Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Endlich Urlaub mit Mama

Endlich war es soweit! Mama und ich flogen in den Urlaub ans Meer. Warum ich mich so darauf freute? Weil ich meine geile Mutter im Bikini betrschten konnte und wir 10 Tage lang zusammen verbrachten. 10 Tage in denen ich ihr nsch Lust und Laune die nasse Muschi fingern und lecken konnte bis sie wund war.
Schon seit frühester Jugend liebten Mama und ich uns teils mehrmals am Tag. Ich liebte es ihre haarige Muschi zu lecken und an ihren dicken Nippeln zu saugen. Mama war klein und zierlich, dementsprechend ****** Titten hatte sie auch, aber die hatten schön dicke Nippel. Wir beide waren bi und liebten es uns zwischen den vielen Schwänzen mal die Muschi des Anderen zu gönnen.
Genauso wie ich war Mutti eine Nymphomanin und konmte nicht genug Sex bekommen. Wir beide liebten es einfach zu ficken.

Im Hotelzimmer endlich angekommen packten wir erstmal die Koffer aus und siehe da sie hatte anscheinend Pläne. Demonstrativ legte sie 3 verschiedene Dildos aufs Bett und grinste mich frech an.
Sofort schoss mir die Nässe zwischen die Beine und ich beschlos sie zu provozieren. “Mir wird gerade ziemlich warm, ich glaube ich muss mal leichtere Klamotten anziehen”. Mit diesen Worten zog ich mich komplett aus und stand nackt vor ihr. Sie hörte sofort aug mit ausräumen und kam ganz dicht an mich ran.
“Ich glaube mir ist gerade auf etwas zu warm” hauchte sie mir ins Ohr une begann sich im gleichen Atemzug die Kleider abzustreifen. Ich dicken Nippel stand prall ab und als ich ihren Busch sah war es aus mit meinem Verstand. Ich schubste sie aufs Bett und legte mich zwischen ihre Beine. Auch ihre Muschi glänzte schon vor Geileheit und ich begann mit der Zungenspitze durch ihre Spalte zu lecken. Die Frau machte mich wahsinnig. Sie schmeckte so absolut geil und ich fing direkt an sie auszusaugen.
“Dreh dich um” brschre sie unter lautem Gestöhne zu Stande und ich hörte kurz auf. Meine tropfende Fotze platzierte ich direkt über ihrem gierigen Mund und auch ihre Zunge steckte dann tief in mir. Gleichzeitig kamen wir zum ersten Orgasmus und ich sackte auf ihr zusammen. Doch anscheinend hatte sie nich nicht genug. Sie leckte und fingerte mich einfach weiter. Ich presste meinen Schritt auf ihre Zunge und plötzlich spürte ich, wie sie einen der Dildos in mein nasses Loch einführte. Das war zu viel für mich. Ich explodierte in ihrem Gesicht und mein ganzer Saft verteilte sich auf ihr.

Grinsend stieg ich von ihr runter und gab ihr einen innigen Zungenkuss. Danach packten wir nackt den Koffer aus als wäre nichts gewesen.
Später am Nachmittag klingelte mein Handy. Mein Freund rief per Videochat an. Er wusste auch davon, dass ich mit Mama fickte und er fand es geil. Ich nahm – immer noch nackt – seinen Anruf an und staunte nicht schlecht. Mich schaute sein praller nackter Schwanz an. Auch er qar ständig geil, was dazu führte, dass wir oft 3 oder 4x am Tag fickten. Er sah,dass ich nackt war und grinste frech ” Na du geile Sau hat dir Mama wieder das Fötzchen ausgeleckt?” Grinsend nickte ich und schwenkte mit der Kamera auf meine nackte Mutter. Die lag nackt neben mir und graulte sich gedankenverloren den Busch.
“Ich will das Mama dir die Muschi leckt während du mich zum Orgasmus treibst” hauchte er ins Telefon. Mama war sofort zwischen meinen Beinen zu Stelle und begann wieder zu lecken.
Ich wechselte die Kameraperspektive um ihm ein geiles Bild zu bieten. Gegenü er von dem Bett war ein Spiegel. Er konnte jetzt also sehen wie meine Mutter mir die Fotze leckte und sie ihre dabei nass in den Spiegel streckte.
Ich sah wie er sich seinen prallen Schwanz wichste und immer geiler wurde.
“Wechselt die Positionen” befahl er mir. Nichts lieber als das! Ich legte mich zwischen die Beine meiner Mutter und spreizte ihre Lippen. Nun hatte sie das Handy in der Hand und sah zu wie mein Freund sich den Schwanz auf den Inzest seiner Freundin wichste.
Ich beschloss sie zu ärgern und führte einen Dildo in ihr nasses Loch. Rythmisch fickte ich sie damit. Als er das sah, befahl er mir sich auf einen Dildo einzuführen damit er das im Spiegel sehen konnte.
Ich hörte an seinem Atem das er kurz davor war zu kommen. Ich leckte auch ihre Muschi immer schneller und plötzlich stöhnten beide auf. Meine Mutter war in meinem Mund gekommen und mein Freund hatte sich selbst eingesaut. “Nächste Mal ist das mein Schwanz und kein Dildo wenn du deine Mutter leckst” Danach legte er auf.

Beide erschöpft und befriedigt schliefen wir ein. Später am Abend lagen wir nebeneinander im Bett und befriedigten uns selbst mit den Dildos und einem Porno.


[email protected]
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (7 votes, average: 2,43/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentar
Inline-Rückmeldungen.
Alle Kommentare anzeigen.
X
0
Würde deine Gedanken lieben, kommentiere bitte Kommentar.x
()
x