Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Ehefrau und Gangbangschlampe 5

Ehefrau UND Gangbangschlampe 5
Mein Werdegang von der braven, biederen Ehefrau zur fremdfickenden Gangbangschlampe
5. Teil – ein sehr nasser zweiter Advent

Es war am vergangenen Sonntagmorgen als wir beim Frühstück waren. Mein Göttergatte meinte heute ist doch der 2. Advent und wie schade, dass wir keinen Adventskranz haben. Ich schaute ihn nur verständnislos an, denn wir hatten doch noch nie ein solches Ding. Heute hättest du gleich zwei Kerzen anzünden können fuhr er fort. Ich begriff immer noch nichts. Wenn du schon nichts zum Anzünden hast, könnte ich Dir zwei andere Kerzen besorgen für heute Abend, die werden zwar nicht brennen aber wenn du dir Mühe gibst werden sie für dich spritzen. Nun wusste ich wie der Hase läuft und sagte freudig Ja komm lass uns den zweiten Advent würdig begehen.

Dieter ging um 6 in das Restaurant wo er mit zwei Herren abgemacht hat um sie zu überprüfen und Details zu besprechen. Zu mir sagte er ich soll mich doch schon bereit machen. Ich war noch im Bad als die drei schon wieder in unserer Wohnung waren. Dieter kam zu mir ins Bad und meinte meine zwei Adventskerzen seien schon in Wohnzimmer und würden sich bei einem Whisky auf das freuen was da auf sie zukommt. Die beiden Herren wünschten sich eine richtig rössige Stute. Ich dachte bei mir nur hoffentlich haben die beiden nicht so enorm grosse Hengstschwänze. Dieter meinte dann wollen wir dich doch mal in ein geiles Pferdchen verwandeln und holte mein neckisches Lederzaumzeug.

Ich find dieses Teil echt toll, so richtig nuttig und verdorben. Nur ein bisschen Leder was aber alles zeigt und die beiden Riemchen neben meinen Schamlippen sind herrlich. Bei jeder Bewegung stimulieren sie meine ganze Fotze und sie wird augenblicklich geil und bereit für geile Schwänze:

Komm wir machen es noch perfekt für diesen besonderen Abend sagte Dieter und legte mir noch ein Lederhalsband mit Leine daran an und verpasste meinem Arsch einen Plug mit einem Pferdeschwanz:

So meine Stute, auf geht, hopp, hopp mit diesen Worten führte mich Dieter an der Leine ins Wohnzimmer. Dort sassen sie nun, zwei sehr adrette Kerle so um die 35 schätze ich. Ich sah schon an ihren ersten Reaktionen, dass sie hellauf begeistert waren und sie hielten sich auch nicht mit den entsprechenden Kommentaren nicht zurück. Wow, was für eine geile Erscheinung, meinte der eine und der andere sagte schau mal wie ihre heissen Titten in dem Zeugs schön zur Geltung kommen. Oh ja und der Stutenarsch ist mit dem Analplug auch schon schön vorbereitet, herzlichen Dank an den Stallburschen. Komm her und zeig uns die rössige Fotze von nahem, wir wollen überprüfen ob es sich lohnt unsere Schwänze auszupacken. So stellte ich mich also vor die beiden Herren und hatte keine Bedenken, dass ich ihrer Prüfung standhalten werden. Sie betatschten mich und wühlten mit gierigen Fingern in meiner Fotze rum. Oh ja, das sieht ja prächtig aus mit diesen vollen fetten Lippen und dein Schlitz ist ja schon ziemlich feucht. Es scheint du bist bereit dazu besprungen zu werden. Gib dir Mühe und blase unsere Schwänze so hart wie du möchtest dass sie dich ficken. Gesagt getan, ich kniete mich hin und kümmerte mich um die beiden Schwänze. Sie erfreuten sich sichtlich ab der Behandlung durch meinen Mund und wurden unter meinem schmatzenden Saugen richtig gross und hart. Der eine meinte nun komm leg dich hin ich will der geilen Möse noch den letzten Schliff geben bevor es richtig zur Sache geht. Ich legte mich also aus den Rücken, meine Beine weit gespreizt um so ihm meine ganze Herrlichkeit darzubieten. Als erstes entfernte er den Analplug mit einem laute Plopp aus meinem Hintereingang nur um ihn sogleich mit seinem Daumen zu ersetzen. Dann öffnete er seinen Mund weit und nahm meine ganze Fotze in seinen Mund und begann stark zu saugen. Wow war das ein herrliches Gefühl wie er meine Lippen tief in sich hineinsog und dabei seine spitze Zunge langsam ihren Weg zu meiner Lustknospe fand. Der andere Kerl hat sich in der Zwischenzeit auch zu uns am Boden gesellt und mir seinen Schwanz zum weiter blasen vor meinen Mund gehalten. Der Schwanz in meinem Mund gab mir noch den Rest und das Gesauge des anderen an meiner Fotze war wirklich ausserordentlich. Habe es noch nie erlebt wie einer meine geile Lippen so weit in sich hinein saugte und ich spürte dass es nicht mehr lange gehen würde bis er mich zum ersten Orgasmus bringen würde. Als nun seine Zungenspitze rund um meine Clit herumzwirbelte spürte ich dass es mir wieder einmal wirklich nass kommen würde. Es sprudelte nur so aus mir heraus und der perfekt Schlecker hatte den ganzen Mund voll zu tun um die Unmengen von Fotzensaft die aus mir herausquollen aufzufangen. Von den Geräuschen die mein Orgasmus und das Schlecken des anderen hervorriefen merkte ich dass der Schwanz in meinem Mund auch nicht weit vom Abspitzen war. Mit keuchender Stimme meinte er wenn du meinen Freund schon mit deinen geilen Säften ertränken willst geb ich Dir aus auch was zum Schlucken. Er entlud seine enorme Menge an Sperma tief in meinen Rachen. Der andere hörte auf an meiner auslaufenden Fotze zu saugen und sagte oh ihr zwei seid schon gekommen ich will auch. Komm Stütchen dreh dich um ich habe mit meinem Daumen nicht vergebens dein Anus offen und bereit gehalten, ich fick dich jetzt in deinen Arsch. Noch so gerne drehte ich mich um und bot ihm auf allen vieren meinen Arsch dar. Und da war er schon und glitt mit seinem Schwanz mühelos in mein enges hinteres Loch ein. Die Schleckerei schien ihn auch echt geil gemacht zu haben und so brauchte er nicht allzu lange bis auch er ein erstes Mal dazu kam mich ordentlich zu besamen.

Von der ersten Runde schon leicht erschöpft servierte uns Dieter ein Glas Wein und ein paar Häppchen. Er hatte es richtig genossen zu sehen wie sein geiles Eheweib so richtig zu ihrem Spass kam und fast wäre ich rot geworden wie die drei über mich und meine Fickkünste sprachen. Die geilen Gespräche taten ihre Wirkung und wir dislozierten bald ins Schlafzimmer wo sich die beiden Herren sich nochmals ausgiebig um mich kümmerten und wir uns allen drei nochmals sehr schöne und heftige Orgasmen bereiteten.

Voller Zufriedenheit verliessen uns dann die beiden und als die Wohnungstür hinter ihnen zu fiel fasste mir Dieter zwischen die Beine und sagte was für eine geile Sau bist du, wäre doch schade gewesen wenn wir uns die beiden Adventskerzen hätten entgehen lassen. Komm ich will deine frisch besamten Löcher auch noch geniessen, lass uns den Abend würdig mit einem ausgiebigen Ehefick beenden. Obwohl ich eigentlich schon genug hatte gönnte ich ihm natürlich das Vergnügen dass er sein geiles Pferdchen auch noch ficken durfte….


Report
👁‍ 2011 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (19 votes, average: 4,68/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
3 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte kommentieren Sie für 18 Jahre oder älter. Wenn Sie sich anmelden, können Sie Ihre Kommentare verfolgen. Register *

Bitte geben Sie Ihre Kommentare als 18 Jahre oder älter ein und teilen Sie nicht private Informationen. Andernfalls wird nicht genehmigt.