Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


Es begann im Pärchenkino

Meine Geschichte geschah vor ca. 15 Jahren,

Ich war gerade Single und ging zu der Zeit gerne ab und zu in ein Pornokino mit mehreren Programmkinos. Eines Tages setzte ich mich ein ein „normales Hetero“- Kino, in dem wenig Publikum war. Zwei Plätze neben mir saß ein älterer Herr, der sich den Film anschaute, bei dem eine Frau von zwei Männern in allen Variationen verwöhnt wurde. Es dauerte nicht lange, bis ich meine Hose öffnete und meinen Schwanz rausholte und langsam anfing zu wichsen. Inzwischen hatte ich bemerkt, dass der ältere Herr ebenso beschäftigt war. Ich weiß gar nicht mehr wie genau, aber wir kamen über den Film ins Gespräch. Ich setze mich schließlich neben den Herrn und wir fassten uns gegenseitig an die Schwänze und wichsten uns gegenseitig ein wenig. Als ich sagte, dass es schon immer mein Raum sei zu zweit eine Frau zu verwöhnen, schaute er mich an und sagte:“ Wenn du willst, kann dein Traum in Erfüllung gehen!“ Ich war total perplex und fragte, wie er das meine. Er antwortete lächelnd: „Meine Frau und ich gehen ab und zu in einen Swingerclub. Sie mag es gerne von zwei Männern verwöhnt zu werden. Hier im Kino ist freitags immer Pärchenkino. Die Pärchen dürfen einen zweiten Mann mit ins Kino nehmen. Wenn du also Lust, komm doch nächste Woche Freitag Abend um 20 Uhr wieder hierher. Dann laden wir dich ein ins Pärchenkino. Wenn meine Frau dich ebenso sympathisch findet wie ich, können wir uns dann später mal bei uns Zuhause treffen!“

Mir schlug das Herz bis zum Hals und ich nahm das Angebot auf der Stelle an. Dann tauschte ich mit dem Mann (er war Anfang 60) noch die Telefonnummern aus für alle Fälle und wir verabschiedeten uns. Bis zum darauffolgenden Freitag konnte ich es kaum erwarten. Mit Herzklopfen wartete ich am Kinoeingang. Und tatsächlich: Um 20 Uhr kam er wieder in Begleitung einer sehr attaktiven Frau, lange Haare, schlank, schöne Kurven. Er stellte mich seiner Frau vor, die mich einen kurzen Moment musterte. Dann sagte sie: „Schön dich kennen zulernen. Komm gerne mit uns ins Kino!“ Ich konnte mein Glück kaum fassen, es wäre ja auch möglich gewesen, dass ich ihr nicht gefalle. Wir gingen also ins Kino, in dem schon einige Paare saßen. Im halbdunkel war zu erahnen, dass sie sich mehr oder weniger intensiv verwöhnten. Wir setzten uns in einer der vorderen Reihen, die Frau zwischen uns.

Langsam begann der Mann die Bluse seiner Frau zu öffnen, streichelte sie erst über dem BH und öffnete diesen dann. Ich schaute am Anfang zu, war nicht sicher, ob ich es ihm nachmachen solle. Da nickte er mir zu, seine Frau lächelte mich an und wir liebkosten beide gleichzeitig ihren wunderschönen Busen, was sie sichtlich genoss. Dann wanderte seine Hand ihre Schenkel hinauf, was ich ebenfalls tat. Dabei legte sie sie ihre Hände auf unsere beider Oberschenkel und begann sie zu streicheln. Obwohl noch nicht viel passiert war, war ich total erregt. Mir gefiel es, wie langsam und genussvoll die beiden zur Sache gingen und mich immer neu einluden mitzumachen. Dann zog er ihr den Rock aus, so dass sie nur noch im Slip bekleidet zwischen uns saß. Während seine Finger an und in ihrem Slip auf Entdeckungsreise gingen, öffnete sie uns beiden die Hosen und holte unsere Schwänze heraus, begann sie zärtlich zu wichsen. Ich streichelte dabei die Innenseiten ihres Oberschenkels. Schließlich zog er ihr den Slip auch noch aus und lud mich ein sie zu berühren. Ich schaute sie noch einmal fragend an, was sie mit einem Lächeln beantwortete. Ihre Muschi war feucht. Zuerst glitt ich über ihre Schamlippen, suchte und fand den Kitzler und massierte ihn. Sie stöhnte dabei lustvoll. Dan beugte sie sich zu ihrem Mann hinab und nahm seinen schönen Schwanz in den Mund, während sie zugleich meinen Schwanz weiter wichste und mein Zeigefinger langsam in sie eindrang. Ich hörte, wie der Mann seine Frau fragte: “ Gefällt es dir mit ihm?“ Sie schaute kurz zu ihm auf und sagte: „Ja, sehr!“ Ich massierte ihre feuchte Muschi immer intensiver von innen, so dass sie kurz danach zum Orgasmus kam. Sie lächelte mich und ihren Mann an und geb mir dann einen leidenschaftlichen Kuss. Vom Film und den anderen Paaren hatte ich schon die ganze Zeit nichts mehr mitbekommen, so geil war dieser Moment. Dann wurde ich mutiger und fragte, ob sie meinen Schwanz auch mit dem Mund verwöhnen möge.

Sie nickte nur, zog mir Jeans uns Slip komplett bis zu den Füßen, beugte sich hinab und begann meine glühende Eichel mit ihrer Zunge zu umkreisen, Dann nahm sie meinen Schwanz tief in den Mund und saugte himmlisch an ihm. Ihr Mann grinste mich dabei an, zeigte mir seinen Daumen und begann dann seine Frau von hinten zu fingern. Schnell fing sie wieder an zu röcheln. Sie setzte sich wieder hin, legte ihre Beine auf die Armlehnen. Dann stand ihr Mann auf, stellte sich vor sie und begann sie zu ficken. Ich massierte dabei ihre Brüste und saugte an ihren Warzen. Sie wichste dabei meinen Schwanz immer schneller, so dass wir drei fast gleichzeitig kamen und ich auf ihre Hand abspritze. Als der Mann sich wieder gesetzt hatte, sagte er: Von uns aus kannst du uns gerne besuchen kommen, Du bist uns beiden sympathisch. Wir haben im Haus einen Partykeller mit vielen Matratzen und einem Duschraum. Hast du Lust?“ Ich nickte glücklich.

Dann unterhielten wir uns noch einen Moment, bevor wir uns alle wieder anzogen und aus dem Kino gingen, Erst jetzt sah ich, dass bestimmt 10 weitere Paare aller Altersklassen im Kino waren und teilweise sehr geil miteinander rummachten. Vor dem Kino verabredeten wir zu telefonieren, um bald ein Treffen bei ihnen zu planen, Ich küsste seine Frau zum Abscheid nochmal und ging glücklich in meine damalige Single-Wohnung.

Möchtet Ihr erfahren, wie dann das Treffen verlief? Falls ja, schreibe ich gerne mehr!

Autor:
  • Überfall Geschichten

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X