Erotische Sex Geschichten

Wie ich zur Sissyhure wurde und wodurch der Beruf meiner Mutter dies beeinflusste

Kommentar   2
18 votes, average: 3,44 out of 518 votes, average: 3,44 out of 518 votes, average: 3,44 out of 518 votes, average: 3,44 out of 518 votes, average: 3,44 out of 5 18 Stimme, Etwa: 3,44 / 5

Von: Sissyhure Laura
Betreff: Wie ich zur Sissyhure wurde und wodurch der Beruf meinr Mutter dies beeinlusste

Nachrichtentext:
Vor knapp einn im Alter von 2einn habe ich erstmals bemerkt, dass ich auch Interesse an dem männlichen Geschlecht habe. Ältere, reifere und gut bestückte Männer haben es mir angetan. Erstmals nur im Kopf habe ich mir die Situationen vorgestellt.
Als ich noch zu Hause wohnte habe ich öfters die sexy Dessous meinr Mutter angezogen und mich so vor der webcam gezeigt. Mit der Zeit wurde der Drang immer billiger und vor allem nuttiger auszusehen größer. String, strapsen, High Hells, knappe und enge Oberteile folgten. Mich den Männern so zu zeigen und durch mein nuttiges Outfit sie aufzugeilen mein mir bis heute große Freude.

2. Teil – Wie kam es zum ersten Sexkontakt?

Zu hause hatte ich mein eigenes Zimmer im Keller und konnte dort auch machen was ich wollte. mein geheimer Wunsch ein richtige sexy Straßenhure zu sein konnte ich dort zumindest per Internet ausleben. Mich vor der webcam zu zeigen und den Wünschen und Forderungen der Männer folge zu leisten wird stetig mehr. Natürlich hatte ich auch immer mal den Gedanken mich real von einm geilen Hengst benutzen zu lassen. Doch bis dato blieb es bei den Dildos.
eins Nachmittags, wo ich mich als Bitch den Männern zeigte, ging plötzlich mein Zimmertüre auf und es stand mein Stiefvater, der Freund meinr Mutter, dort. Er schaute mich an und ging wortlos nach ca. 30 sekunden raus. Ich war völlig durcheinander und habe mich sofort umgezogen.
In der kommenden Woche war die Kommunikation zwischen mir und meinm Stiefvater sehr geschränkt. ein gute Woche später jedoch, schrieb er mir per Whatsapp ein Nachricht. Er fragte mich ob ich es öfter mache und ob es mir p lich sei das er es gesehen hat.
Nach kurzer Überlegung entschied ich mich ehrlich zu antworten. „Ja schon sehr lange und immer öfter zeige ich mich in einm sexy nuttigen Outfit den Männern. Klar war es mir in diesem Moment unangenehm als du ins Zimmer gekommen bist aber eigentlich mein es mir nichts aus – solange ich dir gefalle.“ In unserem Gespräch schrieb er mir das es ihn sehr geil mein und ich solle am nächsten Abend als Nutte gekleidet im Zimmer warten.

👁️‍
94 Lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern 18 Stimme, Etwa: 3,44/ 5
Loading...
Report Post
Kontakt/Beschwerde abuse@echtsexgeschichten.com
Tags:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Es wird davon ausgegangen, dass die Person, die diese Regeln liest, sie akzeptiert hat
2 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
2
0
Would love your thoughts, please comment.x