Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


Teuflisch jung

Ich glaube Du bist noch Jungfrau und im wahren leben schüchtern und zurückhaltend.
Aber ich weiss was dir passieren wird, da ich eine Vision vom Teufel hatte.

Bereite dich gut vor den er arbeitet an deiner Entjungferung und die wird kein Kindergeburtstag.

Es wird bei einem Urlaub mit deinen Eltern passieren und es wird eine lange, erschöpfende Nacht für Dich.
Leider passiert es nicht am Strand sondern auf der Heimreise, Nachts auf einer Autobahnraststätte.
Ja und im Beisein deiner Eltern! Mit vollem Einverständnis wenn auch ohne eine Alternative.
Alles begann mit eine Autopanne vor dem San-Bernardino in der Schweiz und ihr steht auf einem kleinen Rastplatz mit einem fade beleuchteten WC-Häuschen. Es sind vielleicht noch 5 andere Fahrzeuge mit euch dort, davon zwei LKW´s.
Die Nacht währe nichts weiter besonders wenn nicht ein Schrei dich aus deinem diffusen Schlaf, voller perverser Fantasien, gerissen hätte.
Deine Mutter eine schlanke Mitt-40er, mit kleinen spitzen Brüsten und einem runden Po, beides nicht mehr so fest wie bei dir, aber immer noch sehr sexy und Du steigen aus Eurem Fahrzug. Dein Vater ist nicht zu sehen.
Ihr lauft zum Lärm, den ihr zwischen zwei Bäumen hinter dem WC-Häuslich ausmacht.
Dein Vater steht nackt vor einer kleinen schwarzhaarigen Teeny Schönheit. Sie ist vielleicht 2 Jahre jünger als Du! Ihre Bluse ist aufgerissen und die flachen Brüste mit winzigen Nippeln glühen rot und geschwollen.
Der prachtvolle, fleischige Schwanz deines Erzeugers bohrt sich durch das Mondlicht.

Ein Mann, goss, kräftig schreit deinen Vater an und betrot ihn mit einer Waffe.
Er will ihn erschießen! Nein zerreißen und massakrieren!
Da er seine 13 jährige Tochter vergewaltigt hat. Hat er? Kann er wirklich? Egal!
Du und deine Mutter gehen ohne auch nur zu zwinkern dazwischen.
Wilt diskutierend und schreien vergehen die nächsten Minuten oder sind es nur Sekunden?
Der letzte Augenblick für dien Vater hat geschlagen.
Du schreist „Nein! Vergelte Gleiche mit Gleichen“

Ruhe alle erstarren und fixieren dich, da sieht Du Sie
Dein Vater
Deine Mutter
Die Teeny-Schönheit
Der Starke (Vater der Schönheit)
Der Dicke
Der Schwarze
Der Blonde
Die andere Schönheit (Mutter der Schönheit)
und noch eine Blonde
alle fixieren dich

Du schaust zu deinem Vater, er sollte widersprechen, doch Du siehst nur seine offene Geilheit in den glänzenden Augen. Ein Blick zu deiner Mutter, verrät dir, dass sie erleichtert ist. Ihr Blick wandert von dir auf den harten Schwanz deine Vaters und zurück zu dir.

„Wie alt bist Du?“ keift die Mutter
„Fast 15!“ Du blickst auf den Boden, deine Stimme ist aber fester als Du erwartest hast.
„Meine Tochter ist keine 13 – dein Vater soll sehen wie es ist wenn seine Tochter Vergewaltigt wird, alle sollen dich ficken!“ schreit der Vater und schaut dann zu deiner Mutter „und eine Mutter sieht auch aus wie eine Hure – sie soll dich einweisen – komm her“
Du gehst zwei schritte auf den großen, muskulösen Mann mit der Waffe zu. Es entsteht ein Kreis und Du bist jetzt im Mittelpunkt.

„Jetzt weis deine Tochter ein – du dreckige Schlampenmutter“

Sie schaut zu dir und dann zu deinem Vater, der hinter dir steht. Ihr blick wandert nach unten und verharrt fokussierend auf einem Punkt.

leise aber bestimmt und ohne dich anzusehen “heb dein Kin – öffne deinen Mund – leck dir über deine Lippen – aufrecht – bleib aufrecht – jetzt zieh dein T-Short über den Kopf – langsam!“

Du gehorchst und lässt das Short auf den Boden in den Dreck fallen. Jetzt nur noch in Jeans, weißem Spagettiträger-Short wird dir bewusst, dass du auf Grund der langen Autofahrt keinen BH trägst. Du spürst wie sich deine Brüste straffen und die Nachtluft deine Nippel vortreten lässt. Sie müssen sich deutlich unter dem dünnen Stoff abzeichnen, aber du traust dich nicht den Blick zu senken.

„gut – sehr brav“ Ist ihre Stimme erregt? „zieh deine Jeans hoch, in deinen Schritt“ Sie ist erregt – ja und schaut immer noch auf den Schwanz deines Vaters!
„jetzt knie dich hin – öffne deinen Mund – weiter – mach die Augen zu!!!“ befielt sich deutlich lauter

Auf deinen Knien – mit geschlossenen Augen spürst du etwas weiches, warmes auf deinen Lippen.
Du rührst dich nicht – hältst die Luft an und spürst das Gewicht auf deiner Unterlippe.
Langsam schiebst du deine Zunge an deinen Zähnen vorbei, zwischen deiner Unterlippe und der warmen Eichel nach vorne.
Bis der Schwanz ganz auf deiner Zunge ruht.

„er soll in ihr reinstopfen“
„fick ihre Maulfotze“
„Ja bis sie würgen muss“

„tu es“ sagt deine Mutter

Im gleichen Augenblick reist du deine Augen auf. Dein Vater steht über dir und rammt seinen fetten, fleischigen Schwanz in dein Maul.
Du fällst nach hinten, würgst und schnapst nach Luft. Du spürst immer noch den Schanz an deinem Zäpfchen.
Tränen schiessen dir in die Augen – nein du wirst nicht weinen – trotzig schaust Du deinem Vater in die Augen.
So viel Geilheit und Begierde hast Du noch nie bei einem Mann gesehen.
Du richtest dich wieder auf und umfasst seinen Schwanz. Langsam schiebst du in dir wieder in den Mund. Weiter und weiter du musst fast wieder würgen. Mit beiden Händen umfasst du den Unterleib deines Vaters und druckst dich gegen ihn, bis deine Lippen die kurzen Stoppel der Schamhaare berühren. Sein Schwanz zuckt und bebt und du saugst und leckst an im.

„genug – da sind auch noch andere“ deine Mutter dreht deinen Kopf und führt dir den Schwanz den Schwarzen zwischen deine Lippen.
Er ist ganz anders, du spürst die dicken pulsierenden Adern an deiner Zunge. Er ist hart wie ein Stock und viel länger.
Er fasst dir in die Haare und bumst deinen Mund. Du hältst ganz still und konzentrierst dich darauf deine Mund offen zu hallten.

Finger überall sind Finger – Du schielst nach links und rechts. Deine Mutter öffnet Dir die Hose und dein Vater macht sich an deinen harten Knospen zu schaffen. Die Schöne steht mit ihrer Tochter hinter dem Schwarzen und beobachten wie sein Riemen in deinem Mund verschwindet. Jetzt kannst Du nichts mehr sehen – nur die Bauchdecke mit den perfekten Muskeln.

(Vielleicht möchtet Ihr hier weiter machen– würde mich freuen)

Autor:
  • Sex Bilder

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X