Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Inzest durch Chat

Eine unglaubliche aber wahre Geschichte
Vor einem Jahr begann es. Meine Tochter Anna war plötzlich merkwürdig. Sie war zurückgezogen und war oft im Zimmer und dattelte an ihrem Handy.
Doch dann fing es an dass sie ziemlich freizügig vor mir herum lief. Wenn wir mal alleine waren kam sie zu mir und kam mir richtig nah. Ich fand es manchmal unangenehm aber ich wollte sie auch nicht abweisen. Aber immer war sie dabei am Handy.
Da kam mir die Idee. Als sie das Handy neu bekam hatten wir ihr so eine Überwachungsapp installiert. Damit konnte ich sie verfolgen und sehen was sie am Handy macht. Das haben wir nie genutzt. Aber jetzt war ich irgendwie neugierig.
Also loggte ich mich ein und sah dass sie auf einem sexchat war. Ich war erschrocken. Das Passworte war bei ihr immer das gleiche. Ich loggte mich da ein und las ihre chats. Sie schrieb da mit vielen alten Männern und sie hat da sogar Bilder von sich gezeigt. Die Bilder waren nicht jugendfrei und ich war entsetzt. Ich habe meine Tochter nackt gesehen.
Ein Chat war auffällig. Ich begann zu lesen. Der Kerl war 65. Und er hat es soweit gebracht dass sie sich ihm komplett gezeigt hat. Er hatte bemerkt dass sie jung und naiv ist und hat das ausgenutzt. Er gab ihr Aufgaben und Befehle. Anna hat immer alles gemacht. Und dann stand da dass sie sich an mich ran machen sollte. Anna hatte geschrieben dass sie gerne ficken würde aber niemanden hat. Der Typ wollte dass sie mich verführt.
Ich war geschockt aber ich merkte dass ich auch erregt war. Meine Tochter ist manipulierbar und wollte wirklich Sex mit mir.
Meine Gedanken waren plötzlich in meiner Hose.
Kurzerhand beschloss ich mich da auch anzumelden und ich wollte mit ihr schreiben. Natürlich als fremder. Und ich wollte den Typen kennenlernen.
Schnell hatte ich mich angemeldet und schrieb Anna an.
Sie schickte mir sofort Bilder. Und die machten mich geil. Ich schrieb in die gleiche Richtung wie der Typ und sie erzählte mir dann auch sofort alles. Ich könnte die Situation jetzt ausnutzen. Aber ich hatte echt mit meinem Gewissen zu kämpfen. Ich selbst habe wenig Sex. Meine Frau ist prüde und will so gut wie nie. Und sie turnt mich nicht mehr an. Manchmal bekomme ich ihn nicht einmal mehr hoch bei ihr.
Ich habe dann den Typen angeschrieben und ihn gleich auf Anna angesprochen. Er war der Meinung dass sie willig ist und bei ihrem Vater alles lernen könnte. Weil ich so geil war stimmte ich ihm zu. Er machte den Vorschlag dass wir beide auf sie einreden und sie dazu bringen. Er meinte ihr Vater wird nicht Nein sagen. Und ich wollte es jetzt wirklich wissen ob sie alles macht. Also stimmte ich zu. Ich brachte aber die Anmerkung dass ja ihre Mutter da ist. Er hat sofort gesagt dass er sich darum kümmern will. Er fragte Anna nach ihrem Kontakt. Ich wollte wissen was er vor hat. Er hat gesagt dass Mütter und Töchter sehr ähnlich sind. Er will sie kontaktieren und sie dazu bringen fremd zu gehen. Ich dachte mir das schafft er niemals bei ihr. Aber auch das wollte ich raus finden.
Am nächsten Tag ist meine Frau weg gefahren. Ich loggte mich ein und habe gelesen. Anna sollte heute nackt zu Hause sein. Sie hat es brav versprochen. Ich habe sie auch sofort angeschrieben und gefragt was sie macht. Sie hat es mir erzählt. Ich war jetzt wirklich gespannt was passiert.
Und schon habe ich sie gehört. Sie kam in die Küche und war nackt. Ich musste sie ansehen und meine Hose wurde eng. Sie kam zu mir und hat mich umarmt. Dann war sie wieder weg. Sie erzählte es dem Typen und mir. Der Typ hat sie gelobt und wollte dass sie sich vor mir räckelt und die Beine spreizt. Sie sollte mich fragen ob ich sie hübsch finde. Und schon kam sie. Sie setzte sich auf den Stuhl und stellte die Beine auf einen anderen. Die Muschi hat geglänzt und sie hat mich ganz lieb angesehen und gefragt “Papa, findest du mich hübsch? ”
Ich konnte kaum etwas sagen. Meine Hose war prall. Ich ging zu ihr und konnte sie riechen. Ich stotterte: Anna, du bist echt so wunderschön. Sie ist so zart. Fast keine Brust und Brustwarzen. Die Muschi war sauber rasiert und alles war glatt.
Sie küsste mich und verschwand wieder.
Sie hat alles berichtet und gesagt dass meiner steif ist. Der Typ hat gesagt dass sie weiter so machen soll und in der Nacht zu mir ins Bett kommen soll. Sie soll sich über mein Gesicht hocken und dann vorne meinen Schwanz blasen. Er würde sich jetzt um ihre Mutter kümmern. Sie ist schon angesprungen.
Ich konnte es nicht glauben. Der Typ ist pervers und Anna lässt sich so leicht führen. Ich wollte wissen was er mit meiner Frau macht. Ich habe ihn angeschrieben und er hat mir erstmal erzählt was Anna macht und tun muss. Dann sagte er dass meine Frau unzufrieden ist und sie auch eine devote Ader hat. Er wusste natürlich nicht dass ich der Mann und Vater bin. Mir war es in diesem Moment völlig egal was mit meiner Frau ist.
Anna ist die ganze Zeit nackt gewesen und dann war es Abend. Ich konnte es kaum erwarten ins Bett zu gehen und sagte dass ich müde bin. Es war gerade 8 Uhr. Schnell noch duschen und dann ab. Es dauerte keine 10 Minuten und sie kam ins Zimmer geschlichen. Sie kam vorsichtig ins Bett und lag erstmal neben mir. Ich wollte nicht den Anfang machen und stellte mich schlafend. Und plötzlich drehte sie sich und lag in der 69 über mir. Ihre Muschi roch so geil und sie hat sofort angefangen zu blasen. Jetzt konnte ich mich nicht mehr halten. Ich hob den Kopf und leckte sie. Zuerst kam keine Reaktion bis sie plötzlich zuckte. Ich konnte nicht aufhören und sie war sogar richtig nass. Auf einmal zuckte mein Schwanz und ich kam. Anna hörte auf zu blasen aber hielt die Lippen fest zusammen. Das muss viel gewesen sein. Ich zog sie zu mir hoch und habe gesagt dass sie ein Engel ist. Ihr Mund war zu und sie
hatte alles drin behalten. Sie sah mich fragend an. Ich fand es geil. Meine Frau hätte das nie gemacht. Ich zeigte ihr dass sie schlucken soll. Und sie hat es sofort gemacht. Ich habe sie in den Arm genommen und gesagt dass es mir super gefallen hat. Sie hat gleich gefragt ob sie es nochmal machen soll. Ich habe gesagt dass wir es anders machen. Sie sollte sich hinlegen und ich wollte sie nochmal lecken. Brav tat sie es. Dieser Duft und der Anblick war extrem geil. Nach ein paar Minuten zuckte sie und es wurde immer mehr. Ich leckte weiter und dann ist sie gekommen.
Dann stand sie auf und wollte gehen. Mein Schwanz war schon wieder so hart und ich wollte mehr. Anna sagte dass sie kurz was machen muss. Sie verschwand in ihrem Zimmer und ich ahnte es.Sie hat ihm alles geschrieben. Und der Typ hat gesagt dass sie zu mir zurück kommen soll. Sie soll mich fragen ob ich in ihre Fotze ficken soll. Und ich soll in ihr kommen. Sie soll sich immer wieder bei mir bedanken und sagen dass sie immer für mich da ist. Sie versprach es. Er sagte noch dass ihre Mutter bald genauso ist.
Dann hörte ich die Tür. Sie kam und und fragte mich genau so.
Ich wusste nicht ob ich weiter so nett sein sollte oder auch die Art etwas ändern.
Sie legte sich breitbeinig vor mich und sagte: Bitte fick mich!
Ich konnte nicht anders. Ich hockte mich vor sie und hielt ihr meinen Schwanz an die glänzende Muschi. Langsam schob ich ihn in sie und sie zuckte. Sie war so eng. Doch ich schob weiter bis ich ganz drin war. Langsam bewegte ich mich und sie stöhnte leise. Anna fand es wirklich gut.
Jetzt hatte ich kein Gewissen mehr. Ich hob ihre Beine hoch und fickte immer schneller. Wir sahen uns an und sie lächelte. So allmählich merkte ich wie es in mir brodelte. Doch plötzlich zuckte und zitterte Anna am ganzen Körper. Sie kommt. Ich wurde wilder. Anna ist richtig laut geworden. Sie zitterte und wollte sich drehen. Ich hielt sie fest und machte weiter. Doch dann kam es mir. Mit zig Spritzern entlud ich mich in ihr.
Ich war fertig und Anna zitterte immer noch. Ich hielt weiter ihre Beine hoch und sah sie an. Langsam beruhigte sie sich und sagte Danke.
Ich steckte noch in ihr und sagte: So etwas will ich ganz oft mit dir.
Sie lächelte und sagte: Ja immer wie du willst.
Ich begann mit dem Daumen ihre klit zu reiben. Sie fing sofort an zu zucken. Das gefiel mir. Ich merkte wie sie innerlich zuckte und machte weiter. Dann sagte sie: Papa lass mich kurz!
Ich sagte: Warum? Ich will dir zeigen wie lange es gehen kann.
Sie sagte nichts mehr und ich machte weiter. Ihr zucken ließ meinen Schwanz schon wieder hart werden und ich begann mich wieder zu bewegen. Sie stöhnte jetzt anders. Aber ich wollte weiter machen. Meine Bewegungen waren jetzt stärker und ich stieß fester zu. Und sie zitterte jetzt schon wieder. Ich fickte sie jetzt richtig wild. Anna winselte nur noch. Aber jetzt dauerte es länger bei mir. Doch als ich kam war es wieder so viel. So etwas kannte ich noch gar nicht. Immer wieder pumpte ich es in sie.
Dann war ich erschöpft. Ich ließ mich zur Seite fallen. Anna konnte noch nichts sagen.
Nach zwei drei Minuten sah ich sie an. Sie war so fertig und lag nur da. Aus ihrer Muschi lief es und das Bettlaken hatte einen riesigen Fleck.
Ich sagte: Das was jetzt passiert ist war ein Traum und wir machen es wieder. Aber es darf niemand wissen.
Sie versprach es und wollte wieder gehen. Ich sagte nur dass sie heute Nacht hier schlafen soll. Sie nickte und ging.
Ich nahm mein Handy und wollte wissen was sie schreibt. Da habe ich eine Nachricht von meiner Frau gelesen. Sie kommt den nächsten Tag erst spät am Abend nach Hause.
Ich dachte mir nichts dabei und antworte ok.
Anna hat ihm alles geschrieben. Sie hat geschrieben dass es zu viel war.
Der Typ hat ihr befohlen wieder zu mir zu gehen. Er hat ihr gesagt dass sie nicht jammern soll. Sie ist dazu da. Und sie soll noch viel mehr trainieren.
Ich war echt kaputt und bin eingeschlafen.
Am nächsten Tag wurde ich um 5 Uhr wach. Anna lag bei mir. Ich habe noch eine Stunde bis ich mich zur Arbeit fertig machen muss. Ich sah sie an und mein Schwanz stand schon wieder.
Ich griff ihr zwischen die Beine. Sie war noch immer nass und verklebt.
Anna wurde wach. Ich spreizte ihre Beine und hockte mich neben ihren Kopf. Artig nahm sie ihn in den Mund und ich rieb ihr die Muschi. Sie konnte sich so schlecht bewegen. Also bewegte ich mich und fickte ihren Mund. Manchmal war ich vielleicht zu tief und sie würgte. Aber das war mir egal. Nach kurzer Zeit kam es mir schon. Ich hielt ihren Kopf und spritzte. Sie sah mich dabei an. Ich war echt verwundert über sie wie geil sie das macht. Sie schluckte alles runter und bedankte sich wieder. Dann fragte sie mich ob ich ihr noch einmal die Fotze ficken will.
Ich sagte: Ja, aber lass uns duschen gehen.
Sie kam mit und ich spülte ihr die Muschi aus. Ich wollte sie lecken aber es roch nicht so gut. Doch jetzt war alles sauber. Ich leckte sie bis sie zitternd kam. Und sofort drückte ich ihr meinen Schwanz in die Muschi. Sie kam gar nicht mehr runter. Sie hat einen Dauerorgasmus. Ich hob sie hoch und führte sie auf meinem Schwanz. Sie kniff mir in die Arme. Und schon kam ich wieder.
Sie konnte nicht mehr und ich trug sie aus der Dusche. Sie lag da und wieder lief es aus ihr.
Ich putzte mir schnell meine Zähne. Als ich ins Schlafzimmer ging habe ich sie gerufen. Ich trug ihr auf das Bettlaken zu wechseln.
Dann musste ich los. Erst jetzt kamen mir die bösen Gedanken was ich gemacht habe. Das darf niemand erfahren.
Ich musste den ganzen Tag daran denken.
Zum Feierabend las ich wieder die Nachrichten in den Chats. Anna soll sich jede freie Minute anbieten.
Und dann habe ich dem Typen geschrieben. Der hat mir erzählt dass Anna brav war.
Ich frage wegen ihrer Mutter. Da sagte er dass die auch devot ist. Sie hat sich die Fotze schon rasiert und trägt ab sofort keine Unterwäsche mehr. Das konnte ich nicht glauben. Aber er hat mir Bilder gezeigt. Dann hat er gesagt dass sie ihre Brüder ficken wird. Sie geht heute zu einem. Ohne Unterwäsche und sie wird ihm das Handy geben. Der Typ will mit dem Bruder schreiben.
Ich konnte es nicht fassen. Wie macht der das mit den Frauen? Ich habe gefragt warum mit dem Bruder? Der hat gesagt dass er sie früher schon befummelt hat. Und jetzt soll er sie richtig ficken.
Ich wusste nicht was ich davon halten soll. Meine Frau? Also einesteils finde ich es geil wenn sie auch devot ist und sich endlich mal rasiert. Aber andererseits wenn sie fickt….und dann noch mit dem Bruder…?
Der sagte dass sie am Anfang mit allen drei Brüdern ficken soll. Später sehen wir weiter.
Ich dachte mir, dass er das nie schafft. Welcher Kerl fickt schon seine Schwester?
Jetzt muss ich erstmal nach Hause. Und meine Gedanken gehen schon wieder nur um Anna.

Fortsetzung folgt


Report
👁‍ 1435 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (21 votes, average: 4,48/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
7 comments
    1. Sehr geile Geschichte!
      Ich bin richtig nass und reibe bzw. fingere mich.
      Tochter entjungfert, gefickt und besamt – hoffentlich ungeschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte kommentieren Sie für 18 Jahre oder älter. Wenn Sie sich anmelden, können Sie Ihre Kommentare verfolgen. Register *

Bitte geben Sie Ihre Kommentare als 18 Jahre oder älter ein und teilen Sie nicht private Informationen. Andernfalls wird nicht genehmigt.