt?“, fragt der Mann. „Ich heisse Joel, bin gerade mal 18 und sowas von schwul. Bin so heiss auf deinen Riesenpimmel. Loch ihn ein. Stoss mich durch. Spritz in mich ab, du heisser Ficker“, bettelt Joel. „Ich werde dich sowas von durchrammeln. Dabei wird dir Sehen und Hören vergehen. Du wirst mein mehrfaches, kräftiges Abspritzen in deinem Loch spüren. Und mein Saft wird aus deinem heissen Loch fliessen.“ Sein Gemächt steht steif und hart von ihm ab.
Der Mann fasst Joel an den Hüften und hebt ihn an seinen Schwanz hoch. Der schmale Junge umklammert den Mann mit den Beinen. Der platziert seinen Pimmel vor dem Loch des Jungen. „Ramm ihn rein. Mein Loch ist weit offen“, keucht Joel. Der Mann stösst Joel etwas von sich und zieht ihn dann auf seinen prallen Schwängel herunter. Der durchdringt mühelos den Schliessmuskel und versenkt sich in seiner ganzen Länge in Joels Loch. Er wartet ab. Joel stöhnt lustvoll auf. „Bums mich durch, du Spitzenficker!“ Und der Mann schiebt seinen Schwanz erst langsam, dann immer schneller in Joels Loch. Joel schreit vor Gier. Der Mann ächzt laut. Er schiebt seinen Kolben immer wieder bis zum Anschlag in das enge Loch. Er stösst den kleinen Jungen hart und in schnellem Takt.
Ich schaue fasziniert zu und reibe mir dabei mein Schwänzchen. Joel hat ein ganz verzücktes Gesicht und scheint es zu geniessen, wie der Mann ihn durchbürstet. Dann dringt es tief aus dem Mann heraus. „Ahhh……. Ich spritze in dich hinein, du verfickter Junge!“ Und er spritzt unter Zuckungen kräftig ab. Sein Schwanz fährt dabei ein und aus. Er schreit seine Lust heraus. Ein letztes Mal drückt er seinen Prügel tief ins Loch von Joel. Und verharrt eine ganze Weile in dieser Stellung. Er spritzt den letzten Samen in Joels Loch. Nun hebt er Joel an. Sein Kolben schnellt aus dem Loch. Er zieht den Jungen zu seinem Gesicht hoch und sie küssen sich begierig. Sperma tropft aus dem Loch von Joel auf den steifen Schwanz.

👁️‍ 2455 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (20 votes, average: 4,45 out of 5)
Fick Geschichten Report Post
Kontakt/Beschwerde abuse@echtsexgeschichten.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ric
Ric
1 Jahr zuvor

Ganz herzlichen Dank für den Rücksetzer der bekannten Fangemeinde.

überlegsdirgut
überlegsdirgut
Reply to  Ric
1 Jahr zuvor

hast Zweiffel wegen manipullation? bitte sagen was glaubst, dan ich kann check in Datnebank

Ric
Ric
Reply to  überlegsdirgut
1 Jahr zuvor

Danke für deine Aufmerksamkeit. Lass gut sein. Es ist schon ok.

3
0
Would love your thoughts, please comment.x