Geschichten senden. Berühmt werden. Geld verdienen


48 Lesen
Ruf jetzt an, mit geilen Frauen Sex mit der Kamera zu haben 09005 100971 73
Amateur Transen, poppers, spermaschnuten

Hallo, wie geht’s, jaja voll platt, ich weiß. Es ist leider schon länger her, dass ich die möglichkeit hatte eine üppige zweilochstute abzugreifen, abzulecken, auf und in alle süßen lustlöcher zu küssen, stossen und auch zu besamen. Deshalb ist all mein Blut in meinem Rotgewichsten penis, nicht verfügbar im Kopf, was die Platte anrede nicht entschuldigt, aber plausibel macht.

Ganz und gar nicht platt, alle Schwänze und rosetten, mundfotzen und transen brüste, die bisher meine Meilensteine sind.
Manche dieser mädchenpimmel waren eher zierliche , angemessene geile Anblicke, da bei den lieben und dreckigen damen die arschfotze besamt werden sollte.vor 4 Monate
timsen
Den Anfang machte diese süße bisschen ältere Thai schwanzträgerin, ich habe einige anläufe gebraucht bis das Treffen stand, ich war zwei Wochen zuvor schon unendlich fickrig, immer mit einem klebrigen samentropfen an der dicken beschnittenen Eichel.

Nervosität, Der ständige halbständer, in der Hose entweder beim Laufen stimuliert, oder beim Gedanken an meine erste transenfotze angeschwollen, eine oder zwei Prisen Koka und etwas Poppers brachten mich in einem Zustand an ihre, Antanas, Tür in der ich kurz schwerelos war, nicht fähig den nächsten Schritt zu peilen.
Die Tür blieb noch einige Sekunden länger zu, doch als sie dann öffnete, wusste ich, ich bin richtig, das wird unvergesslich.Eine hübsche kleine thaimaus, in Jeans und Pulli,öffnete, langsam die Tür, ein kosmetiklastiger Duft stieg mir aus der Wohnung in die Nase, ziemlich anregend. Als ich den Schritt durch die Tür machte, umarmte sie mich, ich stammelte irgendwas, Antana verstand es nicht , erste Situation gelaufen, mies dachte ich. Die Rettung brachte die Umarmung, die begegnung die nur dem gegenseitigen sperma absaugen und abspritzen diente , wollte ich nicht per handschlag beginnen. Sie roch einfach superangenehm, ich war sowieso kurz davor meinen schwanz abzusamen, Um wieder klar denken zu können, sie empfand es aber auch so, ich drückte meinen Schritt zuckend gegen ihren, unsere Lippen berührten sich, ich fand ihre Zunge unbeholfen, aber willig in meinem Mund wieder, scheinbar küssen Thais nicht sehr viel, aber es war ein geiler feuchter saugender Kuss, dabei platzte mir schon wieder der Riemen aus der Hose, wenn die so bläst, dachte ich….vor 4 Monate
timsen
Arm in Arm setzten wir uns auf Ihr Sofa, sie wollte das wir mit Sekt und einer Prise koks anfangen, kein Problem, abgedunkelte Wohnung, i*****les und der erste transenfick, geile Mischung. Während ich das schreibe hat mein Schwanz keine ruhige Minute.
Sobald sie gezogen hatte rutschte sie vor mir auf die Knie, und sagte sie will sehen was für einen Pimmel ich ihr mitgebracht habe. Ihre kleinen, geschickten Hände öffneten Gürtel, Hose und boxershorts, der penis stieg empor, sie ließ ihre kleinen Finger den pfeffermühlenmove machen, dann saugte sie meinen schwanz einmal an, schlabbrig, nass und fest, wie es geiler in einer mundfotze nicht seien könnte.boxershorts, Hose und Gürtel widert zu, stellt sie sich vor mir hin, öffnet ihre verdammt schulschlampenmäßig aussehende Miss sixty Hose, was steht da fragt sie, zeigt auf ihren ausgebeulten Tanga. Die Aufschrift, Lick me, bedruckte quasi das Objekt meiner begierde. Ich wollte ihr sofort an die dicke trannyklitoris, doch sie sagte, nicht so schnell und verschwand ins Ich saß auf heißen Kohlen auf der Couch der pimmelfee, gefühlte Jahre, bis sie endlich aus dem Bad rauskam, nackt, ein absolut geiler Anblick, schlank, schöner nicht bedrohlich großer penis, für ihren Körperbau ziemlich große Brüste, und einen knackigen teeniearsch, traumhaft.sie lief nackt vor mir her, ins Schlafzimmer, ich hatte den Lageplan zum Einsatz meiner Hände und Zunge schon im Kopf, aufs Bett und ran, sie zog mich aus, hielt mir poppers hin, nahm auch etwas, endlich nackt, beugte sie sich zu mir hoch, während ich ihren nassen Mund verlangend ansaugte berührten sich unsere schwaenze, elektrisierend. Einfach geil, lange drauf gewartet, dann war es echt easy, wie nach Drehbuch, sie wusste genau wie ein Schwanz zu lutschen ist, ich wichste ihren damenriemen und begann ihre nippel zu lecken, ein Mittelfinger, in ihren Mund gesteckt, befeuchtete ihre arschfotze und drückte den trainierten anus sanft in Bereitschaft aufgefickt zu werden, kein zucken, kein Murren, eher ein wohliges schnurren, ihre fitze war auf jedenfalls freudig erregt.vor 4 Monate
timsen
Das poppers hatte sie nass und hemmungslos nach schwanzstössen gieren gemacht, mich total geil auf ihre unbeholfen, aber intensiv lutschende thaischnute und ihr Paradies, das schwanzmädchen bermudadreieck, ihr steifer penis, ca 12×3 cm, kein Monster, aber ich wollte und habe ihn gierig aufgesogen wie sie vorher das koks, und vor allem habe ich mich auf Ihre schokofotze gefreut, arschzungenficken, fand ich eh schon immer geil, und hab es gerne gemacht, bei exen allerdings nur. Wie sich rausstellte schien antana sich mindestens so darauf zu freuen wie ich, zuerst hab ich ihren stosskanal wie ein Köter von hinten nassgeleckt und meine zungenspitze in ihren gierigen Darm gesteckt, dann drehte sie sich um, sie fing an ihren ladyboycock durch wichsen und klopfen in mein Gesicht hartzuhalten, eine Erfahrung und ein Gefühl der geilheit,das ich vorher als schwul abgetan hätte, doch von der ersten Sekunde an war ich begeistert von der Dynamik dieser versauten Halbw lterfahrung.Ich muss leider gestehen, dass Ende, mischkonsum und übertrieben aufgestaute geilheit , kam relativ schnell, sie drehte sich um, kniete vor mir, ihre Rosette quasi in mein Gesicht gestreckt, sie war soweit geflickt zu werden, ich war schon zuweit noch zuzustoss n, meine Zunge drückte, zum aufschub meines spermaschusses, ihre anusmuschi auf und ich fickte meine Zunge tief in ihre fotze, während ich Ihre dicke, tropfende transenklitoris wichste, ich hoffte so noch kurz dazu zu kommen ihr arschloch zu penetrieren um meine wichse wenigstens in der engen warmen darmflora sauber abrotzen zu können, doch sie war auch kurz davor, drehte sich erneut, hinderte mich daran sie zum Spritzen zu bring n und griff sich meinen dicken Schwanz, lila Eichel, fette Ader, Eier beinahe rund so prall, geladen von vorfreude und versauter Impressionen. Sie wichste meinen Schaft von unten zur Eichel. Ich könnte mich nur noch an ihr festhalten und zwei satte Stöße,dickes,klebriges sperma auf ihren Oberkörper verteilen, es überraschte bzw missfiel Antana, sie quiekte und schrie, für mich war das das sahnehäubchen auf diesem orgasmus, dieser geile Schrei, die Unannehmlichkeit, die mein Samen auf Titten , Bauch und Beinen bedeutete. Naja Ihr in den arsch zu rotzen wäre wohl besser gewesen, tat der Gesamtsituation aber keinen Abbruch, ich persönlich wichse und schieße eh gerne auf Brüste, Höschen, Zungen, Fotzen und so ab. Sah auch verdammt süß aus, begossener Pudel, so sauber wie möglich versuchte sie sich abzutupfen, während ich ihre Schenkel spreizte um ihren Schwanz zum Ende zu bringen. Wie ich es mag, kombinationsangriff, ich hielt ihr das Fläschchen hin, sie saugte eine neue Welle ficklust ein, ich saugte selig ihren Schwanz,erkundete Eier, Schaft,Nille, Eichel, sanft mit meiner Zunge, während zwei meiner Finger schon die stösse meines penis übernahmen, warum weiß ich auch nicht, aber rosettenfingerficken ist einfach toll, sie bockte ihre arschbacken auf, stieß auch in einem härteren Rhythmus gegen meinen ersatzphallus, sie atmete immschwerer, doch bevor sie absamte , verlangte sie einen dritten Finger für Ihr teeniearschloch,eine reizvolle Ansage, ich fickte ihr drei Finger in den Darm, sie wichste Ihre Kilt und schoss sich die nächste Ladung lustmilch auf den gesäuberten Bauch, wie im porno, gelungen, so blieb mir dieser erste transenfick in Erinnerung, auch wenn bei uns beiden die Luft raus war, sie zuckte wie unterkühlt und ihre empfindliche Eichel tropfte noch das letzte bisschen ficklohn auf die Bettdecke, als ich meine drei fickfinger nach dem abspritzen aus ihrer arschpussy rauszog.

Autor:
  • Überfall Geschichten

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    X