Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


Spass Therme

Nach der Affäre KLASSENTREFFEN meiner Frau, was ohne Folgen geblieben war vögelten wir immer noch mit Gummi. Das hatten wir zu meiner Sicherheit eingeführt das mir nicht doch noch „ das Brötchen im Ofen“ zugeordnet werden konnte. Ich hatte mich über Ihr Fremd ficken fürchterlich aufgeregt aber das war nun über ein halbes Jahr her als Sie mir offenbarte, Ihre Schulfreundin Brigitte habe Sie als „Wiedergutmachung“ in eine Spaß Therme eingeladen. ( Sie hatte also mit dem Fickdate auf dem Parkplatz am Rhein irgendwie etwas zu turn ) Nun, in so einer Therme war ja jede Menge Betrieb da würde sich wohl keine Gelegenheit zum Fremd ficken geben, aber ich traute dem Braten nicht so recht. Von der bei Ihr installierte Ortung Ap wüsste Sie ja immer noch nix, auch wo Sie mich schon x mal gefragt hat woher ich das alles mit auf dem Parkplatz erfahren habe. Zuerst kam Sie dann mit mit der Bitte auf Ihrem Nachttisch brenne die Birne nicht mehr ich möge Diese doch auswechseln. Okey, gesagt getan und so nebenbei warf ich dann mal einen Blick in Ihre Schublade. Ja was war das denn, da lag ja eine angebrochene Packung Verhütungspillen? Wieso sagte Sie mir nix davon und ließ mich weiter mit Gummi ficken? Vögelte Sie etwa schon wieder hinter meinem Rücken mit wem? Das war mehr wie verdächtig also stand für mich fest in der Therme war ich dabei, egal wie. Ich besorgte mir eine bei meinem Frisör eine Perücke und borgte mir bei unserem Optiker eine Hornbrille mit Fensterglas für eine Überraschung. Ich kam mir selber bescheuert vor mit dieser Maskerade aber ich wollte wissen was Sache war. Freitag morgen prompt kam diese Brigitte ( SIE winkte mir aus dem Wagen noch zu ) und los führen die Beiden. Klar ich hatte alles parat, und gemächlich hinterher. Sie durften ja bloß unser Auto nicht sehen. Die Spaß Therme war eine Stunde fahrt in Richtung Wesel. Ich löste auch eine Tages Karte und mischte mich unters Volk. Kein Mensch schenkte mir Beachtung, da hatte ich die Beiden auch schon er spät. Sie planschten im Wasser gingen brausen alles normal. Da merkte ich meine Frau schaute nun schon zum dritten mal in eine bestimmte Richtung auch diese Brigitte hatte Witterung aufgenommen. Ich war mir noch nicht sicher aber eben bei der Planscherei im Wasser sah man ja nur die Köpfe da waren die drei schon mit dabei. Drei Männer so um die zwanzig standen nicht weit diskutierend und auch Sie erwiderten den Blickkontackt. So unauffällig schlenderten die Männer zu der Wasserrutsche die zwei Frauen zufällig hatten die gleiche Idee. Die Männer unten im Sammelbecken Namen dort die Frauen in Empfang halfen Ihnen beim aufstehen und schon war der erste Körperkontakt hergestellt. Eigendlich nix verwerfliches aber ich ahnte schon den Hintergrund. Nach belanglosem gequatscht das ich ja nur von weitem verfolgte trennte man sich. Zwei gingen mit dieser Brigitte in eine andere Richtung meine mit einem in Richtung Brausen. Die werden doch wohl nicht??? Die Brausen waren wie ein Schlauch hintereinander und zu beiden Seiten jeweils mit einer Spritzwand getrennt aber zum Gang offen. Die Beiden belegten zusammen die letzte Kammer, soweit ging in der Regel keiner. Nach ein paar Minuten folgte ich, egal was passiert, und ging ein kurzen Blick werfend in die Letze genau gegenüber. Glück wenn man es so nennen mag meine Frau hielt sich an der Brausearmatur fest, Ihr Höschen lag auf dem Boden, beide mit Blick zur Wand währen Sie von hinten mit kräftigen Stößen gefickt wurde. Also doch Sie konnte es nicht lassen. Da beide mit dem Gesicht in Richtung Wand standen, konnte ich mir das in aller Ruhe ansehen. Kein Irrtum war möglich. Ehe die sich Eventuell wieder in meine Richtung wanten verschwand ich so schnell wie ich gekommen war. Nach einiger Zeit aus dem Brausebereich kommend gingen Beide in andere Richtungen auseinander als sei nix gewesen. Jetzt aber kam schon diese Brigitte mit einem von den Dreien und Schwupps auch in die Brause wie ich sehen konnte auch in die Letzte. Ich noch einmal das gleiche Spiel, hinterher nur mit dem Unterschied die Zwei hielten mich für einen Spanner. Auch Hier hatte ich wieder einen „Logenplatz“. So wechselten die Beiden systematisch alle drei Ficker der Reihe nach durch. Ich konnte diese Dreistigkeit einfach nicht mehr ertragen mit der mich meine Schlampe hier betrog. Als die fünf alle an einem Pavillon standen um eine Erfrischung zu sich nahmen rief ich meine Ehehure an. Ihr Hallo Schatz, klang schon als wenn Ihr was schwante. Ich wie geht’s Euch amüsiert Ihr Euch? Ja einfach herrlich ist es. Hier fahren wir mal zusammen hin. Ich frug haste dich schon entschieden? Sie, entschieden für was? Na wer von den Dreien ist denn der beste Ficker? Geht das nach der Therme draußen auf dem Parkplatz wieder weiter wie damals? Ihr viel vor Schreck das Glas aus der Hand, wo her weißt du, bist Du hier? Ich bin dein Geist denn ein Gewissen hast Du ja wohl nicht und der wird Dir heute Abend persönlich erscheinen, komm nur nach Haus und Du wirst dein blaues Wunder erleben Du Miststück. Was Sie da machte war für mich eine so große Erniedriegung die ich nicht weiter ertragen konnte. Sie sagte was zu Allen und schleunigst hauten die Beiden ab zu Ihrer Liege. Verstohlen blickten Sie in alle Richtungen und quasselten hektisch aufeinander ein. Einer von den Dreien kam nun zu Ihnen und fragte was, aus den Gesten und Kopfschütteln entnahm ich, das war eine Ablehnung, den Schock müssten Sie erst mal verdauen. Ich aber wusste nun weshalb Sie heimlich die Pille nahm, so konnte Sie nach Herzenslust fremd vögeln ohne befürchten zu müssen das Sie auffiel, und wie ich ja Zeuge war nutzte Sie es ausgiebig. Gegen halb elf kam dann meine Ehehure angesäuselt nach Hause ( hatte sich wohl erst Mut angetrunken ) Mit Hallo mein Schatz, weiter kam Sie nicht da hatte ich schon die Hand erhoben (Ich habe und werde nie eine Frau schlagen erst recht nicht eine Ehehure ) ich sagte bist Du noch Aufnahme fähig? Du packst sofort Deine Sachen und bist in einer Std. Hier raus, wenn Du das nicht schaffst weck ich Deine Tochter die kann Dir dabei helfen, so erfährt Sie auch gleich das Sie eine Hure als Mutter hat. Ich hatte Dich gewarnt, was meinst Du was in mir vorging als ich Dich vögeln in der Brause sah, ja ich war der Spanner von gegenüber in der Brause. Und nun mach das Du hier raus kommst. Unsere Tochter werde ich in einem Internat anmelden das Diese versorgt ist und nicht von einer Schlampe wie Du erzogen wird.

Autor:
  • Deutsche Geschichten Dortmund Sex Geschichten Echt Sex Geschichten Erotische Geschichten Fick Geschichten Gruppen Sex Geschichten Inzest Geschichten
  • Comments

    • Tja,Fotzen halt! Man sagt ja immer uns Männern einen gewissen Trieb und Geilheit nach,aber ich weiß das die Fotzen echt viel verkommener sind und sich sobald die Gelegenheit sich bietet,die schwanzgeile Möse und das Arschloch füllen lassen! Schlimm! Aber das sollte keine vernachlässigte Ehefotze oder junges Teengirl davon abhalten sich bei mir zu melden und sich mal wieder richtig geil lecken und durchficken zu lassen! Ach,ich liebe diese schwanzgeilen Ehehuren! Meldet euch!

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X