Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


Das erste Treffen vom Online-Dating!

Zunächst: Meine Geschichten sind relativ lang, aber recht realitätsnah, wie ich finde. Alle handelnden Personen sind über 18 Jahre alt und zudem völlig frei erfunden, genauso wie die Geschichte selbst.

Daniel klickte sich schon seit einigen Monaten durch verschiedene Online-Dating-Plattformen. Er war noch Jungfrau und wollte daher endlich mal mit einem Mädchen schlafen, was er sich durch die zahlreichen Dating-Plattformen erhoffte.
Es waren zwar schon einige Chats zustandegekommen, allerdings wurde daraus nie ein Treffen oder sonstiges. Man verlor irgendwann den Kontakt und dann schrieb man nie wieder miteinander.
Eines Abends allerdings, es war gegen 21:00 Uhr, schrieb ihn eine hübsche Dame namens Sophia, die ihm auf Anhieb gefiel, an und sie verstanden sich schon ab der allerersten Sekunde recht gut miteinander.
Nach 2 Wochen der Schreiberei äußerte Sophia den Wunsch nach einem Treffen, was dann direkt in der folgenden Woche umgesetzt wurde. Daniel setzte sich also ins Auto und fuhr die halbe Stunde zu ihr. Zunächst gingen sie in die Stadt, tranken dort einen Kaffee und unterhielten sich gut, allerdings hatten beide schon das Gefühl, dass dieser Tag nicht nach dem Kaffee enden sollte.
Nachdem beide ausgetrunken hatten, schlenderten sie zurück zum Auto. Im Auto unterhielten sie sich noch etwas, was sie nun machen könnten, als ihm die Idee kam, dass sie an einem so schönen sommerlichen Tag doch noch einen Waldspaziergang machen könnten.

Gesagt, getan: Sie fuhren in den nahegelegenen Wald. Noch bevor Daniel aussteigen konnte, beugte sich Sophia zu ihm rüber und küsste ihn. Zunächst war er etwas perplex, ging jedoch dann auf den Kuss ein und es entwickelte sich ein sehr leidenschaftlicher Zungenkuss daraus.
Angesichts des aktuellen Geilheitsgrades und des Wissens seitens Sophia, dass Daniel noch keinerlei Erfahrung mit Frauen hatte, wollte sie ihn nun in die schönste Nebensache der Welt einführen. Allerdings entschied sie sich gegen das Auto, da ihr das für den ersten Sex doch etwas eng vorkam.
Sie gingen also zusammen in den Wald, es war mittlerweile gegen 18:00 Uhr, dunkel und der Wald war nahezu leer, und fanden sich dann 20 Minuten später in einem kleinen Türmchen, das als Vogelbeobachtungsstation gedacht war, wieder.
Sie fingen an, an sich gegenseitig rumzufummeln und auch die leidenschaftliche Rumknutscherei ging wieder los. Irgendwann übernahm Sophia die Initiative und schnappte sich die freie Hand von Daniel, welche sie sich dann zwischen die Beine legte.
Er verstand sofort, was sie von ihm wollte, war sich aber dennoch unsicher… sie grinste ihn an und meinte nur: „Hab keine Angst, du kannst fast nichts falsch machen… versuch es einfach!“.
Daniel nahm allen Mut zusammen und ließ seine Hand in ihre Hose gleiten, was sie sogleich mit einem Stöhnen begleitete. Zunächst war er sehr sanft, aber irgendwann ging es immer härter zur Sache, was auch ihr sichtlich gefiel.
Schließlich fing er an, sie vom Hals an abwärts zu küssen, zog ihr Hose und Unterwäsche komplett aus und fing an, sie mit seiner Zunge zum heftigen Stöhnen zu bringen. „Sie schmeckt äußerst gut!“, dachte sich Daniel und brachte nun auch noch seine Finger mit ins Spiel, was nun einen äußerst heftigen Orgasmus zur Folge hatte. Sophia konnte sich kaum noch auf der Bank halten, auf der sie lagen, so sehr zitterte sie aufgrund der vergangenen Sekunden.

Nach einigen Minuten hatte sich Sophia wieder gefangen und wollte Daniel natürlich auch einen schönen Absch(l)uss des Tages bescheren.
So holte sie ein Kondom aus ihrer Tasche und zog ihm ebenfalls Hose und Unterwäsche aus, bis sie beide vollkommen nackt waren. Da sein Penis wegen ihrem langsamen und zärtlichen Ausziehens schon wieder hart war, brauchte es nicht sonderlich viel Handarbeit, bis sie das Kondom überziehen konnte. Dann legte sie sich mit breiten Beinen wieder hin und Daniel war einerseits nervös, andererseits auch neugierig und fackelte daher nicht lange.
Er drang in sie ein und begann, zu stoßen. Da er sehr aufgeregt und geil war, dauerte es nur wenige Stöße, bis er kam… er war überwältigt von diesem Gefühl. Nachdem er das Kondom entsorgt hatte und erneut eine Behandlung von Sophia bekam, regte es sich bei ihm schon wieder und sie konnten in die zweite Runde starten. Er zog nun das Kondom über und fing an, in sie einzudringen, nun vollständig. Anfangs langsam, steigerte er sich immer mehr und nahm sie immer härter, bis sie fast von der Bank flog.
Sie wechselten sehr oft die Stellung, von Doggy über reiten bis zu einer Stellung, bei der sie ihre Beine über seinen Schultern hatte.
Nach einer gefühlt sehr langen Zeit kamen sie beide in einem überwältigenden Orgasmus, der sie nun endgültig von der Bank fliegen ließ. Keinen von beiden störte das allerdings…

Nachdem sich beide wieder im Griff hatten, zogen sie sich wieder an und gingen langsam, Hand in Hand, zum Auto zurück. Das war allerdings noch lange nicht das Ende des Tages…

________________________________________________________________________________________________________________

Wenn ihr die Fortsetzung dieser Geschichte hören wollt, dann schreibt fleißig in die Kommentare. Anregungen und Fantasien sind natürlich auch gern gesehen. 😉

Autor:
  • Deutsche Porno Filme

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X