Senden Sie Sex-Geschichte per Klick!
Kategorien

die kleine Hure Teil 2

Autorenname *
Bln-girl9327

Nachdem meine Mutter im Bad verschwunden war, streichelte ich noch gedankenverloren meine frisch geleckte und gefickte Muschi. So einen heftigen Orgasmus hatte ich schon lange nicht mehr. Ich hoffte, dass es nicht nur bei diesem einen Mal blieb.

Nach einiger Zeit kam Mama aus dem Bad und ihr dunkler Busch glänzte immer noch von ihrem Fotzensaft.
„Schatz, ich habe eine brilliante Idee die uns beiden Spaß machen könnte“ mit gespreizten Beinen saß sie neben mir und schaute mich erwartungsvoll an.
„Ja Mama?“
„Lass uns gemeinsam Männer für Geld ficken. Da haben wir beide unseren Spaß und machen auch noch Geld damit“
Eilig stimmte ich dieser geilen Idee zu und wir beschlossen gleich ein paar ansprechende Bilder zu machen.
Wir machten Einzelbilder von unseren Muschis und unseren Körpern in verschiedenen Posen.
Mal auf allen Vieren damit man schön die Spalte und das enge Arschloch sehen konnte. Dann eine Nahaufnahme der Titten oder eine gespreizte Muschi die noch schön feucht war und glänzte.

Nach den Einzelbildern beschlossen wir gemeinsame Bilder zu machen. Ganz klassisch am Anfang legten wir uns beide nebeneinander und spreizten schön die Muschi, danach folgte die Scherenpose. Dabei wurde ich direkt wieder geil und meine Mama merkte das. Auf weiteren Bildern leckte ich ihr die Muschi und fingerte ihr das Arschloch, dann fickte sie mich mit einem Strap-On Dildo und als letztes Bild hielten wir unsere Brüste aneinander sodass sich unsere Nippel berührten.

Nachdem die Fotosession beendet war fickte mich Mama noch ordentlich durch weil meine muschi vor Geilheit schon tropfte.

Nach einer halben Stunde hatten wir tatsächlich schon die erste Fick-Anfrage. Es war ein älterer Herr so mitte 50 mit kleinem Bäuchlein aber dafür strammen schwanz. Wir vereinbarten ein Treffen für heute Abend und ich freute mich auf meinen ersten Fickjob.
Mama und ich gingen zusammen duschen und machten uns dann fertig.

Später fuhren wir dann zu dem vereinbarten Treffpunkt und der nette Herr wartete schon. Er stellte sich als Hendrik vor und konnte kaum glauben dass Mutter und Tochter so versaut sind.
Am Anfang wollte er, dass wir uns in 69 gegenseitig die Muschi lecken damit er sich dazu seinen Schwanz steif wichsen konnte. Nichts lieber als das! Meine Mutter schmeckte so unglaublich geil, dass ich sie am liebsten den ganzen Tag lecken wollte. Als er seinen Prachtschwanz steif gewichst hatte, sollte ich ihn ficken. Während ich seinen Schwanz rhythmisch ritt, lag Mama neben ihm und er fingerte eifrig ihre muschi und ihren Arsch. Der Anblick machte mich so geil, dass ich meinen ersten Orgasmus hatte und meine Muschi sich fest um seinen schwanz schloss während ich laut aufstöhnte und mir selbst an den Nippel zog.
Als letzte Position wollte Hendrik in meiner Mutter kommen. Meine Mama und ich tauschten Positionen und er wurde von ihrer haarigen Muschi kräftig geritten. Während Mama ihn ritt, schleckte er mir die rasierte muschi aus und ich spielte bei Mama an den Nippeln. Nach intensivem Reiten passierte sie und auch seine Zunge. Ich sah wie sein Schwanzansatz zuckte und ich wusste er spritzte meiner Mama gerade die Spalte voll. Meine Mama kam auch zum Orgasmus und Hendrik leckte mich zu einem weiteren. Nachdem meine Mutter von ihm runter war, leckte ich erst seinen Schwanz sauber und dann schleckte ich ihre haarige Muschi aus.
Zum Dank legte er uns 400 Euro hin und verschwand.
„Na mein Schatz, wie war deine erste Nuttenerfahrung“
„Mega geil Mama! Meiner Muschi hat es auch sehr gefallen und ich möchte das jetzt öfter machen!“
Nach einem innigen Zungenkuss fuhren wir beide befriedigt nach Hause und ich wusste ich werde sie gleich in der Duche nochmal ficken.



1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (3 votes, average: 3,00/ 5)
Loading...
sex
1 comment
  1. ich finde es geil wenn sich frauen als hure verkaufen… wünschte mir auch, wenn sich vermehrt hausfrauen für geld ihre schenkel spreizen und sich von den vielen geilen männer vollspritzen lassen… ich würde es geniessen wenn meine frau so nach hause kommen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X