Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


Unser neuer Freund Teil 2

Immer noch nackt sitz mein Schatz zwischen uns beiden Herren und kommt langsam wieder zu Atem. Erst jetzt fällt ihr auf das Männer noch vollständig bekleidet sind und sie macht gleich dran dies zu ändern indem sie sich unserem „Helfer“ zuwendet und mit geschickten Fingern sein Hemd aufknöpft und es ihm abstreift. Kaum das er oben ohne da sitz, wendet sie sich mir zu und sorgt diesbezüglich für Gleichberechtigung. Da es auf dem Sofa doch was eng ist legen wir Männer eine große Decke auf dem Fußboden aus und so entsteht eine schön große Spielwiese auf die wir noch ein paar Kissen platzieren. Zärtlich reiche ich ihr meine Hand und ziehe sie vom Sofa hoch in meine Arme. Sie schmiegt sich stehend an mich und wir Küssen uns Leidenschaftlich. Unser Freund gesellt sich zu uns und Küsst vorsichtig erkundend deinen Nacken. Seine Küsse, meine Küsse das Streicheln von 4 Händen, all das löst bei ihr eine Gänsehaut nach der anderen aus. Langsam sinkt sie auf den Boden und Kniet nun zwischen uns Männer. Sofort fängt sie an mich von meiner Restlichen Kleidung zu befreien. Schnell hat sie die Knöpfe meiner Jeans geöffnet und streift sie samt Shorts ab.
Nun wendet sie sich dem zweiten störendem Beinkleid zu welches samt Slip auch schnell beseitigt ist und sie grinsend zwischen zwei nackten Männern kniet. Interessiert schaut sie sich den schon halb steifen Schwanz unseres Freundes an ,während sie meinen schon mit ihrer linken Hand streichelt. Vorsichtig erkundet sie mit der rechten den zweiten Schwanz. Das Bild das sich uns bietet hat was….. sie kniend zwischen uns, in jeder Hand einen Penis, der aufgrund ihrer Behandlung langsam zur vollen Größe anschwillt. Streicheln… das reicht ihr schnell nicht mehr. Sie will schmecken und ihre Lippen nähern sich dem ihr noch unbekanntem Schwanz. Saugen ihn schon fast gierig ein. Seinem Besitzer entfährt ein lautes Stöhnen und er genieß diese Behandlung mit geschlossenen Augen und zitternden Knien. Schnell hat sein bestes Stück seine volle Größe erreicht und sie lässt ihn aus ihrem Mund gleiten. Gierig leckt sie sich ihre Lippen und wendet sich meinem Schwanz zu, um ihm die gleiche Behandlung zu teil werden zu lassen. Während sie meinen Schwanz bläst, legen sich ihre Arme um die Hüften ihre Männer und zieht sie zu sich hin. Wir Männer stehen nun dicht an dicht. Unsere steifen Schwänze berühren sich fast. Ihr offener Mund nähert sich ihnen und sie versucht beide Glieder zusammen zu verwöhnen. Ihre Zunge spielt abwechselnd mal mit der einen, mal mit der anderen Eichel. Erkundet jeden cm der beiden harten Freundenspender. Längst ist der Raum erfüllt von unserem Stöhnen und sie merkt schnell, daß sie uns Richtung Wahnsinn treibt. Aber dies ist ihre kleine Rache für den eben erlebten Orgasmus.
Als sie spürt ,daß wir diese Spiel ihrer Zunge, ihrer Lippen nicht mehr lange aushalten, läßt sie von uns ab und zieht uns runter zu sich auf die Spielwiese. Zärtlich küsst sie erst mich dann unseren neuen Partner. Diesen drückt sie bestimmend auf den Rücken, kniet sich neben ihn.
Ihre Hände ergreifen den steifen Schwanz. Erkunden ihn, spielen mit seinen Eiern. Wichsen ihn zärtlich. Hier und da verirrt sich ein Finger über dem Damm und sucht vorsichtig seinen Anus. Schwer atmend genießt unser Mitspieler ihre flinken Finger. Da sie mit leicht erhobenem Po neben ihm kniet , haben meine Finger freien Zugang zu ihren Lustöffnungen.
Ich umfasse sie von hinten. Eine Hand ergreift ihre Brust, spielt mit der schon sehr harten Brustwarze. Meine andere Hand gleitet unter ihrem Hintern durch und findet zielstrebig ihren geschwollenen Kitzler. Vorsichtig fangen meine Finger an ,sie leicht zu reiben. Ein dumpfes Stöhnen ist ihre Antwort, denn längst haben ihre Lippen den anderen Schwanz schon wieder eingesaugt und sie verwöhnt ihn auf ihre ganz besondere Art. Kurz schau ich mir ihr Blasen und Spielen an. Wie gerne würde ich mit ihre zusammen diesen Schwanz verwöhnen aber leider ist „er“ ja nicht Bi veranlagt. Ein Wunschtraum???
Ich knie mich wieder hinter sie und dringe gleich mit zwei Finger in ihre feuchte Spalte ein.
Ihr Hintern drückt sich mir entgegen , während sie weiterhin den Schwanz in ihrem Mund verwöhnt. Nicht nur ihr Stöhnen wird lauter , auch der Besitzer des Schwanzes windet sich unter ihrer geilen Behandlung und atmet laut hörbar.
Während ich sie mit zwei Fingern vorn zärtlich ficke, sucht der Zeigefinger der anderen Hand ihren engen „Nebeneingang“ und dringt auf Grund der Nässe problemlos ein.
Man merkt ihr ,an wie sehr sie diese Doppelbehandlung genießt. Stöhnend entlässt sie den Schwanz aus ihrem Mund um Sekunden später lustvoll die Eichel mit ihrer Zunge zu umspielen. Lange hält ihr zweiter Schwanz dieses Spiel nicht aus. Ich kenne das aus eigener „leidvoller“ Erfahrung.
Ihr Hinterteil drückt sich mir immer fester entgegen. Ich ziehe meine Finger aus ihren zuckenden Höhlen und ein ernte dafür einen kurzen Protest. Diesen ersticke ich im Keim, als sie meinen harten Schwanz an ihrer Lustspalte fühlt. Schnell hat mein Schwanz den Eingang gefunden und dringt tief in sie ein. Sie kann sich kaum noch auf den Schwanz vor ihrem Gesicht konzentrieren und legt ihren Kopf laut schnaufend auf den Bauch unseres Freundes.
Dessen Finger sind nicht untätig und fangen an, fordernd ihren Kitzler zu verwöhnen, während mein Schwanz tief in ihr drin steckt. Das ist zuviel. Ihr Körper bäumt sich auf und sie verliert die Kontrolle über ihn. Laut schreiend und zuckend, einen Schwanz in der Hand den andern tief in sich, genießt sie ihren Orgasmus und ihre Lust.
Wir warten kurz ab… lassen sie wieder zu Luft kommen. Als ihre Lippen wieder gierig den Schwanz vor sich einsaugen, ziehe ich meinen Schwanz vorsichtig aus ihrem feuchten Paradies und verlange sanft Einlass zu ihrem Hintertürchen. Ein kurzer Widerstand und der Schließmuskel gibt nach und ich kann in voller Länge eindringen. Unser Mitspieler hat meinen Lochwechsel mitbekommen und dringt mit einem Finger in die nun freie Lustöffnung ein. Der Körper unsere „Gespielin“ windet sich zwischen uns vor Lust. Langsam steigere ich mein Tempo. Während ich sie von Hinten stoße, genieße das Fingerspiel in ihrer Muschi, welches ich mehr als deutlich fühle. Wir drei sind solchermaßen erregt, daß es sich nur noch um Sekunden handeln kann, bis wir gemeinsam explodieren. Als erstes beginnt der Schwanz in ihrem Mund an noch ein wenig zu wachsen. Ein Zeichen für sie , ihn aus dem Mund zu entlassen und genüsslich zu wichsen. Sie will sehen, wie er in ihren Händen explodiert ,während sie mich in ihrem Po genießt. Der Schwanz in ihrer Hand beginnt zu zucken und spritz ihr die warme Sahne auf die Brüste und ins Gesicht. Dieses Zucken in ihrer Hand, der Schwanz in ihrem Hintern, die Finger in ihrer Muschi, all dieses lösen in ihr ein gigantische Lustwelle aus. Ihre Muskeln umschließen meinen Schwanz und fangen an ihn förmlich zu melken. Ich spüre, daß ich dies nicht lange aushalte, nicht aushalten will und ergebe mich meiner Lust. Zuckend pumpe ich meinen Saft in ihren Darm und schreie meine Lust raus. Minuten lang liegen wir drei schwer atmend über- und untereinander, bevor wir versuchen uns zu entwirren. Befriedigt und glücklich haucht sie mir einen Kuss auf die Wange.
Ich muß ein wenig grinsen… sie sieht echt geil aus. Gesicht und Brust sind voll mit Freundessoße. Wir beschließen erst mal was zu trinken und dann mal die Dusche zu benützen.
Haben wir alle schwer nötig………

Ende Teil 2

Autor:
  • Deutsche Porno Filme

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X