Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


Meine Schwiegermutter teil 4

Da saßen wir nun im Wohnzimmer. Noch ziemlich fertig von der geilen Orgie im Bad und sprachen über das erlebte. Meine Freundin wollte das was wir alle gemeinsam im Bad erlebt haben, nun auch öfters haben.

„Wenn ich nur daran denke wie du mir meine Fotze sauber geschleckt hast nach dem Pissen, Mama, dann werde ich jetzt schon wieder feucht und muss meine Fotze wieder reiben.“ meinte meine Freundin und schob sich 2 Finger in ihr Nasses Loch.

„Sag mal Mama, ist Papa auch so ein kleiner Perversling der an der Wäsche von anderen riecht?“ fragte meine Freundin ihre Mutter während sie sich einen dritten Finger in die Fotze schob.

„Ja, dein Vater riecht immer gern an meinen Höschen und wichst sich dabei seinen Schwanz, ab und an blase ich ihm seinen Schwanz während er an einem von mir mehrere Tage getragenen Höschen riecht und leckt.“

Da meldete ich mich zu Wort „Oh geil, vielleicht kann ich dann ja mal mit meinem Schwiegerpapa gemeinsam zu euren Höschen wichsen.“ Beide schauten mich an und fragten mich zeitgleich „Du bist Bi??“ „Ja und Nein, ich habs noch nie gemacht, möchte es aber mal. Und dein Vater sieht sehr schön aus, warum also dann nicht mit ihm, wenn er doch auch die gleichen Vorlieben wie ich habe.“

„Oh, wenn ich daran denke das du einen anderen Schwanz im Mund oder aber auch im Arsch hast, werde ich noch geiler.“ Meinte meine Freundin und fickte sich mit den 3 Fingern in der Fotze immer heftiger. „Komm, wichs für uns deinen Schwanz, wir wollen sehen wie du dir in deinen Mund spritzt.“ Sagte meine Schwiegermutter und fing an sich ihre Titten zu streicheln und öffnete ihre Beine ganz weit, dass ich einen schönen blick auf Ihre geile Fotze hatte.

Ich fing an mir meinen Schwanz zu wichsen und meine Freundin fragte ihre Mutter ob sie uns nicht ein paar geile aus ihrem Fickleben erzählen kann. „Na, klar“ erwiderte ihre Mutter und legte auch so gleich los.

„Ich war mit deinem Vater mal in einem Pornokino, wir wollten uns eigentlich erst nur mal umschauen aber wir hatten uns schwer geirrt, direkt als wir in der ersten Kabine waren, kaum als wir die Tür geschlossen haben, kam auch schon ein Schwanz aus einem Loch in der Wand. Dein Vater hat dann gesagt, dass ich ihn doch anfassen und wichsen soll, was ich auch tat. Dein Vater hat sich hinter mich gestellt und mir direkt seinen Schwanz in meine Fotze geschoben und mich während ich den anderen Schwanz abgewichst habe hart gefickt. Ich war so geil, dass es nicht beim Wichsen blieb und ich den Schwanz dann auch schön tief in meinen Mund genommen habe. Es dauerte auch nicht lange und ich hatte eine riesen Ladung im Mund. Was mich zu einem mega Orgasmus gebracht hat. Dein Vater war auch so aufgeheizt das er mir kurz nach meinem Höhepunkt tief in die Fotze gespritzt hat. Er zog seinen Schwanz aus meiner Fotze und meiner zu mir Ich sollte genauso stehen bleiben wie ich war er kommt gleich wieder. Er ging kurz raus und kam mit einer fetten Frau wieder. Die war so um die 60 Jahre alt und komplett nackt. Sie hatte blonde haare große Hängetitten, einen fetten Bauch, nen Riesen Arsch und ne schöne fette behaarte Fotze, war fast einen Kopf kleiner als ich und definitiv fetter als ich.“ erzählte ihre Mutter.

Sie sah ihre Tochter an die sich hart die Finger in die Fotze schob. Dann sah sie zu mir wie und schaute auf meinen harten Schwanz, leckte sich dabei über die lieben und erzählte weiter.

„Dein Vater sagte zu der fetten Frau, dass sie auf die knie gehen soll und meine Fotze auslecken soll, die wurde eben frisch gefüllt. Die fette kniete sich vor hinter mich und fing an meine vollgerotzte Fotze aus zulecken und dein Vater sah sich das Schauspiel an während sein Schwanz schon wieder hart wurde. Ich sollte mich dann auf dem Boden auf den Rücken legen, nachdem die fette mir mein Loch sauber geleckt hat. Sie sollte sich mit ihren Löchern über mein Gesicht setzten und ich sollte ihre Löcher verwöhnen. Sie stellte ihre Füße mit etwas Abstand, links und rechts, neben meinen Kopf und ging langsam in die Hocke. Ich konnte ihre Fotze schon riechen als sie über mir stand. Ein Mix aus, Sperma, Muschisaft, Schweiß und pisse. Bestimmt schon ein paar Tage her gewesen das sie sich ihre Fotze gewaschen hat, so wie das roch. Aber es hat mich mega geil gemacht. Je näher sie kam umso intensiver wurde der Geruch. Sie setzte sich mit ihrer Fotze auf mein Gesicht und ich bin bald durchgedreht vor Geilheit. So etwas wie diese Fotze habe ich vorher noch nie geschmeckt. Ich leckte sie wie vom Teufel besessen als sie plötzlich anfing mir in meinen Mund zu pissen. Ich war wie von Sinnen und schluckte alles. Dein Vater hörte man nur noch stöhnen und dann und wann mal sagen IST DAS GEIL!! Mehr kam da nicht mehr. Das alles hat mich so geil gemacht, dass ich ohne mich anzufassen gekommen bin. Nachdem sie mir dann in meinen Mund gepisst hat habe ich ihr noch die Fotze sauber geleckt, bis sie gekommen ist. Sie stöhnte sehr laut, brüllte fast sogar und spritze mir eine Ladung Fotzensaft ins Gesicht. Sie stand dann ohne ein Wort zusagen auf und ging aus der Kabine. Dein Vater wichste sich immer noch seinen Schwanz. Er sagte mir das ich aufstehen soll, damit er mir den Fotzensaft und die restliche Pisse von der fetten aus dem Gesicht lecken kann. Ich stand auf und ging zu ihm. Er leckte und küsste mir alles aus dem Gesicht und wichste sich dabei seinen Schwanz. Er spritze mir dann alles an meinen Bauch was er mir dann genüsslich vom Bauch leckte.“ fuhr die Schwiegermutter fort.

Ich wichste mir meinen Schwanz dermaßen das ich schon dieses geile prickeln in den Eiern gespürt habe. Meine Freundin war so feucht, dass ihre Fotze richtig laut schmatzende Geräusche von sich gab. Meine Schwiegermutter zwirbelte sich eine Brustwarze und wichste sich mit der anderen Hand ihren Kitzler. Ich wusste gar nicht wo ich hinschauen sollte.

Meine Schwiegermutter sagte dann zu ihrer Tochter das sie ihr helfen soll mich in Position zum eigenen Sperma schlucken zu bringen. Sie kamen auf mich zu und nahmen meine jeder ein Bein von mir am Fußgelenk in die Hand. Die Schwiegermutter sagte dann „so und jetzt rutsch du mal mit deinem Arsch tiefer, wir heben dir jetzt die Beine über den Kopf, damit dein Schwanz schön vor deinem Gesicht ist.“ Sie hoben mir die Beine hoch und zogen mich somit so zurecht das mein Schwanz nah vor meinem Gesicht war. Ich wichste weiter. Das alles machte mich so geil, das ich spürte das es bald soweit ist. Meine Schwiegermutter und meine Freundin hatten beide ihre andere Hand in ihrer Fotze und wichsten sich. Ich sah meine Schwiegermutter und meine Freundin an und schrie „ICH KOMME !!!“ und wichste mir mein einen teil in den Mund den Rest in mein Gesicht. Schwiegermutter und Freundin sind fast zu selben Zeit gekommen und haben eine Riesen Muschisaft lache unter ihnen produziert.

Meine Schwiegermutter sagte dann zu mir „man war das geil, ich leck dir den Rest aus deinem Gesicht.“

Wollt ihr wissen wie es weiterging?

Autor:
  • Deutsche Geschichten

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X