Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Sex mit der zukünftigen Schwiegermutter

Ich möchte hiermit mein Erlebnis mal erzählen.

Ich bin in einer glücklichen Beziehung mit meiner Freundin aber das gewisse Etwas fehlt beim Sex.

So geschah es das ich Sex mit meiner zukünftigen Schwiegermutter hatte.

Es war im Sommer und ich war gerade von der Arbeit nach Hause gekommen, meine Partnerin musste noch ca 2 Std arbeiten und würde dann nachhause kommen. Hanne so heisst meine Schwiegermutter ist 65 Jahre alt hat grosse Titten ich schätze sie auf 90d sie hängen etwas aber das stört nicht. Ich war gerade zuhause als sie mich angerufen hat und fagte ob ich ihr helfen könnte die neue Duschstange im Bad fest zu machen da ihr Mann nicht da wäre und sie sich aber gerne duschen möchte. Ich zog mir meine Schuhe an und ging rüber zu ihr und klingelte, sie machte mir in einem kurzen Kleidwas sie immer zuhause an hatte die Tür auf und begrüßte mich wie immer. Wir gingen ins Bad und gingen auch gleich ans Werk, sie wollte unbedingt endlich mal was alleine machen jetzt wo ihr Mann nicht da war da er sonst ihr alles abnimmt was so arbeiten betrifft. Sie stand auf der Leiter und hantierte an der alten Duschstange rum und ich stand vor der Leiter und hielt sie fest, immer ein Blick nach oben um ihr Sachen anzunehmen oder zu geben, dabei hatte ich unwillkürlich einen Blick unter ihr Kleid und ich sah keine Unterhose, wow dachte ich mir und starrte ihr von unten zwischen die Beine wobei sich mein Schwanz schon ganz schön gegen die Hose drückte. Irgend wann streckte sich Hanne so weit nach vorne das sie das Gleichgewicht verlor und von der Leiter viel. Die Leiter flog gegen die Amatur der Dusche und riss sie von der Wand da sie leider recht locker war. Ich versuchte Hanne zu fangen wobei ich sie zu fassen bekam und sie erst mal fest hielt, sie sagte nur das ich sie loslassen könne ganz besonders da wo Hände zu liegen kamen nämlich direkt auf ihren Brüsten die sich sehr toll anfühlten. Wir standen also da in der Dusche wo genug Platz für 4 war und ich hielt sie an ihren Brüsten fest und das Wasser kam uns entgegen. Wir schafften es dann den Haupthahn zu zu drehen und schauten uns erst mal an und mussten beide lachen da wir von oben bis unten total nass waren. Sie drehte sich rum beugte sich an einen Schrank und streckte mir ihren heilen Arsch entgegen wo ich nur dachte da würd ich jetzt gern mal zugreifen, sie drehte sich rum schaute mich an und fragte ob alles ok sei was ich nur mit ja beantworten konnte. Da Hanne und ihr Mann regelmäßig FFK machten zog sie sich direkt vor mir aus und ich sah zum ersten Mal die nackten Brüste meiner Schwiegermutter, ich schaute ihr ins Gesicht und auf die titten und fing an zu träumen merkte es nicht das sie mich angesprochen hat erst als sie mich wieder fragte ob alles ok ich blickte ich in ihr Gesicht und sagte ja klar. Sie zog sich die Unterhose aus und trocknete sich weiter ab und ich beobachtete sie dabei und mein Schwanz in der Hose wurde immer grösser. Hanne fragte mich dann was mit mir los sei ob ich nicht aus den nassem Klamotten raus will, ich zögerte etwas aber zog mich langsam aus mit der Hoffnung das mein schwanz bis dahin nicht mehr steif ist. Als ich mir meine Boxershort runter ziehen wollte drehte Hanne sich gerade um und beugte sich nach vorne um ihre nassen Sachen direkt in den trockner zu schmeißen und ich hatte freie Sicht auf ihre glatt rasierte Muschi. Dies war wieder der Anlass das mein Schwanz steif wurde und ich Mühe hatte diesen vor ihr zu verstecken was mir aber Gott sei dank geglückt ist. Ohne jede Vorwarnung schrie Hanne auf einmal los und sagte das ihr Ring nicht mehr da ist, sie trug oft viel Schmuck so auch jetzt, Kette am Hals 3 Ringe und eine Kette am Handgelenk. Sie stoppte sofort den Trockner öffnete ihn und holte die Wäsche raus, sie beugte sich wieder nach vorne und griff in den Trockner um nach dem Ring zu suchen fand ihn leider nicht. Sie hatte da eher ein anderes Problem sie hing mit der Kette vom Armgelenk im trockner fest. Ich stand da mit einem steifen hinter meiner Schwiegermutter und beobachtete sie wie sie versuchte sich zu befreien was nicht klappte. Sie sagte ich soll ihr doch bitte helfen und versuchen ihren Arm zu befreien. Ich ging in die hocke neben sie und versuchte ihren Arm zu befreien was sehr schwer war da ich dauernd auf ihre Brüste starren musste, ich schaffte es leider auch nicht sie so zu befreien. Hanne sagte dann ich soll versuchen ihr die Kette zu öffnen das sie ihren Arm wieder frei hat und das sie es dann später selbst versucht die Kette da rauszumachen, ich sagte nur sorry aber wo soll ich mich hinstellen das ich mit beiden Armen da dran komme. Ihre Idee war sie setzt sich auf den Boden und ich stelle mich neben sie um dann in den trockner zu greifen, hörte sich gut an aber da war das Problem meines schwanzes ja noch der schön steif von mir weg stand. Sie schaute mich an und sagte nur zu mir stell dich nicht so an das ist nicht der erste steife Schwanz den ich sehe aber schön das er so gewachsen wegen so einer alten Frau wie mir, ich sagte nur ja es tut mir ja leid aber das was ich alles gesehen habe da konnte er ja nur steif werden. Ok ich stellte mich neben sie beugte mich nach vorne und versuchte ihren Arm zu befreien was mir aber nicht gelang. Ich stand auf stellte mich hinter sie und sagte komm ich versuche dich rauszuholen ziehen vll klappt das ja, ich stellte mich hinter sie und begann zu ziehen das einzige was ich bewegte war ihre Hüfte ganz nah an meinen Schwanz immer wieder. Nach gefühlten 10 Minuten gaben wir es auf und ich überlegte mir wie ich sie da befreien könnte. Sie stellte sich wieder hin beugte sich nach vorne und streckte mir ihren Arsch entgegen, da sah ich meine Chance und sagte zu ihr bleib bitte so stehen das könnte vll so klappen das ich daran komme, ich ging hinter ihr in die hocke und wollte gerade zwischen ihre Beine krabbeln als ich es mir anderst überlegte und nicht zwischen sie krabbelte sondern ich ging in die hocke und fing an sie zu lecken, sie brüllte sofort los was das soll und versuchte sich zu wehren aber ich hielt sie fest und leckte sie als weiter. Mein schwanz stand wieder wie eine 1 und ich dachte mir Na wenn ich später Ärger von ihr bekomme sollte es sich wenigstens lohnen. Ich stellte mich hinter sie und sagte zu ihr komm ich versuch dich noch mal raus zu ziehen ich griff nur mit einer Hand an ihre hüfte und mit der anderen Hand an meinen Schwanz und dirigierte ihn direkt vor ihre Muschi. Sie rief nur jetzt mach doch schon, ich zog sie mit einem Ruck nach hinten und dabei rutschte mein Schwanz direkt in die schön nass geleckte muschi meiner Schwiegermutter. Hanne brüllte nur was soll der Scheiss lass das aber ich drückte meinen Schwanz immer tiefer in sie hinein bis es nicht mehr ging. Sie versuchte sich zu befreien was nicht klappte und bewegte dadurch schön ihre hüfte dabei so das ich nicht viel machen musste. Ich fickte meine Schwiegermutter einige Zeit bis sie aufhörte sich dagegen zu wehren, sie fing an im takt vor und zurück zu gehen und stöhnte dabei laut und sagte immer wieder ich solle nicht aufhören. Nach einer gefühlten Ewigkeit stöhnte sie immer schneller und kam mit einem lauten ich komme. Ich hörte auf sie zu ficken und dachte mir komm wenn du jetzt schon so weit gegangen bist versuch noch eine Sache. Ich stellte mich neben sie schaute sie an und sie fing gleich an zu brüllen was das sollte sie zu ficken, ich sah Hanne an und sagte ihr in einem leisen Ton Na wie du gestöhnt hast hat es dir doch gefallen. Sie schaute mich sauer an und ich sagte zu ihr nur wenn ich dich jetzt befreie bekomme ich eine Belohnung und ich suche sie aus, sie schaute mich sauer an und sagte nur mit einem energischen Ton ja. Ich ging in den Flur holte eine Zange und machte das Arm kettchen kaputt aber befreite sie. Sie kam zu mir und versuchte mir eine Ohrfeige zu geben aber ich konnte ihre Hand festhalten und sagte nur nana so nicht. Du hast mir zugesagt befreie ich dich bekomme ich meine Belohnung und die hätte ich jetzt gerne und zeigte auf meinem immer  noch steigen Schwanz, sie schaute mich an und fragte was ich denn noch will gefickt hätte ich sie doch schon, naja antworte ich du bist gekommen aber ich nicht jetzt möchte ich kommen. Sie schaute mich an beugte sie wieder nach vorne und sagte da du weisst ja wo er rein kommt, ich antwortete nur nene ficken will ich nicht, ich drückte sie in die Knie stellte mich vor sie das mein Schwanz vor ihrem Gesicht ist und sagte du bläst mir jetzt einen bis ich komme. Sie sagte nein Das macht sie nur bei ihrem Mann, ich schaute sie an und sagte du bläst mir jetzt einen oder ich erzähle das du mich verführt hast, wem glaubt dein Mann mehr mir oder dir wo du doch schon mal vor Jahren mit einem anderen gefickt hast. Widerwillig öffnete sie ihren Mund ich ich steckte meine Schwanz hinein und sie fing an zu blasen und um so tiefer er im Mund war umso lauter stöhnte ich, sie nahm ihn komplett im Mund auf und blies ihn ohne das Gesicht zu verziehen immer weiter, ich merkte das ich komme und sie wollte ihren Kopf weg ziehen ich sagte nur nene du schluckst es und hielt ihren Kopf dabei fest, ich stieß noch 3 mal fest in ihren Mund und dann kam ich in einigen Schüben im ihrem geilen Mund, sie konnte nicht alles schlucken und es lief ihr auf die titten die ich in der ganzen Aufregung total vergessen hatte. Als ich gekommen bin leckte sie meinen schwanz noch sauber und ich zog meine nassen Klamotten an und ging zu mir, duschte mich und wartete auf meine Freundin die ich an dem Abend auch fickte.

 

Das ist das Ende von dem ersten Mal mit meiner Schwiegermutter, wenn ihr wollt erzähle ich euch gerne noch das ein oder  andere Erlebnis mit Hanne.

Seid nicht zu streng ist es erste mal das ich so etwas öffentlich mache.

Kritik oder Anregungen sind willkommen.


1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (4 votes, average: 2,75/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
Subscribe
Notify of
guest
2 Kommentar
Inline-Rückmeldungen.
Alle Kommentare anzeigen.
Angelika
Angelika
7 days ago

Köstliche Situationskomik …als Frau trauert man natürlich immer zuerst um den Schmuck.
Wer auf der Leiter steht kann was erleben . Hab auch mal einem Handwerker einen geblasen , als er eine Lampe angeschlossen hat ….es gab natürlich einen Kurzschluss , aber ich hatte mein leckerchen bekommen …hmhhh .

X
2
0
Würde deine Gedanken lieben, kommentiere bitte Kommentar.x
()
x