Die süßen Füße meiner Schwangeren Besten Freundin

Report

Es war ein ganz normaler Dienstag Nachmittag es war so gegen 16Uhr und Ich (Maurice 31 Jahre jung, Kurze Braune haare) war gerade von meine Schicht in der Fahrzeugindustrie zuhause als mein Handy klingelte. Es war Anika( Sie ist 32 Jahre hat Lange Schwarze Haare und ist im 8 Monat Schwanger) mein Beste Freundin die Ich schon seit kenne. Ich Freude mich von ihr zuhören da wir echt schon jeden Blödsinn zusammen erlebt haben und auch so einfach beste freunde sind. Ich begrüßte sie und fragte sie was sie denn auf den Herzen hat. Sie sagte das Alex( Ihr Mann denn sie vor 2 Jahren geheiratet hatte und mit dem ich mich auch super verstehe) die ganze Woche auf Dienstreise sei und ihr Langweilig wäre dadurch das sie ja Schwanger ist und somit ein beschäftigungsverbot hat und ob ich denn nicht mal wieder Lust hätte abends Vorbeizukommen, was bei unseren Lieblingsitaliener zu bestellen und mal wieder eine runde zu quatschen. Ich sagte das dies nach einer Super Idee klänge( das haben Wir 2 bzw auch zu 3 mit Alex vor deren Schwangerschaft öfters mal gemacht). Anika fragte mich nur: das Gleiche wie immer? Was ich mit einem Lachenden Ja beantwortete. Ich fragte sie wie spät ich bei ihr seien sollte und sie sagte das ich so gegen 18Uhr vorbeikommen könnte. Ich machte mich also noch etwas frisch entspannte noch kurz zuhause und fuhr pünktlich zu ihr sodass ich kurz nach 18 Uhr bei ihr zuhause ankam. Ich klingelte an ihrer Haustür wonach sie nach kurzer Zeit mit frisch gewaschenen Haaren, einer schwarzen Leggins und einer schon recht Großen Kugel am Bauch die unter einer dunkelroten weiten bluse hervorschien mir die Tür öffnete. Sie sah in meinen Augen echt wundervoll aus, was sie an sich immer tat aber irgendwie sah sie an diesem tag nochmal eine schippe schöner aus als sonst. Versteht mich nicht falsch ich hatte keinerlei Interesse an ihr oder Gefühle für sie da sie von klein auf immer meine beste Freundin war und wir uns so super verstanden hatten das keiner von uns auf die Idee gekommen wäre das aufs Spiel zusetzen. Also zumindest bis auf den Tag aber dazu gleich mehr. Wir machten es uns auf dem Sofa gemütlich, sie schenkte mir ein glas Wein ein und ihr selbst ein schluck Saft. Es dauerte nicht lange als es wieder an der Tür klingelte und der Lieferant da stand. Da ich mich bei ihr sehr gut auskannte und ich sie etwas schonen wollte sagte ich das ich zur Tür gehen würde, worüber sie sich sehr freute und sagte dass das sehr lieb von mir sei. Wir aßen schließlich lecker gemeinsam( sie ihre Lieblingspizza und ich meine Nudeln) bis wir kurz bevor wir platzen nicht mehr konnten. Ich räumte schließlich alles in die Küche und nahm wieder nebn ihr auf dem Sofa platz. Wir unterhielten uns über alles mögliche und natürlich auch über ihre Schwangerschaft, wie es ihr und der kleinen den so gehen und und und. Plötzlich kniff sie die Augen etwas zusammen und sagte das die gerade wieder am treten sei und ob ich mal fühlen wolle. Ich antwortete mit einem Klar sehr gern und legte meine rechte Hand auf ihren Bauch. Anika Fragte mich ob icch es spüre aber ich fühlte da irgendwie nix was ich ihr auch sagte. Auf einmal nahm Anika mit ihrer linken Hand meine rechte Hand zog mit ihrer rechten Hand ihr Bluse etwas nach oben und legte mein Hand sachte an die stelle wo die gerade tritt. Sie fragte mich ob ich es jetzt spüre und ich antwortete Ja mit einem Lächeln auf den Lippen. Was ich aber auch spürte, war wie mich dieser Moment, als meine Hand auf ihren nackten Bauch lag und sie ihre Bluse fast bis zu ihren brüste hochzog ERREGTE. Ich war so sprachlos und neben der spur das ich nur noch auf ihren Bauch und ihren Brüsten schaute. Als sich in meiner Hose dann leicht etwas zuckte zog ich rasch meine Hand von ihren Bauch und hoffte das sie nix bemerkt hat von meinen Starren und meiner leichten beule in der Hose. Sie fragte nur ob alles in ordnung sei? Ich nickte mit meine Kopf und versuchte irgendwie das Thema zu wechseln. Ich fragte sie wir ihr es denn so gehe mit der Schwangerschaft und allen. Alles in bester ordnung sagte sie, ich hab so gut wie keine Probleme das einzige Problem was ich habe ist das mir in letzter Zeit immer sehr die Füße wehtun. Ich weiß nicht wie mir das in den Sinn kam aber ich sagte nur: wenn ich dir was gutes tun kann wie eine Fußmassage zum Beispiel musst du es nur sagen. Es war kurz still dann sah sie mich an lächelte und sagte wie kann ich so ein Angebot ablehnen. Sie stand auf ging ins Schlafzimmer und kam mit einen kleinen Flächen Massageöl wieder. Leg dich gemütlich an dein Kissen sagte ich und ich mache den rest. Gesagt getan sie lehnte sich an ihr Großes Kissen auf dem Sofa, ich nahm mir ihre Füße auf dem Schoß (Ich bin ganz ehrlich das ich einen leichten Fußfetisch habe wovon aber natürlich niemand weiß) und zog ihre socken aus. Mich erfreute dieser Moment so sehr als ich die süßen, kleinen und weichen Füßen meiner Besten Freundin auf den schoß und in meinen Händen hatte das sich in meiner Hose schon wieder etwas tat…. Ich ließ mir aber nix anmerken wie geil mich dieser Moment macht und versuchte so normal wie möglich ihre Füße zu massieren. Nach einer weile schaute ich kurz zu ihr rüber und sie lag mit geschlossenen Augen und einem Lächeln auf dem Lippen auf dem Sofa. Sie stöhnte kurz auf und sagte mir wie super ich das denn mache. Ich massierte noch kurz weiter als sie mit ihren Füßen aktiver wurde, mich nicht mehr sie massieren lassen ließ und sie ihre Füße über meine Beule in der Hose die sie womöglich mitbekommen hat rieb. Eine ganze weile rieb sie ihre Füße über meine Beule bis sie sagte: Wenn du deine Hose aufmachst kann ich dein Bestes Stück besser mit meinen Füßen verwöhnen, das willst du doch und gefällt dir doch so gut oder etwa nicht? Mein Gesicht lief völlig rot an mir war das echt peinlich das sie mich darauf angesprochen hat und ich wusste weder was ich sagen sollte noch was ich tun sollte. Worauf wartest du noch fragte sie wieder oder gefällt es dir doch nicht? Doch doch antwortete ich, stand kurz auf zog meine Jeanshose und meine Unterhose nach unten und setze mich wieder auf das Sofa. Mein Penis war mittlerweile auf seine volle Pracht gewachsen. Ich lehnte also meinen Kopf nach hinten und ließ Anika mit Ihren Füßen sich um mein bestes stück kümmern. So etwas geiles habe ich in meinen Leben echt noch nie gespürt, einen Footjob von meiner Besten Freundin wie geil. Sie rieb, drückte und wichste mit ihren Kleinen süßen Füßchen solange meinen Schwanz bis ich es nicht mehr halten konnte ich stöhnte laut auf und dann spritze ich 2 bis 3 stöße mitten auf ihre Füße, dem Sofa, den Couchtisch und auf dem Boden. Wooow war im ersten Moment alles was ich rausbekam und Anika fragte nur mit einem riesen grinsen: da hatte aber jemand ganz schön druck gehabt wenn ich das so sehe. Worauf ich antwortete Ja den hatte ich aber so super wie du mit deinen Füßen da umgegangen bist hätte womöglich jeder so gespritzt. Wie bekomme ich nur jetzt dein ganzes Sperma von meinen Füßen fragte Anika wieder? Ich sagte gar nix auf diese frage nahm erst ihren rechten fuß und leckte mein Sperma von ihren Fuß und dann den Linken. Wie geil das war ihre Füße mit meinen Mund und meiner Zunge zu schmecken. Unvorstellbar. Schließlich zog ich mir meine Hose wieder an, machten zusammen das Wohnzimmer sauber und danach verabschiedete ich mich von ihr. Diese Erlebnis war eine einmalige sache was unserer Freundschaft keineswegs schadete. An dieses Erlebniss denke ich heute noch oft wenn ich unter der Dusche stehe.

👁️‍🗨️ 1014 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 aus 5)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x