Meine Tante Anna und Ihre Freundinnen (Part 1)

Report

Ich stehe vor Annas Tür. Es ist 19 Uhr und Sie hat mich geladen, ich sollte Ihr etwas behilflich sein bei Ihrem Mädelsabend, etwas kellnern, und könnte mir so kleins Taschengeld dazuverdienen. Das hörte sich verlockend an und da ich Anna sehr gern mag, bin ich ihrem Wunsch nachgekommen. Also hier bin ich 🙂 Anna ist 5ein alt
und für ihr alter wirklich attraktiv. Als ich klingelte dauerte es auch nicht lange bis Anna mir die Tür öffnet. Wow! Sie war wirklich heiß angezogen. Ihr schwarzer Minirock schmiegt sich an ihre sexy bein und ihr knappes Top bedeckt nur äußerst knapp ihren gut gebräunten und ziemlich großen Vorbau. BH scheint wohl ebenfalls ein Fehlanzeige zu sein, da sich ihre Nippel gut sichtbar durch das Top pressen. mein Blick schweift ab und wandert zu ihrem Gesicht. Ich muss mich wohl in dem anblick verlohren haben, denn Sie lächelt etwas verschmitzt, wohlwissend an was ich gerade interessiert war, das verraten mir Ihre Augen.
Ich laufe Rot an immerhin ist Sie mein Tante und ich bin mehr als 20 Jahre jünger als Sie… Sie bittet mich freundlich her und dankt mir das ich es richten konnte ihr heute etwas unter die Arme zu greifen, kurzerhand stellt sie mich ihren Freundinnen vor, die recht sympatisch wirken aber ebenfalls weit außerhalb meinr Altersklasse liegen.
Ich hein Anna so gut ich kann, serein Sekt, schnaps und was der Kühlschrank sonst noch so hergibt. Der Abend entwickelt sich lustig und die Mädels werden immer angeheiterter je später der Abend wird.Zwar haben schon viele die Party im laufe des Abends wieder verlassen, igen Damen schein ich wohl sehr zu gefallen, da die klappse auf meinn Hintern nicht gerade weniger werden und ich schwören könnte das ige der Mädels beim Tuscheln über mich reden.
Als die Stimmung bei den letzten verbliebenen Mädels gerade auf dem Höhepunkt ist und ich weiteres Tablet zum Tisch meinr Tante bringe um weitere Schnäpse zu verteilen, merke ich ein Hand an meinm schritt! Ich bin erschrocken, fast hätte ich das Tablet fallen gelassen. “Du bist ganz schön heiß!! Von Dir würde ich nicht nur einn Kurzen nehmen!!” sagt ein der Frauen, die gerade Ihre Hand auf meinm Schwanz platziert hat und selbst über zeimlich üppige Rundungen verfügt, die Runde der Frauen l . Ich werde Rot und mache schnell kehrt, nicht nur weil mir die Situation unangenehm war, sondern auch weil sich in meinr Hose ein ausgewachsene Beule entwickelt hat. Ich treffe Anna in der Küche.
“Ist alles in Ordnung bei Dir mein Junge?” fragt Sie “Du siehst ja ganz verstört aus” Sie lächelt. Ich erkläre Ihr was passiert ist und wie unangenehm es mir war das ich ein Errektion bekommen habe. Sie lächelt. “Jetzt kann ich Dir ja Geheimnis verraten mein Lieber…. DU bist heute für mich und mein besten Freundinnen Appetithappen quasi mein Attraktion, wenn Du willst kannst du dir heute Abend sehr sehr viel Taschengeld verdienen..Mein Mädels und Ich haben heute etwas besonderes mit Dir geplant und werden dich großzügig belohnen wenn du mitmachst, ABER kein Wort zu niemanden über den heutigen Abend ok??” I
ch bin Fassungslos aber ich bin auch ziemlich Pleite und irgendwie liegt heute etwas in der Luft, dass mir sagt, das ich willigen sollte. Ok…kay.. stottere ich, was muss ich tun? “Zuallererst zeihst du dich mal aus und legst dir ein Fliege um den Hals, denn Du wirst ab jetzt mein sexy Kellner sein, alle verbliebenen Frauen hier dürfen Dich anfassen und du wirst Ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen. Und mit jeden mein ich Jeden, ok?? Am Ende des Abends wirst du fürstlich entlohnt, verstanden? Ich bin geschockt…. aber die Belohnung will ich mir nicht entgehen lassen… ich bin wirklich verwirrt, meint sie das wirklich ernst?? Ich willige . “Ich wusste ich kann mich auf dich verlassen!” sagt sie und l ” Dann mal runter mit den Klamotten!!”
Ich ziehe mich vor Ihr aus. Sie fasst mich an meinm Schwanz und zieht mich daran zurück zu Ihren Freundinnen. “Ihr Lieben! Dieser süße Junge wird uns heute Abend die Party versüßen, denn er ist heute euer Buttler und wird euch jeden Wunsch erfüllen. Ab jetzt wird Spaß gehabt!!” Bevor ich etwas sagen kann geht Anna auf die Knie und fängt an mir meinn Schwanz zu Blasen! Vor ihren Freundinnen!! Die Frauen jubeln wie verrückt! So etwas verrücktes habe ich noch nie erlebt!
Anna steht auf und bringt mich zum Sofa nebenan auf dem die Freundinnen sitzen und lässst mich dort allein Stehen.
ein ziemlich mollige Dame kichert “soso.. jeden Wunsch ja??” Dann knie dich mal vor uns hin wir brauchen noch ein Ablage!” Sie l . Ich knie mich hin mit dem Gesicht zu Ihnen gewandt. “nein nicht so, sagt sie wir wollen deinn geilen Hintern sehen!” Die Frauen lachen, ich drehe mich. In dieser Position können die Frauen sowohl mein Arschloch als auch meinn Schwanz und mein Eier sehen. Die Mädels juchzen vor begeisterung ” ist das Geil!” höre ich und ich fühle mindestens 3 Hände an meinm Arsch und ein der Frauen fängt an meinn Schwanz zu wichsen. “Steck ihm mal einn Finger in den Po” jauchzt ein und ich merke wie mir Finger nicht gerade zimperlich in den Po gesteckt wird!
“LECKEN, LECKEN, LECKEN!” höre ich und just in diesem Moment zieht sie den Finger aus meinm Arsch und die Mollige fängt an ihre Zunge über meinm Poloch kreisen zu lassen. “Das wollte ich schon immer einmal machen!!” kichert Sie und wichst mir dabei heftig den Schwanz. mein Schwanz ist Hart wie nie als mir bewusst wird, dass ich diesen Frauen ausgeliefert bin.
“Nun will ich aber auch von Dir gelegt werden, mein Lieber!” befiehlt Sie mir und dreht mich mit dem Kopf zu Ihren Schenkeln. Ich ziehe Ihren Schlüpfer zur Seite und erblicke Ihre blanke rasierte Muschi. Diese ist nicht mehr Feucht sondern Nass trifft es wohl besser. Ich setzte zum lecken an lasse mein Zunge tief durch Ihre Schamlippen fahren und sauge und lecke dann genüsslich Ihren Kitzler. Sie stöhnt! Ihr Fötzchen ist inzwischen so nass und geil, dass ich einn großen Schluck von Ihrem Saft herunterschlucke. “ich komme gleich” jauchzt Sie und spritzt mir in diesem Moment Ihren Saft ohne Vorwarnung direkt in den Mund. Dabei presst Sie meinn Kopf an Ihre Fotze.
Ich schlucke alles.
Die Mädels klatschen und lachen. Auch mein Tante Anna hat sich dazugesellt und sich das Specktakel mitangesehen. “Nun machen wir Spiel wir verbinden Dir die Augen und du musst durch Tasten und Schmecken herausfinden welche von 2 Frauen NICHT dein Tante ist(Also nicht ich), wenn du meinst das du Dir sicher teilst du uns dein Entscheidung mit und dann wird aufgelöst. Gewinnst Du bist du erlöst, verlierst Du wirst du bestraft!” Die Frauen jubeln und Anna verbindet mir die Augen. Ich sehe nichts. ein der Frauen führt mich zur ersten und legt mene Hände auf Ihre Brüste. Die Brüste sind groß und Prall hängen aber schon bischen, Ihre Nippel stehen und sind ziemlich hart. Sie drückt meinn Kopf zu ihrer Fotze, Sie riecht angenehm und geil, ich lecke sie etwas. Die Mädels kichern. ich betaste Ihren Arsch, Ihre Backen fühlen sich weich an und sind recht Prall.
Lecke ich gerade meinr Tante das Fötzchen? Ich weiß es nicht… Sie geht einn schritt zurück und die te Frau wird zu mir geführt. Auch Ihre Brüste sind Groß und Geil und auch ihre Muschi schmeckt ähnlich geil wie die erste. Ich kann mich nicht entscheiden. Fiffty Fiffty. So mist. “Wenn du dich nicht entscheiden kannst musst du Sie ficken!!”, gröhlt ein der betrunken Frauen, Die anderen Stimmen ihr jubelnd zu. Die unbekannte drückt mich zu Boden und setzt sich auf meinn Schwanz, packt Ihn und führt Ihn sich in die nasse Fotze . Es fühlt sich geil an auch wenn ich Angst habe, dass ich gerade mein Tante ficke. “Ich glaube.. diese ist es nicht!” stöhne ich, so versaut schätze ich Anna einach nicht , auch wenn ich nach DIESEM Abend gar nicht mehr glauben mag. Kichern. “Ok wir lösen auf!” höre ich und mir wird die Maske abgenommen. ANNA reitet meinn Schwanz, grinst und sagt süffisant “Nun hast du mich mal geleckt und………du hast verloren!! Bist du bereit für dein Strafe??” Ich falle vom Glauben ab, sie hat mich r gelegt!! Ich ficke gerade mein geliebte Tante. Oh Gott. Sie reitet meinn Schwanz dabei allerdings so heftig das ich nicht mehr halten kann und ihr mein Sperma tief in das Fötzchen spritze! Sie stöhnt laut auf!
“Nun kommt Dein Strafe!” sagt sie und setzt sich mit ihrer vollgespritzten Muschi auf mein Gesicht “Nun musst du mich vor meinn Freundinnen sauber lecken mein Lieber!” Die Frauen jubeln und klatschen. Ich lecke Sie. mein eigenes sperma läuft gepaart mit ihrem Saft in meinm Mund zusammen und ich schlucke alles während ich ihr mit meinr Zunge den kitzler massiere. SIe kommt hart und spritzt Ihren ganzen Saft in mich hinein. “Vergiss meinn Po nicht!” sagt sie und streckt mir ihr Poloch zum Mund. Ich lecke das restliche Sperma aus ihrem Arsch. Das scheint ihr sehr zu gefallen. Sie l .

👁️‍🗨️ 2212 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (6 Stimmen, Durchschnitt: 4,17 aus 5)
Tags:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Rentner65
Rentner65
1 Jahr zuvor

Tante Ficken ja das ist o geil als mit Mutter ficken ,aber so geil wie mit Schester. Ja so ein Mädels Abend und du Nackt ja da kann Mann verlangen .Nur wenn eure Mosen und Busen frei zuganig sind .Klar mit jeder ficken lecken Busen saugen ohne Hemmungen Ja Wenn dann alles was geht.so liebt Mann sich und Hat immer Mosen zum ficken.auch meine Lehrerinnen liebten mein langen dicken Schwanz und schwanger alle von mir

1
0
Would love your thoughts, please comment.x