Senden Sie Sex-Geschichte per Klick!
Kategorien

Meine Reinigungsfach Frau

Autorenname *
suisse

[email protected]

Meine Reinigungsfach Frau

Ich war damals sehr Engagiert auf meiner Arbeit war Kundenmaurer hatte viel zu tun deshalb kam zweimal die Woche eine Frau zum Reinigen, seit über einem Jahr Sie war sehr Gründlich oft nach der Arbeit wenn ich nachhause kam und Sie noch Antraf Tranken wir ein Glas Wein wir Redeten über dies und das auch über die Ehe ich war Ledig wollte auch nicht Heiraten denn ich sah den nicht ein.
Sie sagte ich habe mich schon zweimal getrennt doch wegen der immer wieder zurückgekommen, der Mistkerl, Bumst in der Gegend Rum wie ein Karnickel und mich lässt er Links Liegen Mist Bock ich schaute Sie an Mit vierzig kann man sagen sah Sie noch ziemlich gut aus Schöne Brüste und auch wie man sagte das Fahrgestell war richtig gut ausgebaut.
Sie hatte einen Hausschlüssel das Haus gehörte mal meinen Grosseltern, die es mir Vererbten Opa hatte, eine Zimmerei voll eingerichtet so konnte ich noch viel mit Holz Arbeiten da ich die Maschinen hatte.
Normaler weisse hätte ich an diesem Freitag Gearbeitet doch es Regnete so dass ich dem Kunden Absagen musste ich würde eventuell Samstag kommen, ich stand gerade unter der Dusche als Erika meine Putzfrau kam Sie fing in der Küche an Und wollte dann zuletzt das obere Stockweck machen daher hörte Sie mich nicht und ich Sie wenn ich alleine war bin ich oft Nackt durchs Haus Gelaufen.
Deshalb begab ich mich in die Parterre um was in den Offen zu Schieben als ich so auf dem Untersten Tritt stand sah mich Erika an und ich Sie ich war so Baff das sie alles schön sehen Konnte, da ich auch ab und zu an Sie gedacht habe wenn ich mir einen Runter holte stand er wie eine Eins da sagte Sie mit einem Lächeln der Freut sich aber mächtig auf Besuch ich wusste was Sie meinte und sagte ja auf so Sympathischen immer und ging weiter an ihr vorbei zum Kühlschrank um Eine Pizza in den Ofen zu Schieben.
Da wir ja Per Du waren sagte ich möchtest Du auch eine Pizza ja bin nicht zum Essen hier, sondern zum Putzen ich schaute Sie an und sagte gefällt was Du Siehst Sie sagte ja sicher dann wird ich die Pizza auch gefallen.
Sie glaubte ich ziehe Mich jetzt an, doch ich wollte sehen wie weit ich bei ihr Komme als Beide Pizza im Ofen waren drehte ich mich zu ihr um, und sagte ist irgendwas Ungleichmässig und ungerecht was soll das den Sein ja du in Kleider und ich Nackt. Was du verlangst nicht etwa das ich mich Ausziehe nein das musst du wiesen und plötzlich Knöpfte Sie Bluse und Jens auf zog es aus und entledigte sich vom BH und Höschen.
Wau Brüste die was hingen aber immer noch straff waren und eine Geil Rasierte Muschi da guckte ein grosser Kitzler hinaus, ist das gut meinst du so ja ist doch schon viel eine Gelöstere Atmosphäre ich machte Salat und wollte den Tisch decken da holte Sie die Teller und dabei stiessen wir zusammen.
Ich spürte ihre Haut es war wie ein Elektrischer schlag, Sie drehte sich um und ich zog Sie an mich und Küsste Sie Leidenschaftlich was Sie auch sehr genoss, ich Küsste ihre Brüste Zwirbelte abwechselnd ihre Nippel und setzte die Küsse über den ganzen Körper bis zu Ihrer Vulva weiter oh war die schon Feucht ich Lutschte und saugte ich hörte ein Stöhnen und ihre Schenkel Zuckten oh es war Köstlich diesen Libidus zu geniessen.
Mit einem Arm schaltete ich den Backofen aus und stand auf um Sie auf die Arbeitsfläche zusetzen neben die Zwiebeln mein Schwanz war auf der Gleichen Höhe, und drückte ihn langsam in Ihre Vulva oh war das Geil Sie war noch eng und hauchte oh ist dein Speer dich und Lang los Fick mich und Füll mich ab jetzt konnte ich nicht mehr hallten mit schnellen und Tiefen Stösse habe ich Sie zum Orgasmus getrieben.
Auch ich spritzte in ein paar Schüben ab was sie voll aufnahm, wir Küssten uns und ich zog Sie Runter und drehte sie um bevor ich in Sie ein drang sagte ich muss nochmal und Sie Streckte mir ihren Po entgegen das ich von Hinten in ihre Fotze eindringen konnte, schön Langsam und immer intensiver wurde der Fick und ab und zu Massierte ich ihren Anus wir Beide Stöhnten um die Wette und Plötzlich explodierte Sie und ich wieder es war Himmlisch mein Schwanz Flutschte heraus und von ihr Tropfte Sperma auf den Boden wir Küssten uns noch da beugte Sie sich und nahm meinen Schlaffen Schwanz in den Mund und saugte dran als Sie fertig war sagte Sie er muss doch sauber sein zum Essen ich ging auf die Knie und Leckte ihre geile Pussy sauber, mit einem Lappen nahm ich den Sperma auf am Boden und setzten uns um die Pizza zu essen doch wir konnten unsere Hände auch beim Essen nicht voneinander lassen.
Ich sage nur wir fickten sehr lange miteinander und Assen so es war immer etwas Schönes ein Erlebnis, das nicht aus dem Kopf geht.



1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (3 votes, average: 3,67/ 5)
Loading...
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben! Klicken 0137 789 0293

Kategorien: Deutsche Geschichten> Dortmund Sex Geschichten> Erotische Geschichten> Fick Geschichten

2 comments
  1. Lieber Autor,

    Ich weiß nicht welche Schulbildung du genossen hast, aber deine Grammatik und Interpunktion ist unter, entschuldige den Ausdruck, aller Sau. Verben werden nicht groß geschrieben… lernt man ebenfalls in der Schule.

    Beim Lesen deiner Geschichten bekommt man „Augenkrebs“. Vielleicht solltest du vor dem posten der Geschichten jemanden diese Korrektur lesen lassen.

    Nichts für ungut. Vielleicht lernst du es doch noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X