Geschichten senden. Berühmt werden.

Das Original 2

Von: Bambam
Betreff: Das Original 2

Nachrichtentext:
Das Original 2. Als Ich am So morgen aufwachte und mich umschaute , wurde mir klar “ Das war kein Traum . Links lag C neben mir , ihre Hand an meinem Schwanz . Rechts , mit dem Rücken zu mir, lag T und reckte mir ihren geilen Arsch entgegen. Ich befreite mich aus C’s Liebkosung . Sie murmelte etwas wie : “ Ja ! In den Arsch !! “ Ich musste grinsen . Genau das hatte ich vor . Nur nicht bei ihr , sondern mit T . Ich drückte T meinen steifen Schwanz an die Rosette . Noch schlafend stöhnte T : “ Ja ! Besorg es deiner geilen Freundin ! Etwas Spucke ans Rohr und schon steckte die Eichel im Darm von T . Mit einem tiefen Atemzug nahm sie mich auf . Langsam schob ich Stück für Stück in ihren Darm bis meine Eier ihre Arschbacken berührten. Nun begann ich T zu ficken . T war nun wach und feuerte mich an . “ Ja ! Treib mir deinen Schwanz durch den Darm . Ganz tief und ganz feste . “ Mache ich doch glatt “ lächelte ich zurück und griff gleichzeitig an ihre geilen Titten . Die Nippel waren hart und fest. Ich rollte sie zwischen Daumen und Zeigefinger hin und her . T stöhnte laut auf . “ Fester mein Herr ! Oh Gott ich komme ! “ Ja Ja Ja ! ….. C , die nun auch wach war ( kein Wunder bei dem Treiben neben ihr ) , schaute uns zu und fingerte an ihrer Fotze rum . Als T sich etwas von ihrem Orgasmus erholt hatte , Zug ich mich aus ihrem Arsch zurück . Ich drehte mich zu C um und hielt ihr meinen Schwanz hin . “ Der müsste mal sauber geleckt werden ! Eine schöne Aufgabe für meine Frau ! Findest du nicht ? “ grinste ich C an . Da ich grade noch im Arsch von T gesteckt hatte , rechnete ich mit Widerstand . Doch weit gefehlt ! Sofort nahm sie meinen Kolben in den Mund und blies wie noch nie . Schnell stieg mir der Saft ins Rohr und bald darauf spritzte ich C in den Mund . Die beugte sich zu T rüber und gab ihr einen Kuss auf deren Mund . So revanchierte sie sich bei T , für den Kuss vom Vorabend.Genüsslich schlürften die beiden meine Sahne . Ich verzog mich aus dem Bett und sagte : “ Genießt noch ein wenig den morgen . Ich mache Frühstück. Als ich nach einer halben Stunde wieder ins Schlafzimmer kam, lagen C und T in der 69’er Stellung und leckten sich gegenseitig die Fotze . “ Darf ich die Damen zum Frühstück bitten ? “ fragte ich vorsichtig meine beiden wohl Dauer geilen Weiber . Die beiden ließen sich aber nicht stören . Erst als sie sich gegenseitig zum Orgasmus geleckt hatten kämmen sie beide aus dem Bett . T duschte erst noch während C schon mit mir auf die Terrasse ging . C machte sich nicht mal die Mühe , sich etwas über zu ziehen. Gut ! Es war ein herrlich warmer Sommertag, aber mit soviel Freizügigkeit hatte ich nicht gerechnet . Zumal auch die Nachbarn zur rechten und linken draußen saßen und frühstückten. Zwar nahmen die Hecken rund um unser Grundstück die Sicht , wenn manche es wollte könnte man dennoch einen guten Blick auf unsere Terrasse erhalten . Jetzt kam auch T ( wie Gott sie schuf ) zu uns und gab uns beiden einen dicken und innigen Zungenkuss. Als sie sich setzte, ein Brötchen nahm und es Aufschnitt brach es aus ihr heraus. “ Das war das geilste was ich erlebt habe . Immer schon wollte ich mal etwas mit einer Frau anfangen . Und auf Männer und vor allem auf Sperma stehe ich eh . Euch beide hat mir der Himmel geschickt . Jetzt habe ich zwei Freunde die mir geben , was ich brauche . Ich hab mich verliebt. . . In euch beide . “ sprach T . Ihre Stimme wurde dabei immer leiser und eine Träne lief ihr übers Gesicht . C und ich nahmen T in die Arme und ich sagte ihr : Meine kleine “ süße Fickmaus “ . C und Ich geben dich bestimmt nicht mehr her ! Du bist uns in kurzer Zeit ans Herz gewachsen. Und was nicht unwichtig ist : Mit dir zu Ficken ist so großartig , das wir nicht mehr darauf verzichten wollen . Und C fügte noch hinzu : “ Wenn du magst , kannst du bei uns einziehen . Unser Haus ist groß genug und wir zwei könnten uns den Haushalt teilen . Du würdest gut zu uns passen . T strahlte und überlegte nicht lange . “ Oh ja ! Ich werde eure persönliche fick Frau . Wenn es euch ernst ist , ziehe ich nächstes Wochenende bei euch ein . “ Alles klar ! Sagte ich . T meinte dann : “ Eine bitte hätte ich da noch . . . es ist mir etwas peinlich , aber ich muss euch was gestehen : Ich bin sehr devot veranlagt und ihr sollt mich richtig ran nehmen . Ich werde alles tun was ihr wollt . Ich will euch dienen. “ C schaute mich fragend an . “ Ich zeige dir , was sie meint , lächelte ich C an . “ Dann komm mal zu mir rüber . “ Ich setzte mich auf einen der Stühle. Vorher hatte ich mich meiner Shorts entledigt . “ Auf die Knie und schön meinen Schwanz lutschen .“ T kam sofort und machte was ich verlangte . Und T machte das super . Als meine Latte zur vollen Größe erwacht war , sagte ich : “ Genug ! C , du darfst mich jetzt reiten . C kam und setzte sich rittlings auf meine Latte . Zu T sagte ich : “ Du kümmerst dich um C’s Titten. Und ich will deine Zunge an meinen Eiern spüren . Und C hat bestimmt nichts dagegen , wenn du auch ihre Schamlippen und ihren Kitzler verwöhnst .“ C stöhnte :“ Ihr macht mich fertig . T machte alles und es war so geil , das ich die Idee hatte , neben T auch C zu meiner Fick Sklavin zu machen . Wir fickten an diesem Vormittag noch lange . Natürlich macht ich irgendwann schlapp. Ich beobachtete meine Mädels , wie sie es sich gegenseitig besorgten. Man , gingen die ab !! Als meine beiden Fickstücke fertig auf einer Liege lagen und sich gegenseitig streichelten , ging ich zu Ihnen . “ Ich habe einen Entschluss gefasst . Ihr werdet beide meine willigen Fick- Stuten ! Und zwar nur , wenn ihr das auch wollt.“ C und T schauten sich an und C meinte dann : “ Was erwartet uns denn dann ? “ Ich werde euch beide gleichberechtigt benutzen . Wie und wann ich will . Ihr werdet , wenn ich es will , sex mit mit mit haben . Und wenn ich es will auch mit anderen Männern oder Frauen ! “ Ich dachte einen Moment , das ich es jetzt übertrieben hätte . Aber weit gefehlt ! C sah zu T und beide nahmen mich in den Arm . T meinte “ Ich bin dabei . Ich will dir dienen und wissen wie weit ich gehen werde . Nur eine Bitte habe ich : Ich möchte nur soweit gehen , wie ich es zulasse . Es muss eine Grenze geben . Wo die liegt , bekommen wir sicher raus . “ Auch C stimmte dem zu . “ Ich will das auch . Man, die letzten Stunden waren so unglaublich geil , das ich wissen will , wo es uns hin führt . . . . . Ein neuer Lebensabschnitt konnte beginnen .

Bewerte diese Nachricht

Autor: 14. Mai 2019
336 Lesen
sex
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.