Sende Sexgeschichte, sei berühmt!

60 Jahre eines Lebens Teil 07 (03.05.20ein*)

Ulli war ** supergeiler Typ und genau wie ich immer spitz. Kurz nachdem wir beide abgespritzt hatten, kletterte er auf einn Baum, setzte sich auf den untersten Ast und wichste schon wieder. Es dauerte etwas und er spritzte sein Sahne auf unsere Köpfe. Danach haben wir nackt Verstecken gespielt. Ulli musste suchen. Wir hatten ausgemein, dass jeder der gefunden wurde sich abwichsen lassen musste.
Das war ** klasse Spiel. Ich glaube wir haben an diesem Tag 5 oder 6-Mal abgespritzt.
Wir ** (Ulli und ich) haben das noch unzählige Male wiederholt, während sich die anderen nicht mehr beteiligten und sich wahrsch**lich nur noch selbst einn runter holten.
*
In diesem Jahr zog ein Familie mit einm Sohn in unser Haus, er hieß Rudi. Da er in meinm Alter war hatten wir schnell Freundschaft geschlossen und es blieb nicht aus, dass wir uns näher kamen. Ich hatte irgendwoher ein Abschrift aus einm Pornoheft. Die gab ich ihm zu lesen und merkte bald, dass er geil wurde. Ich wurde mutig, fasste ihm in den Schritt und bekam ein niedliche klein Stange zu fassen. Da wir bei der Geschichte im Wald waren, war es einach ihn zu überreden sein Hose auszuziehen, das gleiche tat ich und so saßen wir beide nackt auf dem Waldboden und schauten uns auf die Schwänze. Da meinr größer war und ich auch mehr Haare hatte als er, fragte er mich ob er ihn mal anfassen dürfte. Ich sagte gerne ja und er fasste zu. Dann fing er an zu reiben, ich wurde immer spitzer und mein Vorsaft fing an zu laufen. Er hatte so etwas noch nicht gesehen und fragte was das ist. Ich erklärte es ihm. Er kam näher um sich die Flüssigkeit näher zu betreinn. Dann wurde er mutig und hat mit der Zunge probiert. Er meinte dann, dass das gut schmeckte. Ich meinte nur, dass er mehr davon haben könne, wenn er mir den Schwanz lutscht. Das hat er dann auch getan. So etwas hatte ich noch nicht erlebt, ich hatte immer nur andere geblasen, er lutschte und lutschte was das Zeug hielt und dann kam es mir gewaltig. Er schluckte alles und meinte das war richtig gut. Ich hab ihn dann auch geblasen, leider kam bei ihm noch nicht so viel. Aber es hat trotzdem unheimlich viel Spaß gemein.
*
Mit  habe ich die Schule verlassen und habe mit dem Unterricht an einr ********** Handelsschule angefangen.
Dort hatte ich einn Mitschüler, der schon 17 war. Sohn eins Bauunternehmers. Wir verstanden uns auf Anhieb. Wir lernten zusammen für die anstehenden Arbeiten in seinm Elternhaus. Er hatte dort einn abgeschlossen Wohnbereich. Sein Eltern kamen so gut wie nie dorthin.
Wie das in dem Alter üblich war, kamen wir bei unserem Zusammensein auf das Thema wichsen. Er erzählte mir, dass er am liebsten wichst, wenn er pinkeln muss. Das fand ich irre und fragte ob er Lust hat es mir mal zu zeigen. Er war sofort dazu bereit und sagte, dass er sowieso immer geil würde, wenn er mich in meinr kurzen Lederhose sehen würde. Wir gingen ins Bad. Dort zog er sich aus und fing sofort an seinn Schwanz steif zu wichsen. Ich war mittlerweile auch nackt und sah ihm dabei zu. Es war einach nur geil anzusehen, wie er während des Pinkelns seinn steifen Schwanz wichste. Der Strahl pulsierte mit jeder Bewegung seinr Hand. Als er ausgepinkelt hatte legte er richtig los und rubbelte was das Handgelenk hergab. Nach wenigen Wichsbewegungen war es dann soweit, er spritzte unter lautem Stöhnen Unmengen von Sahne gegen die Fliesen.
Er sah mich an, grinste und sagte „jetzt du“. Ich war so aufgegeilt, dass es nicht lange dauerte bis ich auch kam.
Wir haben noch sehr oft zusammen „gelernt“. Das war wunderschön mit ihm. Leider ist nach dem Ende der Schule der Kontakt abgebrochen.
*
In diese Zeit fiel auch mein schlimmstes Erlebnis in Sachen Sex. Ich war wieder auf dem Weg in den Wald, dort hatten wir einn kleinn Fußballplatz angelegt.
Plötzlich stürmten 4 Jungs (so ***, *ein alt) aus dem Wald, packten mich und zerrten hinter ** dichtes Gebüsch. Sie rissen mir die paar Klamotten die ich anhatte (es war ja Sommer) vom Körper, drehten mich auf den Bauch. Sie rissen mir die Pobacken auseinander und fingen an mich (trocken) zu ficken. Ich habe fürchterlich geschrien, aber es war ja weit und breit kein Haus, so hat mich auch niemand gehört. Als mich alle 4 mehrmals durchgefickt hatten, verschwanden sie wieder. Ich konnte wochenlang nicht richtig laufen. Seitdem habe ich für Analverkehr nichts übrig.
*
Ich fing dann ein Bürolehre zusammen mit einm vierzehnten Lehrling an. Der war relativ kl**, aber ausgesprochen hübsch. Laufend habe ich versucht ihn anzumachen, aber ohne Erfolg. Bis es eins Abends doch noch klappte.
Wir mussten nach Büroschluss (18:00Uhr) immer die Fensterläden schließen. Bei ** Fenstern mussten wir auf ** kleins Vordach klettern um an die Verschlüsse zu kommen. Da er aufgrund seinr Größe nicht an die Verschlüsse kam habe ich ihn also hochgehoben. Dabei rutschte mein Hand in sein Hosenb**. Was ich dort fühlte konnte ich nicht glauben, er hatte einn großen dicken Schwanz, der sofort steif wurde. Ich habe damit gespielt und nach wenigen Minuten hatte er einn tierischen Orgasmus, dass er mir bald von der Schulter gefallen wäre. Das Spiel haben wir fast jeden Abend wiederholt. Er hat mir auch immer wieder einn geblasen, oder mich gewichst.
*
So ging das weiter bis ich zum Bund musste. Ich hatte zu dieser Zeit ein Freundin. So etwas hatte man in dem Alter. Sie mein während meinr Grundausbildung Schluss.
Beim Bund war mit Wichsen nicht so viel los, weil sich wohl keinr richtig traute.
Nach der Grundausbildung wurde ich nach Westerland in einn Bürojob versetzt.
War ** langweiliger Dienst, bis eins Tages ** auswärtiger Vorgesetzter mit seinm -jährigen Sohn r**kam und mich bat auf ihn aufzupassen. Das tat ich dann auch. Während ich mein Arbeit verrichtete saß er auf meinm Schoß und malte etwas.
Er war ** etwas unruhiger Kerl und rutschte mit seinm Hintern immer hin und her. Dadurch wurde natürlich mein Schwanz stimuliert und wurde etwas härter als normal. Der Klein drehte sich rum und grinste mich nur an. Sonst passierte nichts.
Nach ** paar Tagen kam der Vorgesetzte zu mir und fragte mich ob ich im Offiziersheim auf seinm Sohn aufpassen könne, da er bis spät in die nein fort müsse. Ich konnte mir nichts Schöneres vorstellen und sagte zu.
Abends ging ich in Offizierswohnheim und spielte mit dem „Kleinn“.
Um 10Uhr sollte er ins Bett gehen. Ich wollte ihm unbedingt nackt sehen. Also gab ich ihm die bewusste Abschrift zum Lesen. Er war begeistert und ich sah ein Beule in seinr Hose. Als er fertig war mit lesen, zog er sich bis auf die auf Unterhose aus. Ich fragte ihn ob er die nicht auch ausziehen wollte. Er meinte nur, warum nicht und stand auf einmal vollkommen nackt vor mir. Was ich da sah war sehr schön. Auf einmal sagte er willste Mal anfassen, mir mein das nichts aus, das machen alle im Internat. Das ließ ich mir nicht einmal sagen und fasste zu. Er hatte einn wunderschönen Schwanz, der auch zu seinm Alter passte, über dem Schwanz einn leichten Ansatz von Behaarung. Ich war hin- und weg und genoss es den kleinn Pimmel zu wichsen. Nach **iger Zeit fing er an zu stöhnen und sein Sperma schoss mir in den Mund, den ich vor seinn Schwanz gehalten hatte. Leider kamen wir nicht mehr dazu, dass er mich wichsen konnte, denn wir hörten das Auto seins Vaters kommen.
Wir haben es noch ** paar Mal getrieben, dann waren sein Ferien zu Ende.


Report
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (7 votes, average: 4,29/ 5)
Rufen Sie an, um Sex mit türkischen Mädchen zu haben!
📞 0137 789 0293
3 comments
      • Ja ich hätte auch gerne mal einen der.meinen fast 80. Jährigen Schwanz wichst und bläst bin zwar Hetero aber einfach geil wenn ich sowas lese bin leider Witwer und alleine. Natürlich würde ich auch gerne deinen Schwanz wichsen und blasen und ich würde auch gerne mal mit einem Kerl knutschen und die Eier und den Po lecken allerdings nicht ficken. So jetzt muss ich erstmal vor lauter Geilheit schön wichsen und abspritzen leider wieder alleine und dann weiter lesen.

        • geile Vorstellung, von dir einen geblasen zu bekommen. Gerne wichse ich dir deinen Schwanz. Du kannst mich auch lecken.
          Hast du ordentlich abgespritzt?

          Geile Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte kommentieren Sie für 18 Jahre oder älter. Wenn Sie sich anmelden, können Sie Ihre Kommentare verfolgen. Register *

X