Die Schulschlampe #2

Report

Dies ist ein fiktive Geschichte. Alle Charaktere, sowie die Handlung sind erfunden.
Teil 1 findet ihr hier: https://xhamster.com/user/sein rCrossdresser/posts/522281.html

Die Tage vergingen und ich musste täglich mehrere Schwänze blasen und ihre Sahne schlucken. Dann endlich war wieder Wochenende und ich freute mich schon darauf mein Ruhe zu haben, aber es kam anders… Jonas rief mich an und bestellte mich für Samstag Nachmittag zu ihm.

Ich hatte ja kein Wahl, also klingelte ich so gegen Uhr bei ihm. Er öffnete und bat mich hinein. Wir gingen in sein Zimmer und er befahl mir mich auszuziehen. Als ich nackt war befummelte er mein prallen Titten und spielte an meinr jungen Fotze. Er mein mich geil und das bemerkte er natürlich. Er zog sich aus und ich musste ihm seinn Schwanz hart blasen. Als er steif war, warf er mich aufs Bett und legte sich auf mich. Ich spürte wie sein Schwanz wieder und wieder in mein nasse Fotze glitt. Schon nach wenigen Minuten kam er und spritzte in mich.

Es klingelte. Ich sollte liegen bleiben und er ging in Boxershorts zur Tür. Kurz darauf kam er mit einm fetten Typen wieder. Ich schätzte ihn so auf Mitte 30. Sofort bedeckte ich mich mit der Decke. Jonas befahl mir sie fallen zu lassen und nachdem er mir erneut drohte gehorchte ich ihm. Ich stand nackt vor diesem ekligen, fremden Mann. „Und?“, fragte Jonas ihn. Wortlos gab ihm der Typ ige Schein, kein Ahnung wie viel genau. „Du wirst tun, was er will, ansonsten wird jeder deinn kleinn Porno sehen. Ach ja, ich werde dich auch dieses Mal beim Sex filmen, Viel Spaß!“ Jonas grinste mich böse an.

Ich fühlte mich so hilflos, als der fette Typ begann mich unsanft zu begrabschen. Er zog sich aus und sein fetter, behaarter Bauch und sein ebenfalls unrasierter Penis kamen zum Vorsch . Er war nicht groß und quoll etwas aus dem Fett hervor. Er setzte sich aufs Bett und drückte meinn Kopf runter. Ich roch seinn ungewaschenen Penis und kurz darauf schmeckte ich ihn. Er schmeckte absolut widerlich. Aber neben dem Ekel kam neues Gefühl auf…Geilheit. Ich wurde tatsächlich geil. Ich spürte, dass mein Fotze feucht wurde bei dem Gedanken von diesem ekligen Typen benutzt zu werden.

Er schubste mich von sich runter und befahl mir mich in Doggy-Stellung aufs Bett zu legen. Er kam von hinten an mich ran und ich spürte sein fette Wampe auf meinm Arsch. Er schob seinn kleinn Penis in mein feuchte Muschi und begann mich zu ficken. Obwohl er so kurz war mein es mich sehr geil. Leider kam er schon nach wenigen Stößen und spritze sein Sauce in mein Fotze. Es lief langsam raus und er wischte es mit seinn Fingern auf und stopfte es in meinn Mund. Es war geil. Dann zog er sich an und ging wieder.

„Na Sina, sieht ja so aus, als wenn es dir gefällt als Nutte behandelt zu werden.“ , sagte Jonas „Willst du vielleicht freiwillig für mich arbeiten und wir teilen uns das Geld?“
„Auf jeden Fall! Besorg du mir einach nur Kunden und ich besorgs ihnen.“
„Würdest du denn alles freiwillig mitmachen?“
„Was meinst du?“
„Nunja, Anal, Gangbang, Glory Holes, alles was dazu gehört…“
„Habe ich denn wirklich die Wahl?“
„nein, eigentlich nicht, ich werde dich so oder so dazu zwingen.“
„Dann ist das so. Ich bin jetzt dein Nutte.“

Wir unterhielten uns noch wenig darüber und dann verabchiedete ich mich und ging nach Hause. Ich sollte am nächsten Tag morgens bei ihm erscheinn, in einm möglichst nuttigen Outfit…

Was er dann mit mir vor hatte erfahrt ihr in Teil 3…

Ich hoffe euch hat die Geschichte gefallen. Falls Ja, lasst es mich durch einn Kommentar oder einn Daumen hoch wissen. Anregungen, Verbesserungen und ähnliches sind erwünscht.

👁️‍🗨️ 4259 lesen
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (22 Stimmen, Durchschnitt: 4,32 aus 5)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Mano Luna
Mano Luna
2 Jahre zuvor

Teil 3 ???

1
0
Would love your thoughts, please comment.x