Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

Der Rentner und meine Freundin

Autorenname:
Dave

[email protected]

Hallo, hier mal eine ****** Geschichte von mir und meiner Freundin die sich wirklich so ereignet hat.

Es war ein sehr schöner Tag im Spätsommer an dem ich mir mit meiner Freundin zusammen entschieden habe zum nächstgelegenen großen Badesee zu fahren.
Hier einmal kurz ein paar Infos zu meiner Freundin: Sie heißt Lena, sie ist erst 18 geworden und ist süße 1,60 m groß, hat lange dunkelblonde Haare und zudem perfekte Brüste (75 C) sowie eine echt ansehnliche Figur mit ihrem knackigen Po.

Jetzt zurück zur Geschichte,
Als wir zum besagten Badesee ankamen ist uns aufgefallen dass an dem Strandabschnitt bei dem wir uns sonst immer aufhielten recht viel los war und wir uns entschieden lieber auf die andere Seite des See’s zu gehen.
Die Tatsache dass auf dieser Seite der FKK Abschnitt ist ließ uns weniger beeindruckt, zumal es einen Vorteil hatte weil hier nicht unweit ein Getränke Markt war was uns zur Mittagszeit genau gelegen kam.
Deshalb sagte ich zu meiner Freundin dass sie es sich schon einmal etwas gemütlich machen soll und ich schnell was zu trinken holte, weil der Markt auch gleich Einwegbecher verkaufte entschied ich mich dazu etwas Alkohol zu kaufen und besorgte uns so eine Flasche Jim Beam und dazu noch eine Flasche Cola.
Zurück am Strand sah ich dass meine Freundin bereits ihre Badesachen an hatte und einige der umliegenden Leute (insbesondere Alte) sie mit gierigen Blicken anschauen, gucken ist ja auch erlaubt was mich auch nicht störte.

Zurück bei ihr gab ich ihr einen Kuss, zog mir kurz meine Badesachen an und ging mit ihr erstmal eine Weile schwimmen, als wir uns dann dazu entschieden eine Pause vom Wasser zu machen gingen wir zurück zu unseren Sachen und legten uns auf die bereits ausgebreiteten Handtücher.

Ich begann nun damit uns beiden ein paar Drinks zu machen, und siehe da, Lena hatte so viel Durst dass sie ganz schön schnell die ersten drei Becher der Mischung ausgetrunken hatte, nach dem 6. sah es allmählich knapp mit der Cola aus und so teilte ich ihr mit da es ja bereits 17:20 Uhr war und der Getränke Markt 18:00 Uhr zu macht dass ich noch schnell mehr Cola holen würde und sie doch solange auf mich warten kann.

Im Markt angekommen stellte ich fest dass dieser um die Zeit gut besucht war und es somit eine halbe Stunde dauerte eh ich mich auf dem Rückweg zu meiner Freundin machen konnte.
Kurz vor meinem Ziel sah ich, dass irgendeiner von den alten Typen neben ihr Stand und sich mit ihr Unterhielt, was auch nicht so schlimm war, aber dann auf einmal öffnete der alte Sack seine Badehose und zeigte meiner zu dem Zeitpunkt wohl schon etwas angetrunkener Freundin seinen Riesen Schwanz!
Ich dachte ich Guck nicht richtig und wollte schon eingreifen als ich geschockt sah wie meine süße Lena erst ihre Hand um das Monster Teil legt (den ich auf so 24cm schätze) und ihn kurz darauf in den Mund nahm.
Ich konnte aus irgendeinem Grund nicht weiter zu ihr gehen und versteckte mich so hinter ein paar Büschen und sah geschockt dabei zu wie meine 18 jährige Freundin einen wohl Frührentner (bestimmt so 65) einen bläst.
Nach so 5 Minuten und einer wohl ansteigender Geilheit meiner Freundin sah ich das der Alte seinen steifen aus ihrem Mund nahm und irgendwas zu ihr sagte woraufhin sie sofort aufstand und mit dem Rentner in Richtung der Wohnwagen zum anliegenden Campingplatz ging.
Ich folge den beiden heimlich bis sie an einem Wohnwagen stehen blieben, der Typ seinen Schlüssel rausholte und die Tür schnell öffnete und beide somit im darin verschwanden, als ich von der Waldseite aus in seinen Wohnwagen schaute sah ich zuerst den Teil der Küche und dann sein Schlafabteil in den beide schon zu Gange waren, denn meine Freundin lag bereits nackt und mit gespreizten Beinen auf seinem Bett während er seinen Kopf zwischen ihren Schenkeln vergrub und sie erstmal genüsslich leckte.
Nach ca 20 Minuten und dem ersten Orgasmus von Lena stand der Alte Kerl auf, zog sich die Badehose und sein T-Shirt aus und hielt sogleich seinen dicken in der linken Hand, führte ihn mit der Spitze in die geile Pussy meiner Freundin ein, hielt inne und knetete dabei mit der rechten Hand ihre perfekten Brüste.
Als sie es vor Geilheit wohl nicht mehr aushielt bettelte sie ihn förmlich an daß er sie endlich ficken soll, gesagt getan und er drang mit ein paar Stößen sofort bis zur Vollendung in sie hinein was ein geiles und lautes Stöhnen ihrerseits bejubelt.
Er fing nun an mit rhythmischen Stößen die süße und fast schon unschuldige Fotze meiner Freundin so richtig durchzunehmen was sie nur mit gewimmer und Lustschreien genoss und dabei auch etliche Orgasmen bekam, der alte hatte ein ziemliche Ausdauer aber nach 30 Minuten meinte er wohl zu meiner Lena dass er eine Pause bräuchte was wohl so viel wie Stellungswechsel bedeutete was sie augenscheinlich freudig mitmachte und als sich der alte Rücklings hingelegt hatte sie sofort breitbeinig auf ihm Platz-nahm und sich seinen Mega Dödel sofort wieder in ihre Fotze steckte und sofort anfing ihn unter Stöhnen abzureiten während der Rentner an ihren Brüsten rummspielte.

Nach ca 10 Minuten ritt meine Freundin ihn auf einmal schneller ab was bedeuten würde dass sie gleich kommt, aber nicht nur sie sondern auch der Typ nährte sich seinen Orgasmus und als meine Süße ihren Höhepunkt erreicht hatte und sich ihre Teen Pussy um den alten Schwanz klammerte und so am zucken war wurde es für den Kerl auch zu viel und spritzte somit auch noch ohne Kondom in meiner Freundin ab die es Genoss.
Als sie von ihm Aufstand konnte man klar einen kleinen Schwall Sperma erkennen der ihren Schenkel herunterläuft, ich machte mich schnell auf den Weg zurück zu unseren Platz während sie sich anzog und wartete dort mit gemischten Gefühlen auf sie, als sie fünf Minuten später ankam und ich sie fragte wo sie war sagte sie nur mit leicht zittriger Stimme dass es ihr nicht so gut ging und sie deshalb etwas länger auf Toilette war …

Kategorie
Jung und Alt, Fremder, Freundin, Reingespritzt, Rentner


Report
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (31 votes, average: 3,71/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
19 comments
    1. Mein Opa hatte auch so einen grossen doedel und er genierte sich nicht im geringsten ihn vor uns herauszuholen und im Garten in die Hecke zu pissen wie ein Pferd .
      Und er wusste ihn wohl auch gut einzusetzen , denn das geile stöhnen meiner oma war mehrmals täglich aus dem offenen Fenster von deren Schlafzimmer zu hören und auch unsere Mutter bekam immer so einen verklärten Blick , wenn sie Opas dicken Schwanz zu Gesicht bekam . Nachdem mein Vater mich entjungfert hatte , erzählte er mir , dass Opa auch mit unserer Mutter fickt und er mit oma . Natürlich erfuhr Opa schon bald davon , dass ich mit papa gefickt hatte und nun wollte er es natürlich auch mit mir machen und liess mich immer wieder wissen , was ich doch für ein hübsches Mädchen sei und ob ich mich nicht mal für ihn ausziehen würde . Meine Brüste waren damals schon sehr gross und das machte ihn immer sehr geil , wenn ich in kurzen shirts oder im bikini durch den Garten lief .
      Eines Tages war ich alleine im Garten und legte mich nackt zum sonnen in eine Blick geschützte stelle . Mich ueberkam die Lust meine muschi zu streicheln und das tat ich mit solcher Lust , dass ich zuerst gar nicht bemerkte , wie sich jemand mir näherte .
      Es war mein Opa , der sich neben mir nieder liess und meine Hand weg schob um mit seinen Fingern meine muschi zu bearbeiten . Das fühlte sich so geil an , dass ich den kurzen Schreck schnell ueberwunden hatte und leise stoehnend seine Behandlung genoss . Er war ebenfalls schon nackt und ich sah seinen dicken Schwanz immer weiter wachsen und griff danach um ihn zu streicheln ….oh Gott war der dick….meine Finger konnten ihn gar nicht um greifen und er wuchs immer noch !
      Opa kniete sich über mich und bekannt mein foetzchen genussvoll zu lecken und von oben herab hing sein dicker Schwanz direkt über meinem Gesicht , der eichelsaft tropfte schon heraus auf meine Lippen . Dieser Geschmack und das geile Aroma , was dem Schwanz entstroemte , dem konnte ich nicht widerstehen und mein Mund oeffnete sich um die Eichel aufzunehmen und ich leckte mit der Zunge sein tropfen des pissloch , worauf er sehr geil stoehnte und mich noch heftiger leckte , ich spürte seine Zunge bereits an der Rosette . Ich fing ebenfalls an seinen Schwanz von oben bis unten zu lecken und ich schmeckte schweiss , pisse und den Duft vom sperma .
      Dann legte er sich auf den rücken , zog mich auf sich dass meine ****** nasse moese über seinen Schwanz rutschte , dabei massierte er mir die titten und nippel , die richtig hart dabei wurden . lch wurde jetzt so geil , dass ich nur noch den Wunsch hatte , seinen Schwanz endlich in mir zu spüren und so griff ich danach , dass seine glitschige dicke Eichel sich langsam den weg in mich hinein bahnte . Ich schnappte nach Luft und stoehnte heftig , meine ****** moese wurde richtig gedehnt , aber ich genoss jetzt jeden Zentimeter , den sein Prügel tiefer in mir drin war , ich war komplett ausgefüllt und so blieb ich einige Momente um dann gsnzz langsam auf dem dicken Pfahl auf und ab zu rutschen , Opa stoehnte dabei auch immer heftiger , dann ging es schon schneller , der Saft wurde mir regelrecht aus der moese gepresst . lch hätte vorher nicht gedacht , dass der da bei mir reinpasst , aber jetzt war es einfach nur noch geil und wunderschön ….und dann spürte ich , wie sein Schwanz in mir pochte und pumpte ….dann schoss die heisse nasse sosse tief in mich rein , fand keinen Platz , spritzte wieder aus meiner moese raus und über schwemmte seinen Unterleib …keuchend sackte ich zusammen und spritzte ebenfalls meinen geilsaft ab ….so blieben wir dann noch eine Weile aufeinander liegen , küssten und streichelten uns , bevor wir uns zum Schluss noch gegenseitig sauber leckten
      Ab da hatte ich nicht nur papa , sondern auch Opa ständig in mir und es wurde mit jedem mal besser .und schon bald hatte er auch den Wunsch meine hinterpforte zu begluecken .
      Das erzähle ich ein anderes mal .

      • Geile Geschichte ich bin ja auch Opa also das würde mir sehr gefallen mein Schwanz meldet sich gerade und jetzt bin ich geil und da ich solche Möglichkeit nicht habe bleibt mir leider nur das wichsen.

    2. Bin echt geil geworden aber so eine junge Muschi würde ich natürlich auch gerne mal lecken und ficken aber welches junge Ding will schon so einen alten normalen Rentner Schwanz also bleibt mir wieder nur schön zu wichsen und abzuspritzen. Wie gerne würde ich mal wieder eine Muschi lecken muss ja nicht ganz so jung sein also freiwillige vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte kommentieren Sie für 18 Jahre oder älter. Wenn Sie sich anmelden, können Sie Ihre Kommentare verfolgen. Register *

X